Vater zahlt kein Unterhalt HILFE!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hört sich ja wirklich nicht gut an. Es gibt aber doch die elternunabhängigen Vorausleistungen und dann übernimmt das BAföG-Amt die ganze Orgie. Auch das Kindergeld kommt doch sicherlich zu Dir. Viel Glück.

Du gehst noch zur Schule und hast somit einen Unterhaltsanspruch an Deine Eltern - beide.

Da Du aber nicht mehr im Haushalt eines Elternteil lebst, bist Du nicht mehr "privilegiert", das bedeutet:
Alle minderjährigen Kindes des Vaters (egal aus welcher Beziehung) und auch seine Frau bzw. Mutter des jüngsten Kindes.... haben Vorrang vor Deinem Unterhaltsanspruch.

Bleibt ihm nach Abzug dieser Unterhalte weniger oder nur etwas mehr als 1300 Euro von seinem Einkommen übrig (nur sein Einkommen ist relevant, nicht sein Vermögen, Besitz o.ä.....), so wäre er Dir gegenüber nicht oder nicht in vollem Umfang "leistungsfähig".

Gleiches gilt für Deine Mutter

Könnten Dir die Eltern somit keinen oder nicht ausreichend Unterhalt zahlen, hättest Du als Schüler Anspruch auf "Schüler-BAföG" (welches nicht zurückgezahlt werden muss).
Als Student würdest Du dann das "normale" BAföG beanspruchen können.

Wende Dich an Dein zuständiges BAföG-Amt, stelle einen Antrag auf "Vorausleistung", dann würdest du BAföG erhalten und sich das Amt die möglichen Unterhaltsleistungen der Eltern bei ihnen zurückholen....

Das Kindergeld kannst Du direkt an Dich auszahlen lassen ("Abzweigungsantrag" bei der Familienkasse stellen...), wenn Deine Eltern Dir keinen Unterhalt zahlen (können).

Auch wenn die minderjährigen Kinder vorrangig behandelt werden müssen, sollte man es auf die Klage ankommen lassen. Aber mit Sicherheit nicht mit dieser Anwältin, die den Gang zum Gericht scheut. Es wird hoffentlich noch mehr Anwälte für Familienrecht bei euch geben.

Allerdings ist eben auch deine Mutter für dich finanziell zuständig. Nur, da wird das Problem sein, dass du nicht weißt wo genau sie sich aufhält. Aber vielleicht gibt es da noch andere Verwandte, die dir was sagen könnten.

Ich habe nicht alles durchgelesen, aber in der Erstausbildung bzw wenn du noch in der Schule bist, müssen deine Eltern unterhalt zahlen. Daran sind sie gesetzlich gebunden.

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Halte dich nicht nur an einen. Auch deine Mutter ist dir gegenüber zu Unterhalt verpflichtet. Und die Anwältin hat Recht. Die minderjährigen Kinder werden zuerst berücksichtigt und dann erst die bereits erwachsenen Kinder. Trotzdem würde ich es auf eine Klage ankommen lassen, dann wird man ja sehen, wieviel Geld er verdient und was er zahlen kann.

Lasse es drauf ankommen. Verklage ihn. Wenn er noch Geld genug hat, ein schickes Auto zu fahren, kann man auch prüfen, ob er Geld genug für dich hat.

Was sagt denn deine anwaeltin dazu? Eigentlich muesste sie dir am besten weiter helfen koennen. Wenn sie einen moeglichen anspruch sieht, solltest du den unterhalt einklagen. Bafoeg solltest du auf jeden fall beantragen. Und was ist mit deiner mutter? Da haettest du denke ich auch eine anspruchs moeglichkeit. Sprich mit deiner anwaeltin. Alles gute ;)

Ich habe versucht sie die ganze Woche zu erreichen auch über Anrufbeantworter. Als ich sie dann schließlich heute erreichen konnte, sagte sie mir das mein Vater sie angerufen hatte und behauptet hätte er sei nicht mein Vater...Daraufhin hat sie gesagt ich soll Bafög beantragen und denen meine Lage erklären. Ich sagte dann das ich mich nicht auf meine Mutter verlasssen kann und sie solch anpsruchsvolle blätter niemals alleine ausfüllen kann und naja bei meinem Vater bin ich mir nicht sicher ober er es überhaupt ausfüllt. Darauf erwiderte sie dass sie keine Zeit hätte, ich mich beim bafög melden solle und auflegte. Naja jetz lauf ich mal zum Bafög..

0
@jamesbraunx

Was ist das denn fuer eine anwaeltin? Suche dir bitte eine neue. Und dein vater ist solange dein vater bis das gegenteil bewiesen ist. Wenn er auf deiner geburtsurkunde als vater eingetragen ist dann ist er zum unterhalt verpflichtet. Wenn er meint er waere nicht dein vater, was ja schon ne riesen schweinerei ist, dann muss er einen vaterschaftstest zahlen. Es gibt auch sowas wie einen pfaendungstitel. Das sollte seine anwaeltin aber wissen. Suche dir bitte eine neue denn deine jetzige scheint nichts zu taugen.

0

Was möchtest Du wissen?