vater verbietet zahnspange?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten


Nun meine frage: Wie kann ich es hinbekommen doch eine zahnspange zu bekommen?

Gar nicht , solange der Zahnarzt keine Empfehlung oder gar Notwendigkeit sieht !
Dazu sollte aber in jedem Fall auch der Kiefer geröntgt werden ...

Ein Zahnspange kann recht teuer werden (Eigenanteil)  - und wenn es sowieso keine medizinische Indikation gibt, dann zahlt die Krankenkasse auch nichts dazu. Wir reden von über 600 EUR für die einfache Spange und von mehr als 2000 EUR für eine feste Spannge (pro Jahr !)

Außerdem kann eine Zahnspange - je nach Aufbau - durchaus die Zähne schädigen bzw. kann nicht - nach Lust und Laune - herausgenommen werden.

Wie alt bist Du - mal indiskret gefragt ;-) - und was stört dich den genau an Deinen Zähnen ?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lovexmas
02.11.2016, 18:48

stimmt, das hatte ich ja garnicht geschrieben :D

ich habe relativ kleine zähne die nach innen stehen. Vorne rechts ist ein zahn nicht veranlagt, sodass die ganze obere reihe eine halbe zahngröße nach links verschoben ist. Außerdem hab ich einen hinterbiss.

Das wurde alles schon geröngt und der arzt meine dass es kanpp werden könnte dass die krankenkasse die kosten übernimmt.

Aber es gibt ja auch so geschichten wie bei der frau die 5mal die krankenkasse angeschrieben hat und letztentlich die kosten für ihre fettabsaugung abgenommen bekommen hat:)

0

Es ist wohl eher der Mangel an Geld das Problem deines Vaters. Hoffe ich für ihn und dich. Schlage doch ein Finanzierungssystem (durch dich) vor. ZB Zeitungen austragen.

Sonst kannst du mit der Funktion von Zähnen Punkten, geht ja auch darum. Ausserdem was für ihn stimmt muss für dich nicht richtig sein. Schönnheitswarhnehmung ist auch etwas Individuelles (geprägt durch die Mode).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Zähne es nötig haben gerichtet zu werden redet da doch sogar der Schulzahnarzt mit. Oder gibts das heut gar nicht mehr? Meine Mädels brachten die Empfehlung aus der Schule mit und natürlich hab ich die Anregung wahr genommen. Dein Vater hat da wohl ein ganz anderes Problem. Gibts denn keine Mama?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
02.11.2016, 18:42

gibts nur in der Grundschule

0

Gehe zum Zahnarzt und lasse dich beraten. Gerade Zähne haben nicht nur was mit dem Aussehen zu tun, sondern auch was mit dem Wohlfühlen. Und später mal, hast du eventuell auch Probleme mit dem Kiefer.

der Zahnarzt hat die richtigen medizinischen Argumente gegenüber deinem Vater.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja erst solltest du zum Zahnarzt. Der entscheidet ob du eine zahnspangebrauchst oder nicht und dann kannst du nochmal mit deinem Vater reden. Aber er scheind sie ja komplett abzulehnen. Liegt es vielleicht am Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Kieferortopäden gehen mit deiner Mutter. Wenn der das attestiert, hat dein Vater nix mehr zu melden. - Dein Vater hat vielleicht angst vor den kosten? Nicht gut krankenversichert?

Wenn du volljährig bist, geht das immernoch. Dann triffst du selber entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt denn der Zahnarzt dazu? Es geht doch gar nicht in erster Linie um die Optik, sondern um ein gesundes Gebiss! Das scheint weder dir, noch deinem Vater klar zu sein! Bitte deinen Zahnarzt um ein Aufklärungsgespräch für dich und deinen Vater. Danach sollte klar sein, dass es nicht 'nur' um Schönheit, sondern um deine Gesundheit geht.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe einfach mal zum Zahnarzt (am besten mit deinen Eltern oder einem Elternteil) und lasse deine Zähne überprüfen. Der Zahnarzt wird schon die richtige Entscheidung treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?