Vater will meinen Ausbildungsvertrag sonst zahlt er keinen unterhalt is das rechtens?!

19 Antworten

Dein Vater ist im Recht. Eine Unterhaltspflicht über das 18. Lebensjahr hinaus besteht nur, wenn du

 

- in einem Ausbildungsverhältnis stehst

- bedürftig bist.

 

Für die Berechnung desUnterhalts ist ab sofortnicht nur sein, sondern auch dein Einkommen zu berücksichtigen. Es wird errechnet anhand seines Einkommens, wie hoch dein Unterhalt ist.

 

Dann wird dieser Betrag um dein anrechenbares Einkommen gekürzt, so dass du unterm Strich kein "Plus" hast.

 

Um diese beiden Bedingungen zu prüfen, hat er tatsächlich das Recht, die Vorlagedeines Vertrages in Kopie zu fordern. Denn aus diesem geht hervor:

 

- Dass es sich um eine anerkannte Lehre/Ausbildung handelt

- Wann die Ausbildung beginnt

- Wann die Ausbildung endet

- Wie hoch die monatliche Vergütung ist

 

Nach Beginn der Lehre wirst du noch deinen Lohnzettel in Kopie vorlegen müssen, da sich dein Netto nicht vorab 100% ausrechnen lässt.

perfekte Antwort. DH

0

Es ist richtig das Dein Vater Unterhaltspflichtig ist, aber im gewissen Rahmen. Ich denke mal das er sehn will das Du eine Ausbildung wirklich machst und wieviel Du verdienst. Er wird das bestimmt prüfen lassen ob er Dir noch den gleichen Betrag zahlen muß oder weniger. Schick ihm einfach eine Kopie, nie das Original, Deines Vertrages und vielleicht redest Du auch mal mit ihm.

doch dein vater hat ein recht auf den ausbildungsvertrag ! Da du ja in dieser zeit geld verdienst, kann er etwas vom unterhalt abziehen,das muss ihm aber das jugendamt bestätigen ! Gib ihm doch eine kopie des vertrages, es spricht doch nichts dagegen !

Muss mein Vater Unterhalt zahlen, solange ich in der Ausbildung bin?

Ist mein Vater verpflichtet mir weiterhin Unterhalt zu zahlen? Ich bin 23 Jahre alt, in meiner ersten Ausbildung im dritten Lehrjahr, verdiene Netto knapp 900€. Wohne aktuell noch bei meiner Mutter, Umzug in die eigene Wohnung gemeinsam mit meinem Freund. Er verweigert mir nun den Unterhalt mit der Aussage ich verdiene genug, ist das richtig? Wäre dankbar um jede Hilfe.Lg

...zur Frage

Vater auf Unterhalt verklagen (Volljährig)?

Hallo zusammen :)

Undzwar würde ich gerne wissen ob ich (19J) meinen Vater auf Unterhalt verklagen kann. Zu unserer jetzigen Situation: Mein Vater hat für meine Schwester (24J) und mich noch nie Unterhalt bezahlt nicht einen Cent weil meiner Mutter damals gesagt wurde vor rund 20 Jahren das da eh nichts zu holen wäre. Meine Eltern waren nie verheiratet und sind auch seit 20 Jahren kein paar mehr. Mein Vater hat mittlerweile eine andere Familie mit 4 Kindern und wahrscheinlich noch andere Familien und Kinder. Ich hab nie wirklich über Unterhalt nachgedacht weil meine Mutter alles bezahlt hat obwohl sie eine Alleinerziehende Mutter ist und sich wirklich ein Bein ausgerissen hat um uns alles zu ermöglichen was Kinder neunmal benötigen. Ich sehe es aber nicht ein das mein Vater einfach so davon kommt und nie etwas für uns gezahlt hat. So wirklich garnichts. Dazu kommt aber das mein Vater Arbeitslosen Geld bezieht obwohl er arbeitet und wirklich genug Geld hat, was er allerdings nicht angibt. Also wäre es möglich noch Unterhalt einzuklagen oder sind die Chancen eher gering?

...zur Frage

Unterhalt vom Türkischen Vater?

Hallo! Ich bin 18 Jahre alt. Mein Vater ist Türke und meine Mutter Deutsche. Meine Mutter hat nach meiner Geburt versucht Unterhalt einzuklagen! Leider erfolglos. 1. Er hat die Vaterschaft nicht anerkannt 2. Er hat auf keine Briefe geantwortet.

Nun habe ich Kontackt zu der Familie meines Vaters aufgenommen. Da sie mir alle Feindlich begenet sind sehe ich keinen Grund auf das Geld zu verzichten. Ich möchten den Unterhalt der letzten 18 Jahre einklagen und fortlaufend, da ich noch Schülerin bin.

Leider habe ich nicht die Finazielele möglichkeit um mir einen Anwalt leisten zu können.

Bitte helft mir.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?