Vater vom Motorrad überzeugen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Vater wäre ein Idiot wenn er sich von einer idiotischen Idee überzeugen ließe.

Und das liegt nicht an den 48PS. Es liegt dran daß ein Anfänger genau so wenig einen Supersportler fahren kann wie ein Reitschüler ein Rennpferd reiten.

Die Motorleistung hat praktisch keinen Einfluss auf die Unfallhäufigkeit. Das haben Untersuchungen nach Einführung des Stufenführerscheins gezeigt. Das war Sicherheitstechnisch ne Nullnummer, das hat nur den Fahrschulen was gebracht. 

Also die 48PS tun nix. 

Bitte keine Kommentare zu meiner Bikeauswahl! Das ist hier nicht die Frage!

Oh doch, genau das ist das Thema. Träumen reicht nicht. Man muß auch was können. Und das fällt ned vom Himmel, das mußt du erst lernen. Auf ner ZX6 lernst du es nie. du wirst ewig der Depp mit der NInja bleiben, der ned fahren kann, der Angeber, die Luftppumpe.

Und dafür gibst du auch noch massig unnötig Geld aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich finde selber dass es anfangs mit ner kleineren losgehen sollte. Ich hab den A1 gemacht und würde jetzt schon gerne was größeres fahren aber ich muss noch 1,5 Jahre warten... Aber ich denk die Zeit ist noch gut, um auf ner 125er Erfahrung zu sammeln... (du musst nicht unbedingt gleich so weit runter :D)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KawasakiNinja95
05.05.2016, 20:44

Naja... ich bin 20 Jahre alt und habe auf einer 48PS Maschine gelernt zu fahren, wieso sollte ich dann mit weniger klarkommen? :P Du hast den A1 auf einer 125er gemacht, wieso solltest du dann mit 50ccm durch die welt tuckern? :P

0

Was möchtest Du wissen?