Vater schießt mit Sohn Bälle in Nachbargarten, muss ich Klingelterror beim Abholen des Balls dulden (Nachtschicht)?

6 Antworten

Also so etwas würde ich mir nicht gefallen lassen. Ich würde es erstmal versuchen freundlich zu sagen, dass eure Ruhe damit extrem gestört wird, wenn ihr Sohn 10 mal nacheinander anklingelt. Und wenn es nicht besser wird würde ich noch eine Ansage machen.

Oder eventuell mal 2 Tage lang den Ball nicht zurück geben. 

Schalte deine Klingel ab...

Und sprich mal mit dem Vater, dass er oder der Junge gern klingeln kann, aber wenn nach 1-2 mal klingeln keiner aufmacht wars das. Es kann nicht sein, dass Sturm geklingelt wird nur weil ihr nicht wie die Diener auf Abruf sofort zur Tür sprintet.

Wenn er kein Verständnis hat, dann gibt's den Ball in Zukunft halt nur noch am nächsten Tag zurück. Irgendwann wird er schon merken, dass er den Ball flach halten muss. *lach*

Sprich mit denen. Sag ihnen, dass du nichts gegen das spielen hast, aber aufgrund deiner Nachtschichten auch mal tagsüber schlafen musst. 

Fußball: Darf man die Bälle, die einem zufliegen, behalten?

Also wenn ein Fußballspieler den Ball zu den Zuschauern schießt und ein Zuschauer ihn fängt, darf der den Ball behalten?

...zur Frage

Stimmt es wirklich das man bei Vollmond schlechter schläft?

...zur Frage

Unzerstörbarer Ball für Hunde

Unsere kleine Bulldogge ist der absolute Fussball Fan und könnte den ganzen Tag mit dem Ball im Garten toben. Leider ist jetzt der x te Ball zerstört, nach einiger Zeit knackt sie alle. Gibt es feste Bälle für Hunde, unzerstörbar und in Fussballgrösse ?

...zur Frage

Hund bellt Nachbarn stört es Vermieter droht mit Kündigung?

Hallo meine Lieben,

Meine Oma verstarb vor 5 Monaten und ich habe ihren 9 Jahre alten Hund zu mir genommen.

Er ist eigentlich ein sehr lieber Hund! Es gibt nur ein riesen Problem! Er kann einfach nicht alleine bleiben!!

Meine Oma hatte ihn immer dabei, sie war Rentnerin und hatte somit einen kleinen Lebenspartner. Er war es immer gewohnt unter Menschen zu sein.

Nur kann ich ihn z.b. nicht mit zum Kinderarzt nehmen.. oder einkaufen.. dann muss er zuhause bleiben.. es geht nicht anders. Ich lasse ihn auch nicht oft alleine. Ich bin oft zuhause (arbeite im Home Office).

Und wenn ich einen Arzttermin habe, einkaufen muss o.ä. versuche ich immer das meine Schwester aufpasst bzw ihn nimmt. Aber das geht auch nicht immer.

Sobald man die Tür verlässt bellt er.. solange bis man wieder da ist.. die Nachbarn haben sich deswegen beim Vermieter beschwert. (Man hört ihn noch 2 Blocks weiter bellen - die Gegend hier ist allgemein sehr ruhig) Er meinte entweder der Hund muss weg oder ich muss ausziehen.

  1. Darf er das?
  2. Was kann ich tun das er nicht bellt? Vielleicht Maulkorb? Aber wie soll er dann trinken geschweige denn Essen?! Ich bin kein Fan von solchen Gefängnissen..

Und ihn abgeben!? NIEMALS! Ich liebe ihn! Er hat mich mein halbes Leben mit meiner Oma begeleitet, ich gebe ihn niemals ab!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Was kann man gegen Bälle die in den Garten fliegen und gegen Beleidigungen der Kinder tun?

Um meine Frage etwas auszuführen:
Das Problem meiner Familie ist, dass wir neben einer großen erhöhten Wiese wohnen, bei der ein Schild mit "Betreten Verboten" angebracht ist. Auch der Bürgermeister bestätigte dies, dass man da nicht Fußball spielen darf...
Wobei das nicht mal das Problem wäre. Das Problem ist, das wirklich häufig der Ball auf dem Hausdach landet, Dachplatten abbrechen, der Ball in den Garten fliegt und durch den Aufprall schon diverse Pflanzen und Blumen kaputt gemacht wurden. Durch das anschließende Holen des Balles geht noch mehr kaputt, weil die Kinder nicht aufpassen, klar, wie denn auch, dafür bekommt man erst wenn man älter wird ein Auge... Der Bürgermeister schlug vor, die Bälle einzukassieren und auf das Fundbüro des Rathauses zu bringen. Gesagt getan. Dafür ist jetzt das Problem, dass sie einen als "H****sohn", "Alter Sack",... bezeichnen. Den anderen Kids erzählen, dass wir die Bälle klauen, obwohl sie sie im Rathaus abholen könnten... Vorallem sind das zwischenzeitlich sehr viele Bälle geworden, wobei die meisten sicherlich noch geholt werden. Es geht soweit, dass sie einem damit drohen, Eier ans Haus zu werfen. Was sogar schon einmal geschah...
Falls ihr jetzt denkt, dass wir doch mit deren Eltern reden sollten, das haben wir, dann ist es mal 2 Wochen ruhig oder andere da und dann geht es wieder weiter. Die Polizei (bzw. eigentlich nur ein Beamter, der leider hier im Ort arbeitet, die anderen sind da kooperativer) meint nur, dass man doch wegschauen soll...

Früher war das zwar nervig, aber tolerierbar. Heute dagegen nimmt es wirklich seltsame Ausmaße an.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?