Vater zahlt kein Unterhalt! Sozialleistungen/Wohngeld beantragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wohnst wohl nicht mehr zuhause ?

Ab deinem 18 Lebensjahr sind dir beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet,wenn du nicht mehr zuhause wohnst,noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast,dich in Ausbildung oder Studium befindest und deinen Unterhaltsbedarf nichts aus eigenem Einkommen decken kannst,vorausgesetzt sie sind leistungsfähig.

Deine Mutter könnte dann vorrangig Wohngeld bei der Stadt beantragen und deine Schwester hätte ggf. Anspruch auf Schüler - Bafög - das müsste nicht zurück gezahlt werden.

Wenn du nicht mehr zuhause wohnst und dem Grunde nach keinen Anspruch mehr auf Bafög - hast,einen Mietvertrag hast,da selber wohnst und das benötigte Mindesteinkommen erzielen würdest,dann käme ggf. auch Wohngeld für dich in Betracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Volljährige(r) hast du nur noch unter bestimmten Bedingungen einen Unterhaltsanspruch an die Eltern - und wenn, wären dir beide Eltern unterhaltspflichtig, nicht mehr nur der Vater.....

Er will nicht arbeiten gehen, "weil sich das nicht lohnt" und er Geld an mich und meine Schwester abdrücken müsste. )

Dir gegenüber bestünde für die Eltern ohnehin keine Erwerbsobliegenheit mehr, sie müssten also nicht arbeiten, um dir Unterhalt leisten zu können.

Da dein Unterhaltsanspruch aufgrund der überschrittenen Regelstudienzeit ggf. verwirkt wäre, bleiben erstmal nur der Studienkredit und/oder ein Job. Mit entsprechenden Leistungen käme ggf. auch ein Stipendium infrage...

Meine kleine Schwester wohnt noch zu Hause und macht gerade ihr Abi. 

Deine Schwester hat noch einen Unterhaltsanspruch an die Eltern. Wenn diese nicht "leistungsfähig" sind, könnte sie BAföG beantragen (Das "Schüler-BAföG" müsste später nicht zurückgezahlt werden.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchen/beantragen. Du hast dir den falschen Vater "ausgesucht". Unsoziale Einstellung von ihm. Dafür zahlst du später seine Rente, wenn du arbeites.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt für Sozialrecht.

www.gelbeseiten.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tinkerbell24
28.01.2016, 11:55

Danke. Bei der Anwältin waren wir schon. Sie meinte 'wo nichts ist, kann man nichts holen.'

0

Was möchtest Du wissen?