Vater Internet/Computer süchtig

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hört sich für mich schon nach Sucht an, aber solange er nichts ändern will, kannste da auch nichts machen.

Gibts vielleicht noch Freunde oder so, die ihn mal besuchen könnten, damit er mal nen bißchen Ablenkung hat? Wenn nicht, denke ich, daß er sich auch ziemlich einsam und isoliert fühlt, da er nicht raus kann und Du ja arbeiten mußt. Durch diese Sportseiten hat er zwar auch keine Kontakte, aber das ist vielleichit noch etwas was ihm Freude macht.

Es gibt auch online Selbsthilfegruppen. Vielleicht hat er ja Lust sich dort mal auszutauschen, fühlt sich verstanden und hätte wenigstens online Kontakte.

Ihm das Gerät wegzunehmen oder so, halte ich persönlich gar nichts von. Ist ja schließlich kein unmündiges Kind was man bevormunden muß.

sobald du den Laptop ansprichst wird er sich dir gegenüber verschliessen und sich noch mehr weigern. anfänglich kannst du ihn fragen ob er nicht Lust hätte mit dir einen Film zu schauen. der Bildschirm vom Fernseher gibt ihm vorübergehend ein angenehmeres Gefühl (ähnlich wie am Laptop). schaut zusammen Filme und ihr könnt euch ein wenig unterhalten, nutze die Zeit und Gelegenheit um ihm näher zu kommen, vielleicht geht es ihm seelisch schlecht und er findet keine Gelegenheit es anzusprechen...

falls es klappt kannst du den Fernseher mit der Zeit durch Brettspiele oder einen Spaziergang ablösen (falls es ihm wieder besseg geht). das Wichtige ist das ihr es zusammen macht. zeige deinem Vater das du ihn vermisst und er nicht mehr seine Vaterrolle ausübt die einem Kind wichtig ist. versuche es ruhig anzugehen und ihn nicht zu drängen, denn sonst zieht er sich noch mehr in seine Sucht zurück.

Lass sein Laptop bei dir "ausversehen" auf der Arbeit liegen für paar Monate :)

Was möchtest Du wissen?