Vater wohnungslos , Chancen gemeinsames Sorgerecht?

3 Antworten

irgendwie einwenig durcheinander und widersprüchlich. du schreibst er ist ein liebevoller vater und zeigt sich selber wegen misshandlung an...... ?er verlor durch eigenverschulden verlor er seine wohnung ..... warum hat er kein gemeinsames sorgerecht ?  ein wechselmodell ist nicht immer zum wohle des kindes. da muss schon alles richtig gut laufen. würde ich in der jetzigen situation  nicht mal dran denken.

Die ex war mit der kleinen beim Arzt und da stand das von dem Vater eine Gefahr ausgeht und er deswegen sein Kind nicht sehen darf.

Deswegen ist er dann zur polizei und hat sich angezeigt und seine ex wegen falscher Beschuldigung angezeigt

Musste er so machen sonst hätte er keine Anzeige gegen sie starten können.

0
@andysmama

dann kann man nur raten, bringt euer leben in ordnung, sucht wohnung/arbeit etc......... und dann alles mit jugendamt besprechen

viel glück

0

Autsch.

Wohnungslosigkeit ist tatsächlich ein Hinderungsgrund für die gemeinsame Sorge.

Wo soll das Gericht denn die Unterlagen hinschicken, wenn er keine Adresse hat?

Er sollte sich schnellstens etwas suchen.

Da hast du dir  ja einen richtig guten fang gemacht.

 Mädel,  lauf weg!! 

Ich verstehe nicht wieso.

Immer wenn er sie hat war ich da und er ist wirklich ein liebevoller vater.

0

Kann der Ex-Freund Sorgerecht und Besuchsrecht beantragen?

Es geht um folgendes.....

eine Bekannte hat eine 6 Jahre alte Tochter und einen neuen Lebenspartner mit dem sie jetzt verlobt ist. Der Ex-Freund kommt in ein paar wochen aus dem Knast, nach über 3 Jahren, da er wegen Drogenmissbrauch gesessen hat. Er hatte sich nie um das Kind gekümmert und früher sogar Sprüche gelassen, das wenn seine Tochter gross ist, er mit ihr einen kiffen tut. Jetzt kommt er aus dem Knast und möchte Besuchsrecht und Sorgerecht haben. Die Mutter möchte das nicht, da er schlechter Umgang ist und die Tochter wünscht es auch nicht. Das neue Familienglück läuft richtig harmonisch und die Tochter fühlt sich sehr wohl, hat einen guten Umgang und ein gesundes Umfeld in der sie aufwächst. Das Jugendamt hat gesagt das er Besuchsrecht bekommt und auch Sorgerecht beantragen kann, sowie ein Anwalt meinte da hätter er gute Chancen.

Wie verhält sich das, wenn der Ex wegen Drogenmissbrauch im Knast war und beides beantragen möchte. Kann er beides bekommen oder hat die Mutter und das Kind das recht den Umgang komplett zu verbieten? Es gibt ja ein neues Gesetz für das Sorgerecht und Besuchsrecht seit 2013.

Bräuchte bitte Kompetente und brauchbare Antworten, so das wir richtig reagieren können, da der Verdacht besteht das der Ex-Freund es nicht ehrlich meint mit seinem Vorhaben und da natürlich auch gewisse Zweifel bestehen.

Bitte nur Antworten die sich wirklich auskennen und Erfahrung auf diesem Gebiet haben!! Danke!

...zur Frage

Sorgerecht Entzogen bzw 2te Kind soll nach Geburt weg genommen werden

Hallo

Habe auch gleich ein Anliegen, mein Sohn hat eine Freundin die Schwanger ist, das Kind kann zu 50% von ihn seid oder zu 50% von ihr Ex Freund ( Sie ist mit mein Sohn Fremdgegangen) Das ist ja noch nicht das Problem. Sie ist 22 Jahre hat schon ein Kind ( 10 Monate) in Obhud des Jugendamtes. Erst war es nur bei einer Pflegemutter , seid dieser Woche ist das Aufendhaltsbestimmungsrecht beim Jugendamt. Das Kind soll in Vollzeitpflege kommen. Heisst die Leibliche Mutter sieht sie dann nur 1 mal im Monat, momentan 2mal die Woche je 1 Std, und das nur unter Aufsicht vom Jugendamt. Da sie wohl mehrmals die kleine zu Spät zu Pflegemutter zurück gebracht wurde.

Warum das Kind weg ist, sie soll mit ihren Ex Freund 2 Wohnungen Verwahrlost haben, beide Wohnungen dann mit Mietschulden, beide Wohnungen dann ohne Strom, und kein geregeltes Leben für die kleine ( Schlafzeiten, Esszeiten )

Nachdem sie die 2te Wohnung Verloren hat, zog sie zu ihrer Mutter mit Ex Freund und Baby, nur das klappte nicht, sie Verkrachte sich nur mit ihrer Mutter hielt sich nicht an Abmachungen, machte nicht ihre Hausaufgaben ( Aufgaben im Haushalt) nahm ihr Kind nachts mit auf die Piste. Da Schaltete die Mutter bzw die Oma der kleinen das Jugendamt ein. Nachdem xx nicht die Regeln des Jugendamtes eingehalten hat wurde ihr das 1 Kind weg genommen, wie geschrieben erst in eine Bereitschaftspflegestelle. Jetzt soll die kleine komplett in eine Pflegefamilie. Die Elter ( Oma der kleinen Tochter )der Jungen Dame stellte mehrmal den Antrag die kleine in Pflege zu nehmen. Dies wurde jedesmal rigeros Abgelehnt, auch Gerichtlich. Die Eltern der Jungen Dame haben wohl genung Platz da eignes Haus, und sehr gutes Einkommen. Nur ist die Familie beim Jugendamt bekannt , da die Junge Dame ( Freundin meines Sohnes) und ihre Schwester sehr oft in der Jugend von zu Haus Abgehauen ist

