Vater wenig selbstachtung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Super,der Wille ist da und Deine Selbstachtung darfst und solltest Du Dir von einem Asozialen nicht nehmen lassen! Dein Vater ist kein Vorbild aber Er könnte von Dir was lernen. Lass Dich nicht fertig machen,bald bist Du sowieso nicht mehr zu hause! Das schaffst Du doch,oder?! Und wenn Du Deinem Vater mal sagen kannst,wie Du Sein Verhalten findest und darunter leidest,kommt der vielleicht mal zum nachdenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 13:58

er nimmt mich nicht ernst. es ist schon soweit dass ich ihn mit 15-16 angefangen habe permanent zu beleidigen weil ich es nicht mehr schaffe das auszuhalten also mit "Du drecksschwuchtel wie führst du dich auf schämst du dich nicht" und er lacht dann oder antwortet wie ein kleinkind das ist doch nichtmehr normal ?

0
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:00

und jz beleidige ich ihn auch immer wenn er sowas macht meist mit schwchtel u.ä. einfach aus reflex weil ich nichtmehr weiter wusste damals und er immer zuweit geht

0
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:00

Sie sagt auch dass er sich nicht normal verhält aber wir sind eine türkische familie und da ist es nicht normal sich scheiden zu lassen deshalb bleiben sie zsm auch wegen meinem bruder und mir

0

Hallo,

Und ich dachte immer,ich sei die Einzige dessen Vater so handelt! Ich kann mir deshalb sehr gut vorstellen wie es dir geht.Ist das bei dir auch so,dass wenn man was dagegen sagt,dass er dann noch einen drauf setzt und z.B. nochmal extra rülpst/furzt etc. ?

Ich habe mal versucht ihn darauf anzusprechen und das mehrmals,aber er hat mir dann irgendwas vorgehalten von wegen was daran so schlimm wäre und das er sonst Bauchweh bekommt bla bla bla. Sprich: Er wollte es nicht einsehen.

Ich persönlich finde sowas auch echt schade,schließlich macht ihn das ja nicht nur aus,aber das lässt halt immer wieder Streit aufkommen.

Wenn du es schaffst,versuch einfach nicht drauf einzugehen und ihn wenn er dich direkt danach etwas fragt zu ignorieren.Mache ich jedenfalls immer und zeige ihm so,dass ich auch so ignorant sein kann wie er.

Ich verfolge die Antworten die du hierauf bekommst auch mal wenn das ok ist ;)

Cocokitty :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:14

Ja genauso ist das also er provoziert dann noch extra.. Mittlerweile ist das ja schon zu schlimm geworden und allein wenn ich seine stimme höre bekomm ich so ein gekränkt seins gefühl. Er behandelt mich auch noch als wäre Ich unfähig irgendetwas alleine zu machen z.B. kommt er alle 4 stunden in mein zimmer und fragt was ich essen will. Ich sage ihm ich will nichts dann fragt er weiter und ich sage ihm ich mach mir selber schon was und er macht dann weiter. Oder er tut so als ob er mir was gutes tut wenn er z.B. mich bedrängt irgendetwas für mich zu tun (wie beim essen wenn ich ihm sage ich mann mir auch selber was machen aber er dann nein nein sagt und am ende er mir was macht).

0

Familientherapie. Klingt abschreckend, ist aber wirklich keine Schande. Rede mal mir deinem Hausarzt darüber. Der sagt dir dann, was es da für Möglichkeiten gibt (steht außerdem unter Schweigepflicht). Wenn ihr dieses Problem nicht als Familie angeht, wird es wohl kein gutes Ende nehmen. Vielleicht leidet dein Vater ja auch unter einer bestimmten Sache... Alles Gute und viel Erfolg! : )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:01

ich ekel mich vor ihm und will mich nicht öffnen gegenüber ihm

1
Kommentar von LLL97
08.06.2016, 14:04

So schlimm... oh je. Dann wäre es tatsächlich sinnvoll sich einer neutralen, außenstehenden Person anzuvertrauen.

0

Hast du ihm das alles schon mal deutlich gesagt, bzw. der Rest der Familie?

War er schon immer so?

Wenn er "draußen" ganz anders ist, meint er anscheinend, daß er sich zu Hause alles erlauben kann?

Es soll, (darf) ja keiner wissen, wie er sein kann!

Ich kenne das, habe auch so ein "Exemplar" zu Hause!

Wenn Reden nichts hilft, versuche ihn zu ignorieren, so gut es geht, das nützt oft mehr, als sich darüber zu ärgern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:07

ignorieren ist halt schwer. 1. ich wohne noch bei ihm und 2. Ich hatte schwere Probleme mit anderen Leuten und habe eine Therapie begonnen also mein Vater hat mich dahin gebracht und bin deshalb sozial isoliert weils mir schlecht geht. Deshalb meint mein Vater dass ich asozial wäre und er ständig in meiner zimmer kommen muss mit mir redet also Hi wie gehts usw. und ich ihm auch sage dass er mich in ruhe lassen soll aber er dann anfängt mich zu beleidigen ich wäre nicht normal usw. Dann sagt er wieso Ich nicht mit ihnen reden würde und ich sage ihm dann auch weil er mich ständig bedrängt und nervt und ich nichts mit ihm zu tun haben will und er nimmt das nicht ernst

0
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:09

Ich hab ihm gesagt dass er das Problem ist aber er nimmt das nicht ernst und meint mich wie ein unselbstständiges kind behandeln zu müssen

0
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:09

er denkt auch in der therapie rede ich über die probleme mit den anderen aber mit meinem therapeuten rede ich nur über ihn und meine familie

0
Kommentar von Jelkr
08.06.2016, 14:17

ich suche noch eine Wohnung. also er meint teilweise ja ich würde es alleine nicht hinkriegen aber z.B. mit meinem Bruder zsm wäre es besser und mein bruder zieht mich auch runter er meint auch ich würde es nicht alleine schaffen weil ich fast nur in meinem zimmer bin und mich nichtmal mehr raustraue wegen meinem vater

0

Was möchtest Du wissen?