Vaterschaftssnerkennung kennt ihr euch da aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du glaubhaft vermitteln kannst, dass du den leiblichen Vater nicht in betrügerischer Absicht verschwiegen hast, gibt es vom Unterhaltsvorschuss bei dir nichts zurück zu fordern. 

Der leibliche Vater muss auch erst ab dem Moment zahlen, ab dem seine Vaterschaft nachgewiesen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muß das zahlen, du nicht.

Anzeige gibt es da auch keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe den Sachverhalt nicht so ganz verstanden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Beitrag ist ziemlich durcheinander geschrieben, kannst du das nochmal verständlicher schreiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
polofahrerin18 08.11.2015, 14:41

Hab ich muss nur noch freigegeben werden 😅✌🏻️

1
hertajess 09.11.2015, 16:47
@polofahrerin18

Muss doch eh keiner antworten der Deine Ausführungen nicht nachvollziehen kann. Ich habe sie verstanden. Deshalb schließe ich mich passaufdichauf an. 

0
Schocileo 09.11.2015, 16:59
@hertajess

Muss ja keiner kommentieren der eh keine Ahnung hat? :D
Der Text ist ja jetzt korrigiert und den versteh ich auch^^

0
Schocileo 09.11.2015, 17:02
@Schocileo

Also vor einer Anzeige brauchst du keine Angst haben, und ich denke auch nicht dass du den Unterhaltsvorschuss zurück zahlen musst:)

0

Was möchtest Du wissen?