Vater-Tochter-Verhältnis kaputt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir alle Leben anders. Man lebt und stirbt mit seinen Entscheidungen und keiner kann dir sagen was richtig oder falsch ist.

Sagen wir du kapselst dich von deinem Vater ab, Gott bewahre, er stirbt auf einmal. Wirst du sicherlich bereuen. Kann passieren, muss nicht. Las dich nicht von andern beraten, Lebe wie du es für richtig hälst.

Im Endeffekt, es gibt kein richtig oder falsch. Du triffst Entscheidungen, wie wir alle. Die daraus entstehenden Konsequenzen sind unser aller übel, die wir bewältigen müssen.

Wenn du also keinen richtigen Bezug zu deiner Familie hast, Kapsel dich ab. Mach dein Ding. Ob du Glücklich damit wirst oder nicht, weißt nur du selbst in Zukunft.

Dich zu zwingen bringt auch nichts. Deine Eltern müssen wohl leider damit leben, dass ihre Tochter kaum bis kein Interesse an ihnen hat. Sowas ist zwar schade, aber es passiert. Es tut einem Elternteil natürlich auch weh, wenn die eigenen Kinder sich von ihnen abkapseln, aber ich kenne eure Hintergrundgeschichte nicht, darum kann ich da nicht wirklich groß was zu sagen, außer eben, dass es sehr schade ist.

Gruß

Du entscheidest, wie Du Deine Freizeit verbringst - und mit wem oder ob allein!! Da kann Dir keiner was vorschreiben. Und ein schlechtes Gewissen musst Du auch nicht haben!

Wie alt bist Du? Lebe Dein Leben, sei nett, aber geh Deinen Weg. Sie sind ihren auch gegangen ohne Rücksicht auf Dich und haben sich scheiden gelassen.

Ich bin 15

0
@monikaobrien

Ist o.k. Dein Verhalten ist normal, Dein Vater hat ein schlechtes Gewissen.

0

Wohnst Du hauptsächlich bei Deinem Vater? Oder bei Deiner Mutter?

Ich wohne bei meinem Vater, und besuche meine Mutter etwa einmal im Monat.

0
@monikaobrien

War das Deine Entscheidung/Dein Wunsch? Oder wurde das von anderen entschieden? (Musst Du hier nicht beantworten, wenn Du nicht willst.)

Vielleicht war das für Dich die falsche Entscheidung??

0
@aida99

Ich war als sie mich gefragt hatten etwa acht Jahre alt, und sagte damals, dass ich bei meinem Vater bleiben möchte.

Zu meiner Mutter will ich auch nicht ziehen.

0
@monikaobrien

Es gibt doch bestimmt einen Grund, warum Du Dich JETZT von Deinem Vater zurückziehst.

Einerseits ist es bestimmt die ganz "normale" Entwicklung, dass Jugendliche sich mehr für andere Jugendliche interessieren als für Erwachsene. Aber ich vermute, da gibt es noch was anderes...

0
@aida99

Dass mit dem Zurückziehen geht schon ein paar Monate so...

Er hat einfach nicht wirklich viele Freunde, und die, die er hat, mag ich nicht. Allgemein tu ich mich schwer Menschen zu mögen, ist das komisch?

0
@monikaobrien

Zum Mögen kann man sich nicht zwingen. Also: Das finde ich nicht "komisch", sondern ziemlich normal: Je älter man wird, um so stärker sucht man sich die Menschen aus, mit denen man Kontakt haben möchte. Und Du bist in dieser Hinsicht vielleicht etwas weiter als andere Deines Alters.

Sag Deinem Vater doch ein einem ruhigen Moment, dass er mehr Hobbys etc. braucht, jetzt, da seine Tochter immer größer wird.

0
@aida99

Hab ich mal in so eine Richtung versucht zu erwähnen, aber er erzählt dann immer wieder, dass er gar keine Zeit hat, wegen seiner Arbeit, Haushalt.. etc.

0
@monikaobrien

Um eines klarzustellen: Dein Vater ist für sein eigenes Wohlbefinden selber verantwortlich. Das ist nicht Deine Aufgabe als Tochter.

Natürlich kann ein Elternteil auch mal sagen, was er/sie sich vom Nachwuchs wünscht. Aber als Erwachsener ist man "seines eigenen Glückes Schmied", das heißt: Wenn man mit etwas unzufrieden ist, hat man die Aufgabe, das selbst zu ändern.

Und Du bist für Dein eigenes Wohlbefinden verantwortlich. Also wenn es aus Deiner Sicht keinerlei "Problem" gibt: Zerbrech Dir nicht den Kopf!

0

Was möchtest Du wissen?