Vaterschafts anerkennung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

den anderen Vater über diesen Zustand informieren. Er wird dieses Kukukskind kaum finanzieren und Vaterschaft anfechten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Vaterschaft bestehen und zu gegebener Zeit einem Vaterschaftstest zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du dabei, oder woher weißt du so genau, wer der Vater ist? Dein Freund kann sich ebenfalls beim Jugendamt melden und angeben, dass er der Vater ist. Dann wird es Klärungsbedarf geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund kann es so lassen, wie es ist, dann hat er natürlich keine Rechte am Kind, aber auch keine Verpflichtungen. Dan kann er die Vaterschaft natürlich anfechten und sich selbst als Vater eintragen lassen. Das ist allein seine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich freuen, dass man aus der Nummer raus ist. Oder eine Vaterschaftsklage einreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die junge Mutter mit einem anderen Mann eine beziehung hat und der Mann will unbedingt das Kind als sein Kind haben, dann würde ich es einfach lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nanadann
05.09.2014, 08:41

wie dumm ist das denn. das kind hat ein recht auf abstammungswissen. wenn die km das ernsthaft so gemacht hat, dann hat sie sich strafbar gemacht. selbiges gilt für den vermutlichen kuckucksvater. leute wie du haben gott sei dank keine kinder. leute die sowas machen sind verantwortungslos.

0

wenn er sicher ist, dass er der vater ist dann muss er einen anwalt involvieren und ein vaterschaftsanfechtungsverfahren anstreben. dort wird geklärt wer wann mit wem kontakt hatte und ob das in den empfängniszeitraum passen würde.

dann wird ein vaterschaftstest zwischen dir und kind gemacht. sollte dieser klären das dein freund der vater des kindes ist, dann wird der andere aus der urkunde ausgetragen und dein freund eingetragen als rechtlicher vater. er wird sofort unterhaltspflichtig für das kind als auch für die mutter. kann dann sofort das sorgerecht einfordern und umgang mit dem baby haben.

solange er also nicht in der urkunde steht ist er auch nicht vater geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lasst einen Vaterschaftstest durchführen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisa7998
01.09.2014, 21:08

Einfach sob?

0

Eine Flasche Sekt öffnen und sich freuen das man so verantwortungslos aus der Sache raus gekommen ist....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?