Vater Zeugnis zeigen für Nachhilfe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Nachhilfe muss man ja nicht haben, daher ist es auch die Entscheidung deines Vaters in er die bezahlt oder nicht. Und wenn er sagt ich würde nur die Hälfte zahlen wenn du mir das Zeugnis zahlst kann er das machen, du musst es ja nicht zeigen.

Na, du fragst Sachen. Er soll für dich Nachhilfe bezahlen, die ganz schön teuer ist, aber du willst ihm dein Zeugnis nicht zeigen... . 

Dein Vater ist im Übrigen auch nicht verpflichtet, dir Nachhilfe zu bezahlen. Er muss zwar für dich sorgen, bis deine erste Ausbildung abgeschlossen ist, dazu gehört aber nicht so ein Luxus wie Nachhilfe.

Also sei nett zu Papa :o) .

MonaxD 02.07.2017, 21:46

Er wurde gerichtlich dafür verpflichtet solche sachen wie Nachhilfe zu zahlen. Mein Vater hat in der Vergangenheit Sachen abgezogen, sodass ich den Kontakt zu meinem Vater so gering wie möglich halten möchte. Da die Nachhilfe nun aber notwendig ist, ist die frage ob ich ihm das Zeugnis zeigen muss oder ob ich darauf verzichten kann

0
polarbaer64 02.07.2017, 21:50
@MonaxD

Dein Vater wurde vielleicht gerichtlich dazu verpflichtet, deine Ausbildung zu finanzieren, bzw. deiner  Mutter für dich Unterhalt zu bezahlen, aber nochmal: Dazu gehört keine Nachhilfe.

Weißt du, du willst von deinem Vater möglichst nichts wissen, aber dass das Geld fließt, das erwartest du. Da ist irgendwas verkehrt, merkst du was?

2
MonaxD 02.07.2017, 21:57
@polarbaer64

Du kannst nicht einfach über mich und meine Familie urteilen ohne die Geschichte dahinter zu wissen. 

Soweit ich weiß wurde er auch verpflichtet solche Dinge wie Nachhilfe zu zahlen. Das hat er schon mal... Es ist einfach die Art und Weiße meines Vaters alles doppelt und dreifach nach zu schauen damit wir ja nicht zu viel Geld bekommen. 

Und dem möchte ich einem Riegel vorschieben.  

0
polarbaer64 02.07.2017, 22:11
@MonaxD

Du bist ganz schön egoistisch, oder? Ich kenne natürlich das Gerichtsurteil nicht. Aber dass man seinen Vater auf der einen Seite schröpfen will, und auf der anderen Seite nichts mit ihm zu tun haben will, dass finde ich sträflich. Du bist 19? Dann benimm dich mal wie eine Erwachsene. 

Überleg mal, dass dein Vater auch für sein Geld arbeiten muss. JEDER würde da dreimal schauen, damit er nicht zu viel bezahlen muss. Ich würde meinen Kindern keine Nachhilfe bezahlen. Punkt eins kann ich es nicht, weil ich nicht viel verdiene, und Punkt zwei ist man in dem Alter reif genug, selber auf den Hosenboden zu sitzen und zu lernen. Wenn man natürlich die Zeit lieber nutzt, das Handy, das Tablet, den PC, den TV, die Konsole zu bedienen, anstatt zu lernen, dann wird´s natürlich nichts. 

Frag doch mal Klassenkameraden, die besser sind, als du, ob sie nicht mit dir gemeinsam lernen können. Meine Söhne machen das immer so. Die treffen sich in Grüppchen und lernen dann zusammen. so bleibt viel mehr hängen und wenn einer was nicht versteht, kann man es ihm erklären. 

2

Du kannst es verweigern - genauso wie er die Zahlung der Nachhilfe verweigern kann. 

Natürlich kannst Du ihm das verweigern. Und er kann Dir die Bezahlung der Nachhilfe verweigern. Was für eine Frage! 

Erwachsen zu werden bedeutet nicht automatisch den ersatzlosen Verlust aller Verpflichtungen.

Er muss die Nachhilfe ja nicht zahlen. Wenn er also bereit ist was dazu zu geben, dann kann er auch die Bedingungen dafür festlegen.

Dein Vater  hat ein Recht auf das Zeugnis.

botanicus 02.07.2017, 22:04

Nein. Nur bis zum 18. Geburtstag.

0
webya 02.07.2017, 22:06
@botanicus

Dann braucht er auch keinen Unterhalt mehr zu zahlen, da dieses ein Nachweis des Schulbesuches ist. 

1

Was möchtest Du wissen?