vater meines kindes angeben

3 Antworten

Also wenn du von Anfang an einen vater auf der geburtsurkunde haben willst, musst bdu mit dem Mann, der der Vater ist, zum Jugendamt (bei uns ging es auch beim Standesamt) gehen und die vAterschaft anerkennen lassen. Wenn das nicht der biologische Vater sein sollte (was du ja nicht weißt), interessiert das erstmal niemanden. Allerings muss dann der eingetragene Vater Unterhalt zahlen. Wenn du erstmal keinen vater angibst, ist es wie Reanne schons sagte. Dann zahlt erstmal das Jugendamt den Unterhalt. Wenn du den Namen des anderen möglichen vaters weißt, kannst du diesen dem Jugendamt nennen, die werden ihn dann suchen und einen Vaterschaftstest mit beiden möglichen Vätern machen. Wobei der test mit dem bekannten möglichen Vater natürlich auch unabhängg vom Jugendamt gemacht werden kann.

Also ich an deiner Stelle würde erstmal "Vater unbekannt" angeben, mit dem bekannten Mann einen Vaterschaftstestest machen und wenn dieser negativ ist zum Jugendamt gehen und denen eben den Namen des anderen Mannes geben (wenn du den kennst, ansonsten ist das eben Pech). Die zahlen halt erstmal den Unterhalt und wenn dann klar ist, wer der Vater ist, holen sie sich von diesem das schon gezahlte Geld zurück und verpflichten ihn, dir Unterhalt zu zahlen.

Wenn der richtige Vater nicht auffindbar ist, bekommst Du Unterhalt vom Jugendamt für 72 Monate. Danach it Schluß. Ght nur noch über Hartz4 unter Abzug von Kindergeld.

Wenn der Vater unbekannt ist dann zahlt auch niemand...

... wenn der bekannte Mann der Vater ist, dann wird er zahlen.

Was möchtest Du wissen?