Das 2te Kind soll ca Weihnachten 2014 auf die Welt kommen, wo mein Sohn zu 50% der Vater sein könnte. Jetzt bekam schon der Bescheid das dass noch Ungeborene Baby nach der Geburt weg genommen wird. Liegt Richterlich schon vor. Da die Junge Dame alle Auflagen von Jugendamt Ablehnte, Kurse wie Antiaggresion, Gesprächskurse, Erziehungskurse usw Sie hatte auch bzw hat die Auflage in ein Mutter Kind Heim Einzuziehen, da bestände die Möglichkeit, das das noch Ungeborene bei der Mutter bleibt, und nach 6 Monaten die erste Tochter Langsam zurück geführt wird. Nur kommt dies für die Junge Dame nicht in Betracht, sie findet es unmöglich in eine Mutter Kind einrichtung zu Leben, mit ihren ganzen Zeiten und Pflichten . Sie hat sich jetzt eine 3 Zimmer Wohnung Gesucht ( sie lebt bis jetzt bei meinen Sohn und seine Exfrau, haben sich wohl gut Arrangiert da die Exfreundin auch ein neuen Freund hat) die Wohnung soll zum 1. Dezember Frei werden, dort will sie einziehen und die Wohnung komplett Kindgerecht Enrichten, so das es bei der Wohnung nichts auszusetzen hat ( mein Sohn will Inofficel

...zur Frage

Alleiniges Sorgerecht, was heißt das genau?

Hallo, ich habe das alleinige Sorgerecht für meinem Sohn, mein Ex hat ihn anerkannt. Welche Rechte/Pflichten habe ich und welche hat mein Ex dem Kind gegenüber? Damit meine ich Umgangsrecht, Einhaltung von Vereinbarung zwischen mir und dem Vater etc.

...zur Frage

Habe Mieschulden und keine Wohnung

Hallo an alle leser!

Habe ein sehr grosses problem und es ist mir auch sehr peinlich darüber zu sprechen ,doch ich weiss einfach nicht mehr weiter. Bin jetzt c.a seit einem jahr obdachlos,auch wenn ich bei meinen eltern leben. Zu meiner person ,bin 29 und habe zwei kleine kinder mit denen ich bei meinen eltern im schlafzimmer schlafe,wo wir weder unser eigenen kleiderschrank oder besitztum haben. Auch das zusammen leben mit meinen eltern klappt nicht immer,aber wir haben ja keine wahl weil ich einen sehr grosses fehler gemacht habe. Jetzt habe ich c.a 7000 € schulden und bekomme einfach keine wohnung wegen meinen mietschulden und mein grosser jungen kommt dieses jahr in die schule und ich weiss einfach nicht wie ich das alles schaffen soll.....es zerreisst mir das herz,meinen kindern soetwas angetahn zu haben

ich schäme mich zu ämtern zu gehen und von meiner lage zu erzähen,weil ich weder verurteilt noch bemitleidet werden will.

Vlt kann mir einfach jemand einen guten ratschlag geben und etwas MUT

Danke
...zur Frage

Wie überleben Neuankömmlinge in teuren Metropolen?

Die deutsche Pessimismusgesellschaft verkündet ja immer gerne wie schwieeerig es ist in Weltstädten wie Paris oder Rom Fuß zu fassen. Fakt ist aber, dass in der Geschichte und Gegenwart immer wieder vielfach vorerst arme Künstler und andere Leute ohne viel Geld dort Fuß fassen.

Wie machen die das? In welchen Unterkünften kommen die vorerst unter?

...zur Frage

kann mir meine ex einfach so das gemeinsame sorgerecht entziehen?

Ich bin seit 2010 geschieden und habe mit meiner exfrau zwei gemeinsame kinder 9und zwölf Jahre. Bei der Scheidung wurde ausgemacht das wir das gemeinsame Sorgerecht ausüben und das Aufenthaltsbestimmungsrecht bei Ihr liegt. Nach der Scheidung gab es immer wieder Probleme mit dem Umgang, welcher 14-tägig stattfinden sollte, aber von der Mutter immer wieder mal versagt wurde. 2011 klagte ich den Umgang dann ein und er wurde vom Gericht geregelt. Seitdem hat er auch gut funktioniert. Ich habe mit meiner neuen Partnerin ein gemeinsames Kind, welches auch von meinen ersten Kindern geliebt und akzeptiert wird. Meine Partnerin und ich machen keine Unterschiede zwischen den dreien. Ich zahle auch immer!! pünktlich zum 1. den Unterhalt für die zwei. Jetzt kam ein Brief von der Anwältin meiner Ex, worin sie das alleinige Sorgerecht beantragt, da es für die Kinder besser sei! Meine Ex und ich können überhaupt nicht miteinander reden, nicht einmal vor einem dritten bei der Erziehungsberatungsstelle. Jetzt meine Frage, kann sie mir das gemeinsame Sorgerecht einfach so wegnehmen, nur weil wir nicht miteinander reden können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?