Vater macht falsche Angaben über Kindesunterhalt?

8 Antworten

Wenn sie Anhaltspunkte haben, das die Steuererklärung nicht ganz korrekt ist, können sie sich an das Finanzamt wenden. Dieses wird ggf. eine Betriebsprüfung durchführen.

Der Unterhalt berechnet sich immer aus den aktuellen Einkommen. Diese wird in der Regel an Hand des Einkommes der letzen 2-3 Jahre approximiert. Zeiten einer Umschulung werden dabei herausgerechnet, wenn davon auszugehen ist, das sich die Effekte in Zukunft nicht fortsetzen.

Unter den Mindestunterhalt zu kommen ist als Selbstständiger extrem schwer, da hier aufgrund der gesteigerten Erwerbsobligenheit auch eine Aufgabe der Selbstständigkeit und Aufnahme einer abhänigen Beschäftigung verlangt werden kann, wenn sich das Einkommen dadurch verbessert.

Um den Unterhalt zu berechnen, wird in der Regel das Durchschnittseinkommen der letzen 12 Monate herangezogen - und da dein Vater da ja zum Teil noch in der Umschulung war, ist dieses Durchschnittseinkommen also auch entsprechend geringer.....

Wir leben in einem ziemlich großen Haus

Von eurem Unterhalt müssen nicht nur die Kosten für eure Verpflegung bestritten werden sondern auch eure Wohnkosten....

Falls dieses Haus deinen Eltern zusammen gehört und ihr "mietfrei" darin wohnt, so kann dies bei der Unterhaltsberechnung angerechnet werden (der Unterhalt entsprechend geringer ausfallen) - ebenfalls, wenn das Haus noch abbezahlt werden muss und der Vater dies alleine tut... oder es gemietet ist und der Vater die Miete allein zahlt......

Deine Mutter soll zum Jugendamt gehen und eine kostenlose Beistandschaft beantragen.

Die kümmern sich dann kostenlos um die Berechnung und Eintreibung des Unterhalts.

Aber - wenn Du so hohe Rechnungen geschrieben hast, dann hat er ja auch Kosten gehabt und die Mehrwertsteuer muß er auch abführen.

Was tun wenn Ex Frau eigene Kinder die sie nicht haben will negativ beeinflußt?

Mein Freund lebt in Scheidung und hat seine zwei Kinder 16 und 18 Jahre bei sich im Haus behalten. Jedes Kind hat sein eigenes Zimmer. Die Ex-Frau muß Unterhalt zahlen. Nun war die 16 jährige bei ihrer Mutter und die Mutter zum Kind gesagt: Wenn es Dir zu Hause bei Papa nicht paßt, kannst Du ruhig ausziehen und Dir eine eigene Bleibe suchen. Papa muß dafür aufkommen und bezahlen.

Was soll mein Freund tun, damit sie mit der negativen Beeinflussung des Kindes aufhört? Die Ex Frau macht alles viel schlimmer als es jetzt schon ist.

...zur Frage

Beide Ehepartner behalten ein Kind, gibt es trotzdem Unterhalt vom Mehrverdiener?

Wir werden bei einer Trennung jeder ein Kind behalten. Ich, die Mutter, arbeitet nur halbtags, steht mir für das bei mir wohnende Kind trotzdem noch Kindesunterhalt vom Vater zu??

...zur Frage

wie viel Unterhalt steht uns zu?

Wir sind drei Kinder (23,22,und 9 jahr). Unser Vater verdient über 5500 Euro netto und unsere Mutter nur 800 Euro netto, sie wahren nicht verheiratet. Meine Schwester und ich studieren und wohnen nicht mehr zuhause . Wie viel Unterhalt steht uns zu ?

...zur Frage

Unterhalt rückwirkend verlangen wenn Vater zu wenig gezahlt hat?

kind ist 4 Jahre alt, der Vater zahlt schon immer 225.-€, das wurde vor 2 Jahren vom Jugendamt festgelegt. Vater arbeitete lange in einer zeitarbeitsfirma bei Volkswagen. Vater sagte immer auf Nachfrage das er jedes halbes Jahr wegen der Verlängerung des Vertrags bangen müsste und evtl bald arbeitslos wäre.

Als der Vater regelmäßig das Kind mit einem dicken Audi abholte und anfing 3 mal in Jahr in Urlaub zu fahren, fragte die Mutter nach mehr Unterhalt. Vater gab an, das er nun schon seit einem Jahr fest angestellt ist bei VW, er der Mutter Lohnabrechnung schicken will und nun "freiwillig" 289€ anstatt 225€ zahlen will, und die Differenz seit der Festanstellung nachzahlen will, immerhin mehr als 700€. Vater schickt aber keine Lohnabrechnung, Mutter informiert sich über den Lohn bei VW, er hat Ca. 2.900- 3.200€ netto + weihnachts und Urlaubsgeld + Prämien Zahlung einmal jährlich zwischen 5.000-7.000€ .

Hat Mutter evtl mehr Anspruch auf Unterhalt als die 289.-€? Rückwirkend laut Google NEIN, also würde Mutter die freiwillige Nachzahlung von einem Jahr verlieren wenn der Vater wüsste das man rückwirkend nicht zahlen muss. Deshalb die Frage, lohnt es sich das Risiko einzugehen um mehr Unterhalt Monatlich einzuklagen?

...zur Frage

Affäre über 1 Jahr und Kind gezeugt. Scheidungsablauf?

Hallo, ich habe einen Härtefall, und zwar hat mich meine Frau ein Jahr lang betrogen und währenddessen ein Kind mit mir gezeugt. Unter diesen Bedingungen hätte ich mit ihr niemals ein Kind gezeugt. Sie hat mich in allem betrogen. Wie läuft jetzt das ganze ab? Muss ich mich erst getrennt lebend eintragen oder gleich zum Anwalt? Muss ich bei diesem Betrugsfall noch wirklich Unterhalt für das Kind und sie zahlen? Sie dafür belohnen, dass sie alle betrogen hat? Bin verzweifelt und wäre für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Schulranzen im Unterhalt einbegriffen?

Lebe von meinem Mann getrennt und bekomme Unterhalt- jetzt kommt unser Kind in der Schule und Schulranzen z.B. soll eingekauft werden. Soll meinen Mann dafür mehr zahlen oder ist es alles im monatlichen Unterhalt dabei?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?