vater hat wasser im bauch (chemo und leberkrebs)-was heißt das?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

wie schon andere geschrieben haben..... das ist ein sehr schlechtes zeichen. wenn du viel über den verlauf wissen willst, damit du vorbereitet bist, schau hier nach: http://www.krebskompass.de/forum/forumdisplay.php?f=24 dieses forum ist meiner ansicht nach das beste und seriöseste, ehrlichste, was es gibt. du kann auch bei den angehörigen seiten dieses forums lesen - das findest du dann schon. ich habe es selbst 2 jahre lang genutzt. alles, alles liebe dir und deinem papa.

Es ist gut, dass du vom Schlimmsten ausgehst!

Finde dich damit ab. Geniesse die Zeit, die euch noch bleibt, genau sagen kann es euch keiner. Ich weiß, es ist hart aber egal wie ihr euch fühlt und wie ihr die Zeit in die länge ziehen wollt, es passiert, wenn es passiert.

Für deinen Vater wird es weniger Schmerzen bedeuten und weniger Leid.

Wenn du den Arztbrief lesen wirst, wirst du vermutlich darin lesen, dass er Palliativ-Chemo und Behandlung bekommt. Das heißt nicht, dass es wieder weg geht, sondern das die Schmerzen gelindert und damit das Leben (leider auch das Leiden) in die Länge gezogen wird.

Wasser im Bauchraum kann man abziehen. Wird vermutlich aber wiederkommen.Ein Krebs oder auch Singulärmatastase in der Leber macht im Endstadium noch zusätzlich Leiden, je nach dem wo das Mistviech sitzt, bekommt er Schluckauf. Durch die Chemo wird es zurückgedrängt. Die Metastasen kann man aber so nicht verhindern.

Ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit!

snoopyne 16.03.2012, 18:42

Wasser im Bauch ist ja wieder gekommen, hat er mir heute am Telefon gesagt, aber eben auch, dass die Ärzte ihm nicht sagen woher das kommt. Sein Leberkrebs sitzt genau an der Blutader....

0

Wasser im Bauchgewebe (Aszites), wenn es nicht von den Medikamenten kommt, kommt von durchlässigen Gefäßen im Bauchraum, auch als Ursache der Leberzirrhose möglich. Chemo heißt halt im Zeitraum der Tumorzellenteilung einen Gegenschlag durchzuführen, auch mit Verlust von gesunden Zellen, Haarverlust etc inbegriffen, aber gute Wirkung, was auf Dauer sehr anstrengend sein kann auch durch die Belastung des Krebs (Fatique-Syndrom). War dein Dad Alkoholiker? Es muss aber nicht zwingend dadurch kommen, es ist eine Verkettung der Krankheiten, eins zieht das andere nach sich. Krebs kann aber aus 80-90% durch eine Leberzirrhose entstehen. Leberzirrhose kann durch Hepatitis (Virushepatitis) und Alkoholismus entstehen. Der Leberschaden ist irreversibel, nicht heilbar , die Entwicklung des Leberschaden geht über mehrere Jahre hinweg. Leberrisse kann man allerdings kleben. Sterben werden wir alle auf die eine oder andere Weise. Gesunde bekommen Krebs und Todkranke leben länger als erwartet. Man darf gespannt sein und hoffen dass es nur ein kurzer Schmerz ist der den Übergang begleitet.

snoopyne 16.03.2012, 18:45

nein, er war nicht alkoholiker. er hat aber vor etwa 20 jahren gerne einen über den durst getrunken und kam öfter betrunken nach hause...aber das ist lange her. er trinkt seit langem kaum noch was und auch oft alkoholfrei.

0

Wasser im Bauch ist ein sehr schlechtes Zeichen, Du solltest mit dem schlimmsten rechnen. Du wirst stark sein müssen.

Du kannst darauf bestehen,das derArzt Dir/ Euch die Wahrheit sagt. Ich wünsche Deinem Vater das noch alles gut wird. jimpo

Infolge der Leberkrebses entsteht ein Hochdruck in einem Teil des Kreislaufs, dem sogenannten Pfortadersystem, denn das Blut, welchem vom Darm über die Leber zum Herzen fließen soll, wird von der Ausbreitung des Krebses in der Leber behindert. Da jetzt ein hoher Druck auf den Pfortader lastet, wird wässriger Bestandteil das Blutes im Bauchbereich sozusagen aus den Ader gedrückt. Dieses Wasser sammelt sich dann in der Bauchhöhle an. Man kann es gut mit Ultraschall nachweisen. Ab einer bestimmten Menge sieht man es auch. Diese Wasseransammlung im Bauch nennt man Aszites, falls du darüber noch mehr nachlesen möchtest.

snoopyne 16.03.2012, 18:43

ja danke, man sieht es schon seit etwa 2 wochen, dass er einen dicken Bauch hat...

0

Wenn das Wasser steigt, kann es gefährlich werden.

snoopyne 16.03.2012, 18:19

und woher kann sowas kommen? ich habe nur auf der krebsinfo-seite gelesen, dass sowas von metastasen im bauchraum kommen kann, aber bisher heißt es von ärzten nicht, dass er da welche hat. er hat angeblich "nur" in der leber einen krebs.

0

lebererkrankung kann auch zu einer wassersammlung im bauch führen, ist leider ein schlechtés zeichen...

Snoopyne, bist du hier noch  aktiv?

Mein Vater ist gerade in der selben Situation. Mich würde interessieren, was bzw wie es weitergegangen ist nachdem das Bauchwasser da war. Und wie viel war es? 

Hoffe auf eine Antwort 

sorry- ich denke, er wird bald sterben!

snoopyne 16.03.2012, 18:17

ok :(...bumm..trifft mich doch mehr als ich dachte, so klare worte..

0
Kuestenflieger 14.03.2015, 08:23
@snoopyne

Mit meiner Frau fuhr ich jeden zweitenTag zum "Wasserspenden", jeweils 3-5 ltr . Der ganze Bauchraum war nicht mehr zu retten. Dank Schmerzpflaser hat sie nichts gespürt , bis zum Ende.

0
sebsl5 14.03.2015, 08:24

Mein beileid euch beiden! Gruß sebsl5

0

Was möchtest Du wissen?