Vaterschaftstest = Mutterschaftstest?! Elterntest?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kann man eigentlich diesen wattestäbchen-Test auch zwischen Mutter und Tochter durchführen ?

Natürlich. Die Mutter ist aber normalerweise bekannt. Hat man den Verdacht, das z.B. das Baby vertauscht worden ist, kann man das natürlich machen.

Der klassische Vaterschaftstest arbeitet mit bekannter Mutter, d.h. man nimmt Proben von Vater Mutter und Kind. Da die Gensequenzen entweder vom Vater oder von der Mutter stammen, sind Vater Mutter Kind Tests einfacher und genauer.

Es geht natürlich auch nur mit den Proben von Vater oder Mutter.

Mit höheren Aufwand kann man auch ferner Verwandschaftsgrade , als z.B. Geschwister testen.

Man kann auch bestimmte Ethnien z.B. auf jüdische Wurzeln testen. Das setzt natürlich eine entsprechende Datenbasis beim Tester voraus, d.h. der Tester muß schon genügend Leute analysiert haben um zuordnen zu können.

Ist egal Vater oder Mutter. Chromosome haben kein Geschlecht.

So nicht ganz richtig, es gibt Y Chormosomen die das Geschlecht bestimmen.

Sehr gute Frage! Nach dem Gesetz (BGB) ist Mutter eines Kindes die Frau die das Kind geboren hat. Wer Vater ist ist manchmal komplizierter, das muss ich dir glaube ich nicht erklären. Deshalb eher "Vaterschaftstest". Ein "Mutterschaftstest" käme unter Umständen in Frage wenn der Verdacht eines versehentlichen Vertauschens von Babys in der Klinik gegeben ist oder wenn ein zur Adoption gegebenes Kind eine Mutmaßung hat wer die leibliche Mutter sein könnte, im letzteren Fall fehlen mir aber die juristischen Kenntnisse ob das vom Kind durchsetzbar wäre. Bin deshalb auf weitere Antworten gespannt.

Natürlich kann man den test auch mit Mutter und Tochter machen. Aber da man normalerweise eindeutig weiß, welches Kind eine Frau geboren hat, ist das ungewöhnlich.

Hat eine Frau ihr Kind in die Babyklappe gelegt und kommt später zurück, um es wieder zu holen, kann es gut sein, dass sie sich mit dem Test als Mutter "ausweisen" muss, ich kenne die Praxis nicht.

Ja kann man ist im prinzip das gleiche verfahren. Nur ist halt meistens klar wer die Mutter ist und daher hört man davon weniger.

Klar gibt es sowas auch, es gibt sogar "Geschwistertests", bei denen getestet wird, ob die Geschwister blutsverwandt sind.

Ist egal Vater oder Mutter. Chromosome haben kein Geschlecht.

naja kommt darauf an

Was möchtest Du wissen?