Vater gibt Kind Jugendamt , ohne Rücksprache ist er in Obhut genommen worden kann ich ihn Anzeigen auch wenn es verjährt ist?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein, dafür kannst du ihn nicht anzeigen.

Hätte das Jugendamt und die Polizei keine massiven Gründe (Schlagmale o.ä.) mit eigenen Augen gesehen, dann hätte das Jugendamt das Kind nicht einfach an eine Pflegefamilie gegeben.

wenn bereits Verjährung eingetreten ist, kann man nix mehr anzeigen.

Es ist halt schön ein oder 2 Jahre her . Das meine ich damit ...

0
@guteantwort1993

wegen was Anzeigen? das sind Behördenentscheidungen, wir kennen den ganzen Sachverhalt nicht. Man bemühe einen Anwalt

1

ohne Grund wird kein Kind in eine Pflegefamilie gegeben. Das kostet sehr viel Geld und muss auch vor Gericht begründet werden. 

Von daher lass es lieber gut sein und gehe zu keinem Anwalt. Der kostet zusätzlich Geld. 

Nein - du solltest ihn nicht auch noch dafür anzeigen. Das wird nicht klappen, aber eure Streitereien noch vergrößern.

Es sieht nicht so aus, als ob du völlig im Recht bist - also sei vorsichtig.

Du solltest einen Beratungstermin beim Jugendamt machen und dort auch hingehen. Ihr könnt euch dort auch mit dem Vater treffen und eure Probleme besprechen. Das Kind spielt so lange unter Aufsicht ;)

wenn dein ex das Kind gestern nicht herausgegeben hat, wie kann er dann einen Monat weg gewesen sein?  das Jugendamt nimmt das Kind dann in Obhut, wenn sie davon ausgehen, das dass kindeswohl gefährdet ist.

wegen was willst du den vater jetzt anzeigen?  das er zum wohl des kindes gehandelt hat?

Weil er zu Besuch War über das Wochenende,  aber als ich ihn  abholen wollte am Sonntag gab er ihn mir nicht und drohte mit dem Jugendamt.  Zack am Montag War er on Obhut , findest du das echt in Ordnung, dann weiß ich nicht ob du soetwad auch tun würdest.!!!

0
@guteantwort1993

nochmal: das jugendamt nimmt kein Kind in Obhut wenn da nicht irgendwas ist. und ehe du jetzt irgendwen verklagst, solltest du erstmal gucken das du dein Kind wieder bekommst. also: Anwalt einschalten und mit dem Jugendamt reden.

4

wenn er das kind in obhut gab, dann war ein grund vorhanden in deiner person. umsonst hält das jugendamt es nicht für nötig kinder anderweitig unterzubringen. natürlich kannst du ihn dafür nicht anzeigen. wofür denn? weil er seine pflichten als vater nachkam?

Du solltest dir einen Anwalt nehmen, damit du Akteneinsicht hast, was genau gegen dich vorliegt.

Verdammt noch mal, macht Euren Job als Eltern und benehmt Euch nicht wie kleine Kinder. Dann braucht ihr kein Jugendamt und ihr braucht auch niemanden anzuzeigen.

Und kommt nicht damit, dass ihr nicht wüsstet wie es geht. Ihr wisst genau wie es geht. Ihr macht es nur nicht. Genau das ist das Problem.


Sorry, das war jetzt total impulsiv. Musste aber mal sein. Kommt nicht wieder vor.

das erkläre mal bildungsfernen müttern

0

Das hilft deinem Sohn auch nicht weiter. Macht lieber  eine Familientherapie, um dieses Trauma zu bewältigen.

Dafür ist es zu spät es War vor 1 oder 2 Jahren ... nur weil ich jetzt n Gerichts Termin habe , frage ich das nach . Er will nehmlich sein Sohn jetzt sehen umgangsrexht undso

0
@guteantwort1993

Es war am Montag, es ist über einen Monat her, es war vor ein oder zwei Jahren???

Wenn ich sehe, was du da zamschreibst, wird das JA wohl einen guten Grund gehabt haben!

0

Ok. Du bist also, wenn ich alle Deine Ausführungen hier recht verstehe, kein leiblicher Elternteil des Kindes. 

Weiter weißt Du nicht mal, wie lange der Vorfall her ist. 

Ich gehe von einer Trollfrage aus. 

Warum wendest du dich nicht an den Chef des Jugendamtes?

Kann man das ? 

0
@guteantwort1993

Na sicher geht das. Eine Sachbearbeiterin kann doch nicht einfach so eine Entscheidung fällen, ohne Rücksprache zu nehmen.

2
@Nashota

Und ob das ein Sachbearbeiter kann...

In Notfällen wird gehandelt, nicht besprochen.

1
@Menuett

Dieser "Notfall" sollte wohl erst mal erklärt werden, hm?

Oder würdest du dir einfach was unterstellen lassen?

0

Genau, und dann muss unverzüglich ein richterlicher Beschluss her, denn die Inobhutnahme ist ein Eingriff in das Sorgerecht

0

nein kannst du nicht, die geschichte ist vier jahre her. ohne grund werden kinder nicht in obhut genommen.

Was möchtest Du wissen?