Vater in Rente - was tun mit Generali Lebensversicherung?


30.06.2020, 08:29

Mein Vater weiß übrigens nicht was zu tun ist, daher die Frage.

7 Antworten

Irgendwo hat dein Vater Post von der LV. In der steht genau aufgeschlüsselt, was dein Vater bezahlt und wann und wieviel Geld dein Vater bekommt,

  1. wenn er sich die Versicherung jetzt auszahlen lässt,
  2. oder zum Ablaufdatum, wenn sie weiterläuft wie bisher,
  3. oder wenn er sie beitragsfrei stellen lässt.

Wenn dein Vater dies Schreiben nicht hat, ruft bei der LV an und bittet um diese Aufstellungen.

Was ihr wollt, teilt ihr der Versichung formlos mit. Die LV meldet sich dann, weil bestimmte Formalien eingehalten werden müssen.

Aber: Sieh im LV-Vertrag nach, ob eine garantierte Verzinsung vorliegt. Die könnte z.B. bei 4% liegen. Das ist höher als alle Zinsen, die du woanders erreichen kannst! Deshalb, wenn ihr das Geld nicht dringend braucht, lasst den Vertrag weiterlaufen, so wie er ist!

Die für deinen Vater ungünstigste Lösung ist die sofortige Auszahlung.

Danke für deine Antwort.
Die Versicherung wurde aber komplett von seinem Arbeitgeber finanziert, er selber hat gar nichts gezahlt. Daher ist die sofortige Auszahlung doch nicht so abwegig? Ich habe nun online ein Kontaktformular ausgefüllt und das Anliegen geschildert.

0
@verreisterNutzer

Das ist vermutlich eine Gehaltsumwandlung durch Gehaltsversicht. D.h. dein Vater hat auf ein monatlich höheres Gehalt verzichtet, dafür hat der AG in eine LV eingezahlt.

Der Punkt mit dem Garantiezins bleibt gültig. Eine bessere Geldanlage findet dein Vater heute nicht. Bei einer Sofortauszahlung klatscht der Sachbearbeiter vor Freude in die Hände.

0
@StkKlaus

Also sollten wir den Vertrag weiterlaufen lassen? Aber er geht doch nun in Rente, und im Schreiben stand, dass eine monatliche Rente von 2,98€ gezahlt wird. Nicht mal 3€! Die Kapitalabfindung beträgt lediglich ein paar Hundert, das wäre wenigstens etwas. Und was passiert wenn wir es beitragsfrei fortführen?

0
@verreisterNutzer

Da hab ich was missverstanden. Es ist also keine LV mit Ablaufdatum und einer Auszahlung zum Ablauf, sondern eine Rentenversicherung mit monatlicher Zahlung ab Rente. Das liegt außerhalb meiner Erfahrung.

0

Wie lang iäuft denn der Vertrag noch? Ich gehe davon aus, dass die Laufzeit erst in ein paar Jahren endet, sonst hätte die Versicherung nicht solch ein Angebot gemacht. Dein Vater kann also nur kündigen, wenn er so dringend Geld braucht. Mit Verlust versteht sich.

Da hier keiner die genaue Versicherung kennt kann euch keiner eine definitive Antwort geben.

Am besten ihr macht einen Termin mit eurem Versicherungsvertreter und lasst euch durchrechnen was sich am meisten für euch lohnt.

Wir kennen den Vertrag nicht! Am besten einen Generali - Vertrer vor Ort aufsuchen. Ansonsten an die Verbraucherberatung wenden

Diese Versicherungen haben hochbezahltes Personal. Du kannst dort anrufen und den Fall schildern, dann bekommst du sicher eine Auskunft WAS ihr schreiben müsst.

WAS man schreiben muss ist relativ egal. Wenn „kündigen“ und die Versicherungsnummer drin steht sollte das reichen.

Die Frage ist eher was so eine Kündigung dann kostet!

0
@JollySwgm

Wenn ein Vertrag ausläuft, läuft er aus. Was soll denn da eine Kündigung kosten?!

Und der Fragesteller (Vater) will das Geld ja ausbezahlt haben, also geht es nur um Formalitäten.

0
@booktolook

Wenn der Vertrag ausläuft, läuft er aus und läuft nicht beitragsfrei weiter.

Wenn man die Versicherung dagegen vorzeitig kündigen will bedarf es dabei keiner bestimmten Form. Da reicht ein ganz normaler Brief. Allerdings bekommt man dann da nicht alles ausgezahlt, da werden dann ganz ordentliche Abschläge fällig.

0
@JollySwgm

Das soll der Fragesteller alles selber klären, er weiß ja, was er will.

0

Was möchtest Du wissen?