Vater in den U.S.A und hat nie Unterhalt gezahlt Was kann man Machen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nach deutschen Recht sieht kommt es darauf an, ob ein Titel existiert. Wurde der Unterhalt tituliert, dann kann der Titel 30 Jahre lang vollstreckt werden. Allerdings muß dann erstmal was in Deutschland sein, was man vollstrecken kann.

Seitdem haben wir nie mehr etwas von ihm gehört,noch hat er Unterhalt Gezahlt

Unterhalt muß vom Berechtigten gefodert werden. Rückwirkend ist das nur bis zu dem Zeitpunkt möglich, in dem der Verpflichtete aufgefodert wurde Auskunft über seine Einkommens und Vermögensverhältnisse zu erteilen.

Hat Geheiratet und dann meine Mutter und mich Sitzen Lassen.

Wen ? Hat er ihre Mutter geheirate und ist dann abgehauen, oder hat er eine neue geheiratet und deshalb abgehauen.

In letzeren Fall wäre relevant, ob er die Vaterschaft überhaupt anerkannt hat. Falls nicht, wäre eine gerichtliche Feststellung der Vaterschaft nötig.

In diesen Fall gibt es aber noch eine Besonderheit, da der verpflichtete Amerikaner ist und auch dort lebt, mußte in den USA geklagt werden, da sie einen deutschen Titel nicht in den USA vollstrecken können. Das heißt sie müßten sich an einen US Anwalt wenden. Sofern sie einen Anwalt finden, der nur im Erfolgsfall horrnoriert wird (üblich sind z.B. 30% des erstrittenen), können sie ja versuchen dort was zu holen.

Er hat das Kind gezeugt er muss zahlen. Hat schon für ne Scheiß Kindheit gesorgt. Außerdem kannst du das Geld einfordern. Leider ist es aber so das nur die Möglichkeit besteht wenn dein Vater jemals in die Nähe eines Deutschenzolles kommt. Diese würden ihn gleich unter Gewahrsam nehmen den bei Fällen wie dem nicht zahlen von Unterhalt kann man zb Strafanzeige stellen. Über weitere Möglichkeiten hab ich keine Ahnung.

Borgelt 15.03.2012, 06:54

Falsch: Wenn damals nicht auf Unterhalt geklagt wurde und ein Titel besteht dann kann man da rückwirkend nix holen

0
user1245 15.03.2012, 08:49

@Blas...

Warum antwortest SIE, wenn sie keine Ahnung haben?

So viel Punkte gibt es doch dafür gar nicht!

0

Jetzt ist meine Frage (Da ich ihm ja Scheissegal bin) Habe ich eine Möglichkeit die Niemals erfolgten Unterhaltszahlungen Irgendwie Anzufordern,bzw das Recht?

Unterhalt für die Vergangenheit kann grundsätzlich nicht gefordert werden (§ 1613 BGB).

Abgesehen davon wären alle Ansprüche, die älter als 3 Jahre sind sowieso verfährt, wenn nicht regelmäßig versucht worden ist diese geltend zu machen und zu vollstrecken.

Hat er denn überhaupt die Vaterschaft anerkannt bzw. ist sie rechtlich festgestellt worden. Das wäre nämlich der 1. Schritt, der gegangen werden müsste!

Das Ideal: "Jedes Kind in Deutschland hat das Recht auf Unterhalt."

Abgeleitet hat dann jeder Vater die Pflicht zu zahlen - und wenn es nur ein "Obolus" ist. das ist kein Geschäft (wenn ich schon höre, "ich sehe das Kind nicht, also zahle ich nicht..."), sondern eine Verantwortung.

Die Praxis: Scheinbar sind die unehelichen Väter kurzsichtig, was Kindererziehung und den Blick in die Zukunft mit einem erwachsenen Kind betrifft.

