Vater hatte Hand in meiner Hose, ich fühle mich furchtbar was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

1. Beratungsstelle Westhoff, Dortmund Tel. 0231-840340; Ansprechpartnerinnen: Dr. Nina Pohl; Email: nina.pohl@westhoffstraße.de oder Anja Heine, Tel. s.o. Email: info@westhoffstraße. de

Beratung und Unterstützung: Die Fachstelle „Hilfen bei sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ umfasst die Beratung und Prävention bei sexueller Gewalt. Die Fachstelle ist der Erziehungsberatung angegliedert und ist wie diese kostenlos. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Bei Verdacht auf sexuellem Missbrauch an Kindern und
Jugendlichen sollten Sie sich professionelle Hilfe in der Fachstelle der
Beratungsstelle holen, um in Ruhe über weitere Vorgehensweisen zu sprechen und erfolgreiche Hilfen auf den Weg zu bringen.

2. Beratungsstelle Parduin, Brandenburg, Tel. 03381-2122890, Email: parduin@ejf.de   Ansprechpartnerin: Frau Krönes

Ich würde bei einer der Beratungsstellen einmal anrufen und mich beraten lassen oder eine Email schicken. Auf keinen Fall würde ich den Vater ans Messer liefern. Die Fachleute können dich an Berater (mit Schweigepflicht) in der Nähe deines Wohnortes verweisen.

Also ersteinmal solltest du mit deiner Mutter darüber sprechen. Habt ihr denn ein gutes Verhältnis
s? Und dann solltet ihr euch bei einer Beratungsstelle beraten lassen. Dazu gehört dann auch psychologische Unterstützung. Falls du mit deiner Mutter kein gutes Verhältnis hast, könntest du auch zu eurem Vertrauenslehrer gehen. Der kann dich da auch unterstützen. Lass jetzt bitte nicht alles so weiter laufen wie bisher. Dir geht es doch schlecht. Jetzt muss etwas passieren. Was dein Vater gemacht hat, war ja auch ein unglaublicher Vertrauensbruch. Er gehört dafür bestraft. Sei es nun durch das Gesetz oder auch durch die Ächtung von Freunden und verwandten. Er wird dafür keine große Strafe vom Gericht bekommen. Aber deine Mutter und so werden ihn dafür hassen und so muss das auch, weil sowas feige und einfach bösartig ist. Und bezügliich dem Kontakt zu deiner Halbschwester wird man dich auch in der Beratungsstelle informieren können.

Geh mit deiner Mutter zum Jugendamt und besprecht das dort. Da du schon deine kleine Halbschwester angesprochen hast, auch auf die sollte mal ein Jugendamtsmitarbeiter schauen. Wer weiß, wie weit dein Vater geht oder schon gegangen ist.

Und anzeigen den Mistkerl.

Was möchtest Du wissen?