Vater schlägt Katze?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sprich mit deiner Mutter, dass sie mal mit deinem Vater spricht und ihm sagt, dass er damit aufhören soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo hereiserika,

das was dein Vater da mit der Katze gemacht hat, ist Tierquälerei !

Hat deine Katze einen Artgenossen ? Den braucht jede Katze. Ist sie kastriert ? Wie alt sit die Katze ?

Ich gebe dir eine Info, die gibst du bitte deiner Mama

Allgemeininfo zum Thema Unsauberkeit:

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit\_bei\_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unmögliches Verhalten Deines Vaters!

Es ist ein Gerücht, welches sich leider hartnäckig hält, dass Tiere durch solche Maßnahmen etwas lernen!

Es kann unterschiedliche Ursachen für das Verhalten der Katze haben. Gewalt wird dieses Problem aber nur verschlimmern!!

Versuche, Deinem Vater zu verdeutlichen, dass er das Pinkelproblem der Katze auf diese grobe Art und Weise nicht lösen wird.

Gibt es noch andere Erwachsene in Eurem Haushalt? Bitte sprich zB mit Deiner Mutter darüber. Ihr dürft mit der armen Katze nicht so umgehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder gibst du deine Katze in ein besseres Zuhause, in ein Tierheim oder du sagst deinem kranken Vater er soll die Katze in Ruhe lassen!

MAN KANN MIT EINEM TIER DOCH NICHT SO UMGEHEN! Würde ich dich persönlich kennen, würde ich den Tierschutzverein anrufen und mich darüber beschweren! Je mehr dein kranker Vater aggressives Verhalten deiner Katze gegenüber zeigt, desto mehr wird deine Katze in euer Zuhause machen. Nicht nur das. Eure Katze wird aggressiv, wird EUCH das niemals verzeihen, vorallem nicht dir wenn du nix dagegen tust. Dein kranker Vater soll mal ein antiaggressionstraining machen oder selbst mal so behandelt werden wie er die Katze behandelt! Das macht mich so wütend!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hereiserika
09.04.2016, 11:09

willst du mir jetzt sagen dass ich nichts dagegen gemacht habe? ich habe meinen vater angeschrien und ihn weggeschuckt damit er sauer auf mich wird und meine katze wegrennen kann!

0

Man hat früher gesagt, dass das hilft das die Katze es nicht mehr tut was aber längst klar ist, ist das es absoluter Schwachsinn ist und die Katze so völlig verängstigt ist.
Lebst du allein mit deinem Vater ?
Wenn nein, dann erzähl es auf jeden Fall deiner Mutter und auch wenn ja dann informiere auf jeden Fall das Veterinäramt oder die Polizei die dich dann weiterleiten.
Ich denke nicht das sie dir so direkt die Katze wegnehmen aber so kriegt dein Vater einen Vortrag das sowas nicht geht, möglicherweise auch eine Anzeige was ihm aber dann hoffentlich eine Lehre sein wird, denn natürlich ist das Tierquälerei und absolut grausam.
Geh langsam wieder auf deine Katze zu, denn das war ein unvergesslicher Schock für sie...
Alles Gute für dich und deine Katze :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Applaus!

Papi hat der Katze gerade einen Schaden fürs Leben verursacht. Wie kann man nur auf die selten dämliche Idee kommen, dass es hilfreich ist, das arme Tier durch den Urin zu ziehen? Hat er das mit dir auch gemacht, wenn du in die Hose gepullert hast?

Sag deinem Vater bitte - wenn ihr euch beide beruhigt habt - dass er das Verhalten der Miez durch dieses Verhalten möglicherweise nur verstärkt. Die Katze kann nicht erkennen was ihr Fehler war: Das Pinkeln oder das "Wo". Sie könnte denken, dass urinieren allgemein schlecht ist, dieses unterdrücken und dann irgendwann aus der Not heraus wieder irgendwo hinmachen.

