Vater will Einstweilige verfügung erwirken!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also mein bruder hat sich scheiden lassen und seine exfrau ist mit den kindern 260km weit weg gezogen....er konnte nichts dagegen machen ! da das auffenthaltsbestimmungsrecht bei der mutter liegt und sie ihm im vorfeld schon die neue adresse genannt hatte. auch kommt sie ihm entgegen alle 14 tage treffen sie sich auf halber wegstrecken wegen der übergabe der kinder fürs WE.

das ist jetzt schon 5 jahre her , ob sich da was an der rechtssprechung geändert hat weis ich nicht....denke aber nicht da er ja sein recht auf sein kind weiterhin wahrnehmen kann.

Kindesentziehung liegt meines erachten nicht vor da er ja den neuen wohnort kennt....

3

bei uns wären es nur 85 km.... und ich will ja nicht das er die kleine gar nimmer sieht sondern würden ihn ja damit nicht alleine lassen was das bringen oder abholen betrifft

0
35
@Melle231010

85 km...heutzutage...was will er denn ..... sonst gehts ihm gut....keine probleme oder :-)

würde das mal gelassen sehen

0
3
@Lkwfahrer1003

tja er sieht es aber nicht gleassen :( das ist ja das problem er meint es wäre für ihn finaziell nicht tragbar da er so schon kaum zurecht kommt!!! :(

0
35
@Melle231010

ich meinte ja auch du sollst es gelassen sehen....das finanzelle problem liegt aber doch bei ihm..... und wo ein wille ist ist auch ein gebüsch :-)

0

Du solltest dich tatsächlich vom Anwalt beraten lassen. Wichtig wäre, ob das Sorgerecht ein gemeinsames ist und, wer den Aufenthaltsbestimmungsrecht hat. Allerdings gehe ich sehr, sehr stark davon aus, dass er nichts wird ausrichten können. Du wanderst ja nicht aus - heutzutage sind 85 Km. ein Katzensprung.

Wenn er auch das Sorgerecht hat, kann er natürlich mitbestimmen. Du kannst dann nicht einfach irgendwo hinziehen. Du kannst natürlich von einer Straße in die nächste ziehen, da kann er nichts machen, aber nicht in einen total anderen Ort, womöglich noch weit weg.

Was möchtest Du wissen?