Vaterschaftstest! Ohne Einwilligung der Mutter

6 Antworten

Dein Anwalt wird ein schreiben an die "Mutter" schicken in dem steht das sie es entweder freiwillig zulässt oder du es dann gerichtlich einklagen kannst auch ohne Zustimmung

Der Gesetzgeber hat im Gendiagnostikgesetz geregelt, dass der Vaterschaftstest nur mit der Unterschrift beider gesetzlichen Elternteile bzw. der Erziehungsberechtigten erlaubt sind. Laut dem Gendiagnostikgesetz ist es keine Straftat, wenn ein heimlicher Vaterschaftstest durchgeführt wird, sondern eine Ordnungswidrigkeit. Diese kann einen durchaus teuer zu stehen kommen. Wer einen heimlichen Test in Auftrag gibt, muss mit einer Geldbuße von bis zu 5.000 Euro rechnen.

Die sache ist das sie damals nach absetzen der pille eine woche später schwanger wurde und sie mit ihrem jetzigem partner zusammen kam auch komischwerweise 1 woche später schwanger wurde. Dazu kommt noch das ich "Mein Kind" seit über 1 Jahr nicht mehr gesehen habe und nur das zahlende Mitglied bin.

Ich dachte mir bevor ich einen Test über das gericht beantrage, das ich es lieber erstmal so mache um sicher zu gehen. Allerdings brauch man ja für eine gerichtliche Vaterschaftsanfechtung einen triftigen Grund

Eine Einladung von Jugendamt bekommen wegen Vaterschaftstest. Muss er es machen ?

Ich bin hier in Auftrag von einem Freund von mir.

Vorgeschichte: Er hatte eine Intime Verhältnis mit einer Frau und sie ist schwanger geworden. Vor ein paar Wochen kam die kleine auf die Welt. Beide haben sich geeinigt, dass sein Name nicht auf die Papiere auftauchen. Obwohl er bisher immer noch nicht weiß, ob er wirklich der Vater ist, hat er sich um die Mutter und um die kleine gekümmert. Vor ein paar Tagen kam es aber zu Streitereien. Sie hat ihm geschrieben, dass er eine Einladung von Jugendamt bekommt wegen Vaterschaftstest.

Er möchte den Test nicht machen!!!

Meine/seine Frage ist:

Muss er den Test machen? Was passiert, wenn er den Test nicht machen möchte?

Danke im Voraus für eure Hilfe

...zur Frage

Vaterschaftstest bei Säugling?

Hallo! Ich habe mit meinem Sohn und dessen 'potentiellen' Vater einen Vaterschaftstest beim Jugendamt durchführen lassen. Es wurde jeweils den beiden eine Speichelprobe entnommen. Jetzt ist der Test negativ, obwohl ich mir sicher bin, das er der Vater ist! Ist es richtig, das man bei Säuglingen auch immer die Mutter mit testen lassen sollte, um Verfälschungen auszuschließen? Mein Sohn ist knapp 4 Monate und ich stille ihn noch voll, kann das das Ergebnis ändern? Und sollte ich den Test wiederholen lassen?

Liebe Grüße und vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Gerichtliche angeordneter Vaterschaftstest?

Wer bekommt die Daten die beim Vaterschaftstest aufgenommen werden. Also die Bilder Fingerabdrücke usw. Kann Ich es mir auch angucken weil ich vermute mit den Test der gemacht wurden ist stimmt was nicht. Und müsste das Gericht nicht die Daten genau überprüfen lassen wenn gedaft wurden ist das kann nicht sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?