Vater-Unterhaltstitel-Kind beendet nä Jahr die Lehre

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das Kind dann volljährig ist - auf jeden Fall.

Ab diesem Tag (18. Gb) wären dann - falls überhaupt noch Unterhaltsanspruch besteht - beide Elternteile barunterhaltspflichtig - und das Kind selbst müsste diese Forderungen stellen, denn ab dann gäbe es ja keinen "betreuenden Elternteil" mehr.

Befindet sich ein noch minderjähriges Kind bereits in einer Berufsausbildung (Lehre), werden seine Einkünfte (bis auf einen Betrag von 90 Euro) auf den Unterhalt angerechnet, der (in diesem Fall) Vater könnte den Titel "überprüfen" und evt. neu berechnen lassen....

Ich gehe mal davon aus dass dein Kind 18+ ist, also ist die Mutter außen vor und hat mit dem Unterhalt ja nix mehr zu tun. Also solltest du das mit deinem Kind klären.

Wenn das Kind volljährig ist und seine Ausbildung beendet hat würde ich als Vater jegliche Zahlung einstellen.

Das Kind muss sich dann selbst um seine Angelegenheiten kümmern - also geht's die Mutter nix mehr an.

Wenn sich beide Elternteile jedoch gut verstehen sollte man über alles reden können und zumindest ankündigen, dass man die Unterhaltszahlung zu diesem oder jenem Termin einstellt.

also nun nochmal.der Kindsvater hat einen titel,und das Kind beendet nä Jahr die Lehre,kann man dann einfach aufhören mit der Zahlung oder sollten wir der Mutter eine kurze Info darüber geben oder dem JA...oder wie???

Ich nehme mal an "er" ist dein Sohn? Wenn die Lehre beendet ist dann endet auch die Unterhaltszahlung soweit ich informiert bin. Allerdings würde ich trotzdem kurz der Mutter bescheid geben, das gehört sich einfach so :-D

Was möchtest Du wissen?