Vaterschaft anerkannt!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dein Ex das geteilte Sorgerecht beantragt, du aber das alleinige Sorgerecht behalten willst, dann müssen die Gründe schon stichhaltig sein. Du kannst auch "jederzeit" das alleinige Sorgerecht beantragen. Dass du deinem Ex nicht vertraust ist ziemlich egal, denn es kommt darauf an, ob das Familiengericht ihm vertrauen kann. Selbst wenn du das alleinige Sorgerecht hast, hat dein Ex ein Recht darauf, sein Kind im Durchschnitt alle zwei Wochen am Wochenende zwei Tage lang zu sehen. Wenn du deinem Kind etwas Gutes tun willst, dann respektiere deinen Ex, respektiere das Recht deines Ex auf sein Kind und das Recht deines Kindes auf seinen Vater. Zwei Eltern zu haben, die unterschiedliche Werte gut finden und die unterschiedlich mit dem Kind umgehen, dementsprechend also widersprüchliche Erwartungshaltungen an das Kind herantragen, ist schon eine Herausforderung für deine Tochter. Aber ein Rosenkrieg (den je anderen Elternteil offen ablehnen, darüber schimpfen, beleidigen, unterstellen, einseitig negativ darstellen etc.) würde das Vertrauen deiner Tochter sowohl in ihren Vater als auch in dich zerstören. Bitte fange um Himmels Willen keinen Rosenkrieg an! Tu das deiner Tochter nicht an! Sch# mal darauf, ob du mit deinem Ex klar kommst. Ihr habt ein Kind gemeinsam und dieses Kind hat Rechte und ihr habt diesem Kind gegenüber Verpflichtungen UND Verantwortung und dementsprechend müsst ihr kooperieren, ob euch das gefällt oder nicht, ganz egal ob das Sorgerecht ein geteiltes oder ein alleiniges ist.

Ich habe mir auch deine vorherige Frage durchgelesen. Dir geht es nur um deinen Willen, nicht um das Wohl des Kindes. Warum sollte er nicht das halbe Sorgerecht beantragen und bekommen? Er möchte sich um das Kind kümmern, ein Mitsprachrecht haben. Das ist auch sehr sinnvoll, wenn ich mir deine beiden Fragen - betreffs des Soirgerechts - so vor Augen halte. Ich bitte dich, du wirst doch wohl nicht mit diesem albernen, kindischen "Er hat mich bei Facebook blockiert" argumentieren?!?! Was hat das mit dem Wohle des Kindes zu tun? Zum Wohle des Kindes ist, daß der Papa sich kümmert. Zum Wohle des Kindes ist ein gutes Umgangsrecht, möglichst das sog. Wechselmodell. Der Unterhalt, den er nach deinen Worten nicht zahlt, hat nichts mit dem Umgangs- und Sorgerecht zu tun.

Marla90 06.02.2015, 21:34

Ach nein? ! Der sieht sie doch eh nur kaum. Und meine Tochter vergisst doch immer schnell. Sogar meine eigene Oma vergisst sie immer. Und nur alle 2 woche am we ? Und das soll einfach heißen der will sie kümmern? Ne! Es geht für mich nur drum, dass ich nicht mit ihm vorher alles klären muss.dass ich alles alleine entscheiden kann welche kita oder oder .

0
WolfohneSchaf 06.02.2015, 21:44
@Marla90

Was hat deine vergeßliche Oma mit dem geteilten Sorgerecht zu tun? Bitte, im Interesse des Kindes: Bleib auf dem Teppich! Deine Kommentare zeigen ganz klar: Für das KIND ist es sehr wichtig, daß er das geteilte Sorgerecht bekommt!!

1
Marla90 06.02.2015, 21:49
@WolfohneSchaf

War doch nur mal nen Beispiel! wenn der meine Tochter Interesse hat dann hätte der sich schon längst um uns gekümmert bzw meine Tochter. Nach einem jahr will.der jetzt ein guter Vater sein u um sie kümmern.?! Ne das seh ich net ein! Wenn der viel früher bei mir gemeldet hätte dann wäre alles anders!

0

Nein, deine Begründung reicht nicht aus. Selbst, wenn er sich drei, fünf oder sieben Jahre nicht gekümmert hat, kann er das halbe Sorgerecht beantragen. Es geht nicht nach deinem Willen, sondern danach, was gut für das Kind ist. Für das Kind ist gut, daß der Papa sich kümmern möchte. Ein Kind hat ein Recht auf seinen Papa. Wir wissen nicht, weshalb er sich während der Schwangerschgaft nicht gekümmert hat. Das ist für das geteilte Sorgerecht auch völlig unerheblich.

Marla90 06.02.2015, 21:18

Hm okay. Der hat nicht mal nen eigene Wohnung, kein Auto. Der kann sowieso meine Tochter nicht zu sich nehmen wenn der kein zimmer für sie hat bzw Möbel usw. Der haz nichts! Fürs kind muss man doch alles haben. Oder ist das für denen egal bzw Jugendamt? Der sagte mir mal warum der nicht da war. Der hatte angeblich keinen zeit gehabt, Stress mit seinen Mutter, musste vieles andere Dinge erledigen usw. Is doch total Schwachsinn!

0

Nun hacke nicht so auf dem Vater des Kindes herum. Wir lesen hier nur von dir, was der Vater des Kindes zu sagen/schreiben hat, das lesen wir hier ja leider nicht. Das Kind ist nicht dein Eigentum. Wenn der Papa sich jetzt kümmern möchte, dann ist das völlig in Ordnung. So, er hat dich bei Facebook blockiert....Das bringe besser nicht zur Sprache, es könnte sehr peinlich für dich werden. Für das geteilte Sorgerecht braucht er auch keine eigene Wohnung. Duhast keine guten Argumente, die gegen das geteilte Sorgerecht sprechen, deshalb kommst du hier mit Facebook, eigener Wohnung usw.. Das ist dem Kinde gegenüber nicht fair. Es geht um das Wohl des Kindes. Wenn der Papa sich jetzt regelmäßig kümmert, dann ist es gut für das Kind. Das zählt.

Marla90 06.02.2015, 21:43

Es hat ihm doch net interessiert, dass der Vater geworden is u jetzt aufeinmal? Ne das seh ich net ein. Hab eh kein Vertrauen zu ihm. Werde meine Tochter niemals alleine lassen..auch wenn sie bei ihm is...für ein paar std! Neee!

0
WolfohneSchaf 06.02.2015, 21:46
@Marla90

Das bestimmst du zum Glück nicht. Das Kind ist NICHT dein Eigentum. Zum Wohle des Kindes sollte er er das geteilte Sorgerecht erhalten. Dir geht es nur um dich, nicht um das Kind. Das ist ja gruselig. Gut, daß der Papa sich jetzt kümmert.

0
Marla90 06.02.2015, 21:52
@WolfohneSchaf

Nein um mich geht's drum gar nicht!!!!! Der hat sie bis jetzt mind nur 3mal gesehen. Mehr tut der nichts! Zum Glück kann ich alleine entscheiden wann wir uns immer sehn können. Der selbst sagte mir ja ich kann alleine entscheiden.

0

Zahlt er denn Unterhalt?

Marla90 06.02.2015, 21:09

Nein kein Cent

0

Was möchtest Du wissen?