Vater schlägt meinen Welpen: Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gibt es jemanden in Deinem Umfeld, vor dem Dein Vater Respekt hat und auf den er hört?
Einen Freund, einen Nachbarn, einen Arbeitskollegen?
Such Dir so einen Menschen, erzähl ihm, dass Du die Schläge nicht mehr erträgst und bitte um Hilfe, weil Du nicht weiter weißt.
Frag, ob diese Menschen mit Deinem Vater reden und das Ordnungsamt einschalten, wenn er nicht aufhört.
Ein Hund, der von kleinauf geschlagen wird, wird sich uU irgendwann wehren und dann bist auch Du in Gefahr. Erzähl auch das.

Wenn keine Gefahr droht, dass Dein Vater Dich schlägt, stell Dich schützend vor den Hund.

Bitte zusätzlich Deine Mutter um Hilfe. Wünsch Dir von Deinen Eltern und/ oder Großeltern eine Stunde in einer Hundeschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh du arme:/ Mir hat gerades mein Herz weh getan, da ich ein HundeFan bin. Du könntest mal mit deinen Geschwistern/deiner Mutter darüber sofort sprechen. Behalte das Hund einfach bei dir (im Schoß,neben dir...)und wenn er etwas machen will ruf einfach die anderen Bewohner des Hauses im schlimmsten Fall könntest  du mal im Tierschutzverein nachfragen...

Ich wünsche dir viel glück😘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
selina0 09.01.2016, 21:11

Geh aber auch sofort zur Polizei

0
mrsportugal 09.01.2016, 21:55

okii danke für den tipp<3

0

Melde das bei der Polizei. Dann musst du aber damit rechnen das euch der Hund weg genommen wird. 

Ist aber wohl besser so da kein Tier mit so einem Menschen unter einem Dach Leben sollte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm was du davon hälst. Er muss es akzeptieren, so geht man nunmal nicht mit einem Tier um! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefängnis nicht aber geh zur Polizei mit noch jemanden wenn du noch nicht so alt bist und mache eine  Anzeige wenn du unter 18 bist sollte das deine Mutter machen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
picassoratio 09.01.2016, 21:28

Hallo,dede609. Ich glaube,dass du es mit dem Welpen gutmeinst,aber mal ehrlich,wer zeigt schon den eigenen Vater an? Ich geh mal davon aus,dass dieser Vater"alte Schule" ist,und da gehört es sich nunmal,dass man sich DURCHSETZT! Ich glaube eher,es wäre besser,mit dem Vater zu sprechen,und ihm nahezubringen,dass der Welpe wie ein kleines Kind ist. Er muss erst lernen,wie man sich BENIMMT. Und der Vater muss es AUCH lernen!! Ein junger Hund bringt soviel Freude in eine Familie,da wär es doch schade,wenn er vor lauter Prügel verschreckt,oder im schlimmsten Fall aggressiv wird. Man sollte diesem Vater vielleicht auch ein paar Bücher zum Lesen geben,damit er merkt,wie weit von Gestern er ist. UND er kann sich im Fernsehen anschauen,wie es richtig,und ganz ohne Prügel geht. Z.B. Martin Rütter,usw.

2

Was möchtest Du wissen?