Von 20 unehelichen Kindern, die ich kenne, haben siebzehn nicht auch nur einen Pfennig Kindesunterhalt vom Erzeuger bekommen. Und jene drei sind von einem sehr verantwortungsvollen Exemplar Mann. Und das passiert nicht, weil die Väter an der Armutsgrenze gewesen wäre - nein, es ist mittlerweile ein Kavaliersdelikt, keinen Kindesunterhalt zu zahlen . "Der Staat zahlt ja eine gewisse Zeit (72 Monate) Unterhaltsvorschuss"...

Sajadragon, du stehst nicht alleine da mit einem Titel, der das Papier nicht wert ist, auf dem er geschrieben ist. Versuche das Geld zu vergessen, du wirst es nie bekommen.

Stell dich auf eigene Füsse. Zorn bringt dich nicht weiter und prozessieren auf verlorenem Posten kostet dich und dein Umfeld Kraft, die du besser woanders investierst.

Logisch gesehen, kann der den Batzen garnicht zahlen.

Warum kommst du nach 24 Jahren auf die Idee??? Das würde mich mal interessieren. Schlechter Schulabschluss? Keine Ausbildung? Keine Perspektive? Irgendjemand soll einfach mal zahlen?

Entschuldige, falls ich auf der falschen Fährte bin, will nur verstehen, warum du dich nach so langer Zeit jetzt drum kümmerst....

amigo06 15.03.2012, 05:19

Warum kommst du nach 24 Jahren auf die Idee??? Das würde mich mal interessieren. Schlechter Schulabschluss? Keine Ausbildung? Keine Perspektive? Irgendjemand soll einfach mal zahlen?

das ist ja wohl Quatsch

Jedes Kind hat auch einen Erzeuger und das Kind hat nunmal, unabhängig vom Schulabschluss, das Recht auch den 2. Teil kennen zu lernen.

0
MiamiTante 15.03.2012, 05:28
@amigo06

Jeder Mensch hat das Recht, seine Eltern ( beide ) kennenzulernen. Meine Frage war sehr deutlich: Warum möchtest du es jetzt erst, mit 24 Jahren? Was war der Grund dafür. Sorry, dass ich keine Antwort eintippe, sondern eine Frage, es interessiert mich halt, was du antwortetst, auf meine Frage. That`s all.

0
user1245 15.03.2012, 08:48
@amigo06

@amigo..

Jedes Kind hat auch einen Erzeuger und das Kind hat nunmal, unabhängig vom Schulabschluss, das Recht auch den 2. Teil kennen zu lernen.

Deshalb wollte der User offensichtlich nicht den "Vater" kennenlernen....es geht ihm sehr wohl NUR um die Kohle und um nichts anderes!

Da ist die Frage schon sehr berechtigt von MiamiTante...

Immer schön mit den Füssen auf dem Teppich bleiben.....

0

Was glaubst du wieviel Kinder mit amerikanischen Vätern es auf dieser Welt gibt. Sicherlich hat es auch verantwortungsvolle Erzeuger gegeben. Du hast nun einen, von der Anderen Art, erwischert. Ich bezweifle, das ein amerikanischen Gericht es zu lässt, das einer ihrer Staatsbürger in irgendeiner Form verklagt wird..

Kurz und Knapp: Nein. (wobei theoretisch womöglich noch die Chance bestünde)

Wie hast du dir das vorgestellt? Vor ein deutsches Gericht ziehen?

Und ganz ehrlich: Wenn ich mein Kind nie gesehen hätte, aus welchen Gründen auch immer, würde ich auch keinen Cent dafür bezahlen - fertig.

Borgelt 15.03.2012, 06:56

Also würdest du auch abhauen und desshalb nie zahlen ? aha- sehr vernünftig, ich hoffe du bekommst nie Kinder

0
ABR09 15.03.2012, 18:19
@Borgelt

Ich hab doch nicht gesagt, dass ich abhauen würde. LESEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN.

0

Warum hast Du 20 Jahre gewartet? Das hättest Du viel eher machen müssen, sollen. Was verlangst Du jetzt? Deine Mutter hätte sich damals kümmern müssen.

wenn ihr damals nicht geklagt habt und einen Tiel gegen ihn habt dann hast du keine chance da was zu holen

ist er als vater eingetragen?

Was möchtest Du wissen?