Richtig wäre folgendes Verhalten: Analysieren woran es liegt. Ist die Katze krank? Blasenentzündung vielleicht? Ist das KaKlo schwer erreichbar oder verschmutzt? Dann bitte ändern. Ist die Miez noch klein und weiß manchmal nicht so recht, wo sie hin muss? Dann den Urin mit einem Haushaltstuch aufsaugen und in diesen zerreissen und im Kaklo verteilen (nicht unterbuddeln und bitte danach die Hände waschen ;) ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauerMauer249
09.04.2016, 10:14

Genau, wegen so einer aktion kann die Katze schon psychischen Schaden erleiden! LG

1
Kommentar von tauerMauer249
09.04.2016, 14:53

Ich habe mir schon gedacht ob das als Sarkasmus gesehen werden könnte war mir nicht sicher und habe den Text nicht geändert. Nein, natürlich war das kein Sarkasmus.. Katzen merken sich so einen vorfall und können dann eben traumatisiert werden. Ich habe selbst 2 Katzen und die merken eben wer ihnen Futter gibt und wer eben nicht und denjenigen der sie versogt der kriegt eben eine extra schmuse einheit :) Ich bin strengsten gegen Tierqualäerei und habe mich schon seit ein paar monaten entschieden so Fleisch sachen weg zu lassen wo es nicht schwer ist.. Also kein kompletter Veganer aber zb kein Fleisch mehr von Lidl und co kaufen und wenn ich mal alle 1-2 Monate fleich esse nur von einer quelle wo es den Tieren gut ergang. Ich habe jetzt aber schon 1,5 Monate garkein fleisch produkte gegessen.

Noch mal zur Katze zurück.. Ich finde schlimm das man so mit Tieren umgeht weil die Katze sich gegen so einen Riesen nicht wehren kann. Ich hoffe sowas passiert nicht nochmal. Liebe Grüße!

1
Kommentar von tauerMauer249
09.04.2016, 14:55

eier kaufe ich auch nur freiland haltung.. Und PlastikTüten kaufe ich auch nie sondern nehme nur ein beutel aus Stoff mit. Mit so kleinigkeiten kann man die welt schon verbessern

0

Hey :) Es tut mir für deine Katze wirklich leid.. Deine Katze kann nix dafür das Sie auf den Boden gemacht hat.. Katzen können nicht immer soo schlau denken wie Menschen. Ich würde mal beim Veterinäramt anrufen, dann kommen Sie vorbei und dein Vater kann angezeigt werden.

https://www.google.de/search?q=tierqu%C3%A4ler+melden&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de-de&client=safari#hl=de-de&q=veterin%C3%A4ramt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat Deine Katze keine Katzentoilette?....sie muss auch immer Zugang zu dieser haben, dann ist nicht die Katze schuld, sondern der Mensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon richtig die Katze zu bestrafen wenn sie auf den Boden gepinkelt hat, denn nur so kann man es ihr abgewöhnen. Natürlich darf man ihr dabei nicht wehtun. Sprech einfach mit deinem Vater darüber und überlege mit ihm zusammen, wie ihr sie am besten darauf trainieren könnt das Katzenklo zu benutzen. Sie anschreien könnte vlt auch schon helfen. Aber dabei solltest auch du konsequent sein und denkt sie, dass du es nicht schlimm findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MimiBro84
09.04.2016, 10:12

NEIN! Es ist NIEMALS richtig ein Tier zu bestrafen, wenn es einen Fehler gemacht hat, den das Tier nicht verstehen kann!

0
Kommentar von kiddo97
09.04.2016, 10:28

Ok was würdest du dann mit einem Hund machen, der ein kleines Kind beißt? Ihn einfach machen lassen?

0
Kommentar von kiddo97
09.04.2016, 11:02

Das möchte ich mal gerne sehen, wie du einen jungen Hund erziehen würdest ohne ihn jemals zu bestrafen. Ich sprech ja nicht von auspeitschen. Ich finde es ganz normal, wenn man mit Tieren schimpft. Macht man mit Kindern auch und warum sollte man Tiere besser behandeln? ^^ Bei Katzen ist die Erziehung ja nocnmal schwieriger, weil sie sich nicht unterordnen, da muss man auf jeden Fall schimpfen. Aber anscheinend hast du keine Haustiere.

0
Kommentar von kiddo97
09.04.2016, 13:28

Ich weiß zwar nicht, wann ich gesagt habe das Bestrafung die beste Erziehungsmethode ist, aber freut mich, dass du deine Katzen auch ohne Schimpfen erziehen konntest.

0

Was möchtest Du wissen?