Vater von meiner Freundin will das ich mich im Islam übertrete soll ich das machen für meine Freundin?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Du musst dir über folgendes klar sein: 

Du bist zu einem selbstständig denkenden und handelnden Menschen erzogen worden, der seine eigene Persönlichkeit frei entfalten konnte.

Muslime werden zu Loyalität und Gehorsam erzogen. Entscheidungen fällt letzten Endes immer das Familienoberhaupt. Du wirst dich für den Rest deines Lebens dem Willen anderer unterwerfen müssen. Ich gebe PM2017 vollkommen recht.

Zu bedenken ist hierbei auch, wenn du dich zu etwas erpresst fühlst, wird in der Zukunft aus Liebe eine Ablehnung deiner Freundin gegenüber entstehen können. Unter Umständen stossen dich irgendwann die archaische Auslegung des Islam in Saudi-Arabien, das Verbot irgendwelchen Spaß zu haben oder die möglicherweise spürbare Reduzierung des sexuellen Empfindens durch die Beschneidung ab und dies überträgst du dann auf sie und auf eure Beziehung. Revidieren kannst du davon zwar das meiste, ein kaputter Sex bleibt aber für immer.

mariontheresa 29.06.2017, 00:08

Eine Beschneidung ist kein Grund für eine Reduzierung des sexuellen Empfindens. Sagt mein Mann 😊

Die Einschränkung seiner persönlichen Entscheidungsfreiheit wird er aber sicher seiner Frau zur Last legen.

0
Sachse69 29.06.2017, 00:20
@mariontheresa

Es kann zu einer spürbaren Reduzierung kommen, die weit überwiegende Zahl der betroffenen Männer registrieren den mit der Beschneidung verbundenen Sensibilitätsverlust aber nicht als negativ - zum Glück für die, aber es gibt Berichte von Männern, bei denen das so ist und die nach einer radikalen Beschneidung Probleme haben, etwas zu spüren, sexuell erregt zu werden oder die die Partnerin verletzen, da sie nicht merken, dass sie auf Widerstand gestoßen sind. Wie gesagt, dass ist eine Minderheit der beschnittenen Männer, aber vor der OP weiß man nicht ob man zur glücklichen Masse oder zur unglücklichen Minderheit gehört, daher der Einschub die möglicherweise spürbare und nicht die immer spürbare, denn das wäre genauso eine Lüge wie die, dass die Entfernung einer Vielzahl von Nervenzellen und die Austrocknung der Eichel gar keine Auswirkungen hat. Den ohne den Sensibilitätsverlust würde dein Mann nur noch breitbeinig herumlaufen, weil er jede Berührung der Kleidung an der Eichel unangenehm merken würde.

0
Abahatchi 30.06.2017, 00:54
@mariontheresa

Eine Beschneidung ist kein Grund für eine Reduzierung des sexuellen Empfindens. 

Nachweislich falsch, egal was "Dein" Mann sagt.

2

Warum müsst ihr den gleicher Konfession sein? Erkläre dem Vater deiner Freundin einfach, dass seine Tochter bleiben kann, was sie ist und du ebenfalls.

Da er seit 20 Jahren in Deutschland lebt, wird er wohl so weit mit unseren Gepflogenheiten vertraut sein zu wissen, dass  konfessionsverschiedene Partnerschaften üblich sind.

Das ist bei denen eben kulturell so und das weiß man ja im Grunde auch wenn man sich mit der Tochter aus so einer Familie einläßt bzw. hätte sie dir das auch schon vor vier Jahren sagen können.

Du hast nur drei Möglichkeiten: Dich zum Sklaven ihrer Familie machen und konvertieren, gegen den Willen ihrer Familie bei ihr bleiben (falls sie dazu bereit ist) oder Trennung.

Hilfefajbfja 28.06.2017, 23:52

Also deiner Meinung nach Muslim = Sklave?

0
PM2017 28.06.2017, 23:54
@Hilfefajbfja

Wenn er freiwillig konvertieren würde nicht aber wenn er dazu quasi gezwungen wird glaubst du doch nicht im Ernst, daß das die letzte Forderung des Familienoberhauptes an ihn war. Der Vater der Freundin wird ihn dann weiter rumkommandieren.

3
Pumbaya 28.06.2017, 23:57

Keiner zwingt ihn zu konvertieren. Das ist halt das Opfer dass er bringen muss. Ergo kein Sklave

0
mariontheresa 29.06.2017, 00:06
@Pumbaya

Wenn er als Opfer für seine Freundin konvertieren muss, tut er das nicht aus freier Überzeugung. Ergo unfrei = Sklave.

4

Wie wäre es, wenn du ihm vorschlägst, dass seine Tochter zum Christentum konvertiert.

Es kann durchaus sein, dass er dich dann zum Haus rauswirft und seiner Tochter jeden weiteren Umgang mit dir verbietet.

Soviel zum Thema Toleranz.

Sicherlich gibt es aber auch muslimische Eltern, denen das Glück der Tochter wichtiger ist als die eigene religiöse Überzeugung. So kann dann einfach jeder seinen Glauben und meinetwegen auch Nicht-Glauben behalten.

Wir haben die Schrift (damit sie) den Menschen (zur Rechtleitung diene) mit der Wahrheit auf dich hinabgesandt. Wenn sich nun einer rechtleiten läßt, ist es sein eigener Vorteil. Und wenn einer irregeht, tut er das zu seinem eigenen Nachteil. Du bist nicht ihr Sachwalter.
39:41

Wir wissen sehr wohl, was sie sagen. Und du hast keine Gewalt über sie. Mahne nun mit dem Koran (alle) diejenigen, die meine Drohung (mit dem Gericht) fürchten!
50:45

Ihn Fragen, wie das ganze zusammen passt. Sollte er weiter machen, einfach antworten, dann poste ich dir noch mehr.
Damit du das verstehst: Die erste Zahl wäre die Sure, der zweite der Vers, also egal welche Sprache, einfach da aufschlagen, falls er es nicht verstehen sollte.

