Vater ist Alkoholsüchitg...

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du selbst kanst nur versuche dich zb mal beraten zu lassen oder Hielfe vom Jugendamt zu Bekomen die beratung wäre zb für Angehöriege von Alkoholikern deine Mutter sieht es wahrscheinlich nicht so das das eine Suchtkranjheit ist.Selbst mit 18 kan er dich nicht so einfach Aus die Wohnung schmeißen aber du wirrst vermutlich freiwielieg auuziehen den das leben mit einem Alkoholiker ist nicht schön.Sowas einem 11 jähroeen zu sagen deutet darauf hin das dein vater kein Sin mehr für die Realität mehr hat.Nicht du bist Unnormal wen dich das trinken und deren folgen nerven sondern deine Eltern da sie es nicht verstehen das das auch eine Krankheit ist..einiege Alkoholiker müßen erst ganz unten sein um zu verstehen das sie ein Problem haben (das kan auch bedeuten das niman mehr aus der famielie mit ihnen kontakt hat und es kan sogar sein das diese erst auf die straße leben müßen um zu kapieren das sie ein problem haben) vieleicht brigst du mal deine Mutter dazu zu einer Beratungstelle für Angehöriege von Alkoholikern zu gehen mit dir.

Liebe SummerRina, dass deine Mutter es verleugnet, ist ganz typisch für Angehörige von Alkoholikern. Guck mal hier: http://blog.al-anon.de/was-ist-eigentlich-alateen.html Im letzten Kommentar findest du einen link zu einem Austauschforum für Kinder von Alkoholikern, allerdings gibt es das nur in Englisch, Französisch und Spanisch. Aber etwas Englisch hast du ja sicher schon in der Schule gelernt?

Hallo SummerRina, das ist wirlich eine bloede sache mit dem Alkohol. du kannst deinen Vater nicht umkrempeln auch nicht deine Mutter, leider. Genau weiss ich auch nicht ob ich dir helfen kann, moechte es aber dennoch versuchen. Hast du schon mal mit deinem Onkel, Tante oder Grosseltern geredet? Vielleicht kannst du ja dort fuer eine Zeit lang unterkommen, so das du nicht so sehr mit dem schimpfenden Vater konntakt hast. Oder schaue mal bei Google nach ob du dort etwas findest wer oder was in deinem Fall zu tun ist. Ich wuensche dir viel Erfolg und das du nicht mehr so viel aerger hast.

SummerRina 04.02.2015, 18:26

Alle meine Verwandten leben im Ausland..

0

Du kannst gar nichts tun.

Solange dein Vater nicht einsieht, dass er abhängig ist und selber etwas ändern möchte kann ihm niemand helfen.

"Sowas wie: meine mutter und ich sollen wegziehen oder mein Dad und meine Mum sollen sich trennen bitte weglassen."

je nachdem wäre das aber sicher eine Möglichkeit. Ich weiß ja nicht wie es bei euch aussieht, aber wenn es da jeden Tag deshalb Stress gibt und ein Zusammenleben nicht mehr möglich scheint wäre das sicher nicht die schlechteste Möglichkeit.

Es bringt ja nichts wenn ihr auch noch daran kaputt geht.

D.h. natürlich nicht das ihr ihn im Stich lassen sollst, aber eben für eine entspanntere Situation ohne ständiges Konfliktpotential sorgt.

Du kannst leider nichts tun... Du kannst ihm höchstens offen ins Gesicht sagen das er Alkoholabhängig ist und das auch energischer! Vielleicht verletzt ihn das... Und er sieht es ein. Versuche aufjedenfall nicht ihn zu beeindrucken oder sonst was das bringt nichts! Lasse ihn einfach reden und dann ist gut! Und wenn er das nächste mal sagt das er dich rausschmeißt dann sagst du das du schon vorher ausziehst! Aber gut es sind immernoch 5 Jahre bis du 16 bist und diese 5 Jahre können anstrengend werden... Du schaffst das! Allein das du dich informierst was du machen kannst finde ich toll :). Vielleicht habt ihr eine Schulsozialarbeiterin? Oder eine Schulpsychologin oder soetwas? Rede doch einfach mal mit dennen! Nur mut die wissen meist mehr!:)

Tut mir Leid sowas zu hören. Dein Vater ist wohl alkoholsüchtig, da kannst du alleine wohl nichts ändern. Würde möglichst viel tagsüber unterwegs sein, mit Freunden und so. Was die Noten angeht, tu es für dich. Es ist sowieso der falsche Weg gute Noten zu schreiben um von den Eltern Anerkennung zu bekommen. Schreib gute Noten, damit du dir mal den Job auswählen kannst auf den du Lust hast, dir dann eine eigene Wohnung mieten kannst und ein unbeschwertes Leben führen kannst.

Du kannst erst mal nichts tun, weil dein Vater sicher Alkoholiker udn deine Mutter Co-Alkoholikerin ist. Jedenfalls verhält sie sich so.

Schau mal im Internet auf die Seite von Al-Ateen (oder Al_Anon). Vielleicht findest du da Hilfe.

Kommt mir so vor als wenn dein dad kein Mädchen wollte. Kannst nix machen lebe einfach dein leben tu gutes, helfe im hauhalt usw. Und wenn dein Dad so ist kannst du ihn in ruhe lassen und nur mit ihm reden wenn es nötig ist. Das ist echt blöd aber was willst machen?!

Macht dir nichts draus mein bvater auch :(

Was möchtest Du wissen?