Vaterschaft evtl. fremder Kinder anerkennen trotz Schulden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lässt sich die Mutter darauf ein? Ein Vater, der offenbar nur an sich denkt. Er ist doch unterhaltspflichtig, plant aber, die Pfändungsfreigrenze für seine Bedürfnisse auszureizen.

Wenn die Mutter sich darauf einlässt, dann doch nur, weil der andere infrage kommende Mann ein noch größeres A... ist. Armes Kind, wie feindlich empfängt dich diese Welt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Layne87 21.06.2016, 16:45

Ja, so wie es aussieht lässt sie sich darauf tatsächlich ein, er ist wohl auch schon zu ihr gezogen (ohne sich jedoch überhaupt schon in der neuen Stadt angemeldet zuhaben, ist aber noch ein anderes Thema)...Da sind wir schon zu 2. denn ich versteh manche Menschen allerdings auch nicht :/ Vorallem wenn es um Kinder geht.*kopfschüttel*

0

Rechtsberatung darf nicht von Laien geleistet werden, d.h. Du musst Dir einen Anwalt suchen. Ist natürlich etwas unangenehmer, weil Du dann nicht von Dir in der 3. Person sprechen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Layne87 21.06.2016, 16:43

Nein, denn wie ich schon sagte, geht es dabei um einen Fall in meinem Umfeld, ich selber bin NICHT davon betroffen. Ich frage nur um jemanden evtl. etwas raten zu können, weil ich selber darauf keine Antwort weiß. Aber ich kann zumindest raten mal einen Anwalt zu fragen.

0
Kendall 21.06.2016, 16:45
@Layne87

Das wäre das einzig Richtige. Selbst wenn Du Dir irgendetwas zusammen googeln würdest, das auf einen bestimmten Fall X passt, könntest Du es juristisch gar nicht einordnen. Insofern ist das die seriöseste Beratung. Um den seelischen Müllhaufen, den er da produziert, wird er sich sowieso an anderer Stelle noch intensiver kümmern müssen - da reicht kein Gang zum Anwalt.

1
Layne87 21.06.2016, 16:50
@Kendall

Ja, da hast du allerdings Recht. Gut, dann danke ich Dir schoneinmal für Deine Antwort und Meinung :)

1

Was für eine verworrene Geschichte und welch schräger Lebensentwurf ...

Aber mal so nebenbei, ohne auf das Kind einzugehen - Unterhaltszahlungen können sich ohne Schwierigkeiten zu hohen fünfstelligen Beträgen addieren. 80.000 € sind leicht zu schaffen.

Gleichwohl - solch eine Frage macht doch ziemlich fassungslos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Layne87 21.06.2016, 16:57

Ja, es ist wirklich schlimm, das ich sowas überhaupt mal frage, weil es schienbar wirklich sehr seltsame Menschen hier auf der Welt gibt. Und das noch dazu unmittelbar in der Nähe. Ich bin selber fassunglos und komm aus dem Kopfschüttel nicht mehr raus.

0

Sicher hat er kaum bedacht, wie teuer es werden kann, ein Leben lang für ein Kind zu zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Layne87 21.06.2016, 16:49

Der Mann selber hat wohl ein derbes Kaufsucht problem, dazu noch reagiert er wohl schnell gereizt sobald er für SICH nichts mehr kaufen/überhaupt Geld ausgeben kann. Selbst während der PI haben sich wohl wieder zig Briefe (Rechnungen, Mahnungen, gelbe Briefe etc) aufgefunden in der Wohnung, jedoch alle noch verschlossen. Die PI ist somit denk ich dann auch hinfällig. Ich geh mal stark davon aus, das er einfach nicht mehr in der Lage ist überhaupt soweit zu denken, sondern nur noch im Jetzt und hier lebt ohne an mögliche Konsequenzen zu denken. Traurig genug.

0

Was möchtest Du wissen?