Schwer zu sagen, was du machen sollst. Mein bester Rat: Ihr seid beide noch sehr jung. Wartet mit Heiratsplänen noch ein paar Jahre.

Biete als Kompromiss an: Verlobung ja, aber Heirat  vorerst nein.

Wenn der Vater das nicht will, muss er eben lernen, dass Deutschland nicht Saudi-Arabien ist.

Abahatchi 30.06.2017, 01:01

Wenn der Vater das nicht will, muss er eben lernen, dass Deutschland nicht Saudi-Arabien ist.

Eben, er will ja seine Freundin heiraten und nicht den Vater oder den Islam oder Mohammed oder Allah. Eine Religion nimmt man an, wenn man das glaubt und nicht weil ein Vater einen an der Waffel hat. 

1

Versuche die Zeit bis zu ihrer Volljährigkeit zu überbrücken und lass dich vom Vater nicht unter Druck seten.

Ihm geht es offenbar weder um das Liebesglück seiner Tochter, noch darum, dir einen authentischen Bezug zum Islam zu vermitteln. Ich tippe auf "Ansehen" und "Familienehre" als Beweggründe.

Ich empfehle dir wenn nur der Vater es will mach es besser nicht wenn du es nicht wirklich willst oder du dich erpresst füllst aber wenn deine Freundin das will und sagt dass sie dich nicht liebt wenn du es nicht tun würdest dann verlasse sie besser weil eine Freundin sollte dich so lieben wie du bist.

Abahatchi 30.06.2017, 00:58

Vielleicht sollte man noch zusätzlich anmerken, dasz es nicht einfach nur um wollen geht. Man nimmt für gewöhnlich eine Religion an, weil man das glaubt, was das geschrieben steht. 

Nur um auf dem Papier ein Moslem zu sein?????

0

SAUDI????

HIIIILFEEE!

Bitte UNBEDINGT LESEN, lieber Skywar:

Von Carmen bin Ladin: "der zerissene Schleier" - dann bist Du HOFFENTLICH im Bilde und geheilt!

Alles Gute!

Nein:)

Ich bin Muslim. Muslim wirst du aus Überzeugung und nicht aus Zwang!

An deiner Stelle würde ich den Vater fragen, ob er dich nicht mal mit zur Moschee nehmen kann oder dir den Islam zeigt. Wenn man konvertiert, dann aus Überzeugung. Das sollte der Vater eigentlich auch bestens wissen...

Mit der Hochzeit kann dir glaube ich keiner weiterhelfen.. die Sache müsstet ihr untereinander klären.

Aber sag ihm, dass du den Islam erstmal kennenlernen möchtest. Wenn er so religiös ist, wird er das ohne aber akzeptieren.

MrPinguin1 28.06.2017, 23:58

Wärst du in einer Christlichen Familie aufgewachsen, wärst du jz Christ. Nur Voll*dioten treten einer Religion bei, ohne dass es ihnen von Geburt an eingetrichtert wurden.

3
Meatwad 29.06.2017, 11:26

Da lese ich irgendwie heraus, daß man, sobald man den Islam "kennenlernte", von diesem auch überzeugt wäre. Das ist selbstverständlich Unsinn.

4

Nimm den Islam nur aus Überzeugung an denn ansonsten wirst du morgen schon wieder den Islam verlassen wollen! Aber ich rate dir dich mit dem Islam auseinander zu setzen und dann dies für dich zu entscheiden!

Der kann dir nicht Zwangsheiraten.... Ich bin jetzt auch geschockt.... Wir leben in deutschland (sorry wenn sich das jetzt rassistisch anhört), hier hat man sein eigener Wahl, das zu tun was man möchte und das hat er zu akzeptieren.

ArbeitsFreude 29.06.2017, 18:25

Ich stimme Dir ja zu, werter aapje, aber hör doch bitte auf mit dieser unterwürfigen Autozensur "sorry, wenn das rassistisch...." so ein BLÖDSINN!

SEIT WANN ist es bitte rassistisch, zu sagen, dass wir in D leben und hier frei sind??? - Merkst Du nicht, dass Du schon dabei bist, Dich den Islamisten zu unterwerfen?!

2
aapje2000 30.06.2017, 06:45

jetzt da du es sagst, du hast recht. nur man wird heutzutage so schnell als rassist genannt, obwohl ich das eigentlich nicht bin. Ok, bei manche sachen wohl, aber da haben mehrere die gleiche Meinung. Ich finde es nur ungerecht, dass wenn man sagt, dass wir zufälliger Weise auch noch ne eigene Meinung haben, der in den meisten Fällen unterdrückt wird.

2
ArbeitsFreude 30.06.2017, 12:39
@aapje2000

Weißt, Du, lieber aapje2000: Ich glaube, es ist besser für Dich und Dein Selbstbewusstsein, wenn Du das perfide Spielchen rund um "Rassissmuskeule" und vorgeblichen "Islamhass" nicht mitspielst:)

1

Frage doch einmal warum sie nicht zum Christentum übertreten.

Konvertier nicht ist der größte Fehler den du machen kannst etc

Ich würde mich diesem Blödsinn nicht anschließen etc aber musst du wissen

Was möchtest Du wissen?