Vater gegenüber treten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rede einfach nicht mit ihm...schau ihm nicht in die Augen....
Und wenn er mit dir redet sag einfach: du bist wegen deiner Oma da und nicht, um hier irgend etwas zu klären.
Und wenn er weiter diskutieren will, dann einfach weggehen und sagen, dass das der falsche Ort ist.
Denk daran, dass du es als letzte Ehrung für deine Oma machst und nicht um wieder mit deinem Vater zu streiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede einfach nicht mit ihm und geh ihm aus dem weg. Wenn er versucht dir wehzutun schreist du einfach laut wieso tust du mir weh dann machen die leute schon was und er wird sich nicht mehr trauen in deine nähe zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du.

Das klingt schon alles auch bißchen nach Einschüchterungsversuchen.

Vielleicht hilft es Dir - "N3kr0One" hat das schon sehr schön rübergebracht - geh wegen deiner Oma zur Beerdigung, für Dich.

Bestenfalls, wenn möglich, etwas abseits teilnehmen und um Angriffen etc. aus dem Weg zu gehen, Dich auch nicht groß auf anderweitige Gespräche vorher/ nachher einlassen - dann geh einfach wieder. Wenn die Problematik bei allen bekannt ist, sollte mit deiner Vorgehensweise niemand ein Problem haben.

Zeig Dich nicht unterwürfig, sondern stolz - Tue es Deiner Oma zuliebe, für Dich.

Wären meine Gedanken zur Problematik.

Alles Gute Dir

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Fragant,

ich glaube dir, dass du es schwer gehabt hast.

Doch allmählich solltest du Frieden mit deinem Vater herstellen, zumal das Leben dir jetzt diese Chance gibt.

Wenn man glücklich sein oder werden will ist die wichtigste Voraussetzung, dass man seine Realität anerkennt.

Und es ist nun mal dein Vater. Diese Tatsache ist bedeutender, als alle Unannehmlichkeiten, die du durch ihn hattest.

Dein Groll schadet nicht deinem Vater, sondern nur dir.

Ich gebe dir nun zwei Sätze, die dir helfen könnten. Sie fordern dir viel ab, denn du müsstest deinen inneren Schweinehund überwinden.

Versuche es zumindest, denn es lohnt sich. Dazu musst du ganz in dein Herz gehen und alle Emotionen zulassen.

Lieber Papa ich nehme dich jetzt als meinen Vater und du darfst mich haben, als deine richtige Tochter.

und nach einer kleinen Weile

Lieber Papa, was du gegeben hast, ist genug. Den Rest mache ich gerne alleine.

Wenn du das schaffst wird das Treffen eine ganz neue Dimension haben, die dir viel Erdung und ein gutes Gefühl bringt.

Ich wünsche dir, dass du es schaffst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit ignorieren? Wenn er dich wieder neven will, such das weite und gesell dich zu anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?