Vater lässt mich morgens nicht meine haare machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jetzt mal ganz ehrlich ... wenn ich morgens von einem Föhn geweckt werden würde dann würde ich auch extremst austicken ... kannst ja versuchen dich so weit wie möglich weg zu bewegen und die türen so gut es geht zu schliesen, eventuell einen leisen Föhn kaufen, aber ich bin da ganz auf der Seite von deinem Vater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, er darf. Vielleicht hat er sich dadurch belästigt gefühlt, durch den Lärm am frühen Morgen. Kann ja sein, dass ihm das grad zu viel war (kurz?) nach dem Aufstehen so einen Föhn zu hören, die Dinger können ja auch ganz schön nerbig sein...

Am beste du redest "einfach" mal mit ihm und holst dir eine Begründung von seiner Seite aus ein. War es denn jeden Morgen schon so oder erst heute? Dann hat ers wahrscheinlich nicht gepackt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamantAnwalt
17.03.2016, 07:48

Ja, er darf.

Das begründest du unter Beachtung des § 1631 BGB und der ersten 2 Artikel des Grundgesetz wie?

0
Kommentar von Caballero14
17.03.2016, 08:26

Vielleicht anstatt inder Früh deine Haare föhnen es abends machen, oder Natur trocknen lassen, ist auch besser für die Haare und es gibt kein Stress mit deinem Dad ;)

0

sein Föhn, mich würde mal die Begründung interessieren. Nichts sagen ist keine Lösung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TierUndercover
17.03.2016, 07:31

Weil es angeblich strom kostet hauptsache brauche ich nur 5 minuten

0
Kommentar von Caballero14
17.03.2016, 08:33

@DiamantAntwalt übertreib mal nicht! Das ist noch lange kein Grund für das JA, wenn jemand sagt nein du föhnst nicht. JA würde da nicht einschreiten und sie rausholen, da es auch anders machbar ist. Krankheiten (du jetzt sagst "schmerzhaften Krebs") wünscht man keinem!

0

Sehe ich sehr kritisch. Für mich ist das eine entwürdigende Maßnahme, ähnlich wie wenn das waschen verboten würde.

Und entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. ( § 1631 BGB, Artikel 1 Grundgesetz )

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_1631.html

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art\_1.html

Ich könnte zu deinem Vater gehen, wenn er mal "groß" machen muss, würde ihm das Klopapier weg nehmen und sagen, dass er nicht aufmucken solle, sonst kassiert er.

Das wäre das Gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TierUndercover
17.03.2016, 07:30

Was soll ich denn jetzt machen ich sehe so sch**isse aus 

0

Ich fürchte, das ist nur die Spitze des Eisbergs - das hört sich nach dem klassischen  Familienterror an: störrisches Teeniegirl bringt gestressten Vater zur Weißglut.

Es ist zwar absolut nicht in Ordnung den Föhn wegzuwerfen ( nicht zuletzt weil er ja auch Geld gekostet hat und der Tochter gehört) aber ich habe größtes Verständnis für den Vater. 

Das Geräusch eines Föhns  kann, wie man sieht, einen Menschen in den Wahnsinn treiben. 5 Minuten können sehr lang sein.


PS / rechne mal die Stromkosten aus ..... vielleicht kannst du ihn damit überzeugen - aber es ist bestimmt eher das Geräusch ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du minderjährig bist darf dein Vater/Mutter so ziemlich alles, u.a. auch dir verbieten die Haare zu machen und dir den Föhn wegnehmen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast denn du für einen Vater? Hat der Agressionsprobleme? Kommt so etwas häufiger vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es kein Grundrecht dafür gibt, sich die Haare zu föhnen, darf er das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamantAnwalt
17.03.2016, 07:22

Sich seine Haare zu machen ist mit den ersten 2 Artikeln des Grundgesetz abgedeckt. ( Würde, Freie Entfaltung der Persönlichkeit )

0

klar darf er das, aber ich hätte ihn an deiner stelle mal gefragt, warum er das gemacht hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?