Hilfe wir kämpfenum den jüngsten Sohn der im Heim lebt doch die Mutter will ihn auch wieder holen ist aber wieder schwanger und der große lebt bei ihrer Mutter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

das sorgerecht wird sie auch dann noch haben, wenn der kleine bei euch leben sollte. bis dato nennst du keinen grund der dagegen sprechen sollte, dass sie das sorgerecht behält.

in der verhandlung geht es um den lebensmittelpunkt des kindes in der zukunft. da sich der vater kümmert und begonnen hat umgang mit dem kind zu pflegen, wird es nur eine frage der zeit sein, bis das kind zum vater ziehen kann. hier gehts also nur um übertragung des abr, welches hier strittig ist. da die mutter kaum oder garnicht umgang wahrnimmt, solltet ihr die sache entspannt angehen. der kleine hat doch garkeinen bezug mehr zu seiner mutter.

bei weiteren fragen schau doch auch mal hier rein: www.vatersein.de

Jomeja5 14.06.2017, 23:32

Ich bedanke mich erstmal herzlich für die Antwort.. 

Sein Anwalt rief heute an und versucht nun aufs alleinige sorgerecht zu gehen, das Gericht soll sich bis zum 26. Äußern wann die Verhandlung ist. 

Es sind ja weitere Faktoren die gegen sie sprechen. 

Ich bin selbst Mutter und würde niemals jemanden einfach so ein Kind entziehen, jeder macht seine Fehler, Kinder brauchen beide Elternteile, aber sorry das ich das so sagen muss, aber sollte er nicht zu uns kommen wäre er besser im Heim als bei ihr aufgehoben, selbst das heim sagt das..

Ich hoffe das alles positiv für den kleinen verlaufen wird.. 

0
markusher 15.06.2017, 06:49
@Jomeja5

es wird schon positiv für das kind verlaufen, wenn es zum vater will und dort gut aufgehoben ist. das wird nur nicht von jetzt auf gleich passieren, sondern über einen längeren zeitraum der annäherung. zuhause des kindes ist seit einiger zeit und so weit es sich erinnern kann das heim. der vater ist ein abstraktes gebilde, der ab und an zu besuch kommt.

was gegen die mutter spricht, wird der richter entscheiden und wenn sie sich eh nicht kümmert, besteht kein bedarf das kind dort wieder hin zu bringen. es gibt solche geschöpfe, die sich nur bewegen und agieren um dem ex (in dem falle dein mann) eines auszuwischen - ohne das es dabei auch nur eine sekunde um das wohl des kindes geht. das ist für dich oder mich oder andere normale menschen nicht nachvollziehbar, aber diese leute gibt es leider - die intelligenz ist 2 stufen höher als die einer kuh, sprich km weiß sie muss aufs klo.

hier wäre cleverer vom anwalt, die sache über die rückführung des kindes zu agieren in den haushalt des vaters und abr anzustreben. auf das gesamte asr zu gehen ist sinnfrei, da der kv es nicht bekommen kann. aber auf der anderen seite: wer hoch pokert,  muss nicht soviel zurückrudern und vielleicht reichts dann fürs abr.

1

Was möchtest Du wissen?