Vater droht mit Unterlassungsklage!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was du deinem zukünftigen Mann berichtet hast, sollte den Tatsachen entsprechen und er wiederum die Dinge nicht weitertragen. Aber jeder hat eine andere Wahrnehmung und wertet Vorgänge anders. Es kann durchaus sein, dass dein Vater sich ganz anders erinnert als du und sich dadurch getroffen fühlt, er geht soweit, dass er dich sogar auf Unterlassung verklagen will, Alles klingt so, als hättet ihr lange aufgegeben, miteinander zu sprechen. Kommunikation findet nicht mehr wie üblich in Familien statt, jeder ist verletzt oder bringt dem anderen ungute Gefühle entgegen. Diese Sache, die zwischen dir und deinem Vater steht, wirst du durch Diskutieren mit deinem Freund nicht lösen können. das muss- wenn es dir ein solches Bedürfnis ist- mit deinem Vater geschehen. du solltest dich erst mal entschuldigen, um Spannung rauszunehmen. Du hast es verursacht. dass dein Vater sich wehren will und zwar mit Mitteln, die unverhältnismässig sind zwischen Kind und Vater. Geh zu einem Therapeuten und bringe die Geschehnisse auf den Tisch. Es ist ein langer Prozess und irgendwann steht die konfrontation zwischen deinem Vater und dir an. Nur so kannst du der Vergangenheit begegnen und sie weitgehend abschließen, deinen Frieden mit deinem Vater machen. Dein Partner wird bei allem Verständnis mit solchen Indormationen überfordert sein. Denk auch daran, dass du irgendwann Kinder haben wirst, die wiederum einen Opa brauchen!

Danke für deine Antwort Rosalielife. Das Kind, das einen Opa "braucht" ist ohnehin schon da, 5 Monate alt. Im großen und ganzen hast du recht, allerdings wird es zwischen uns ohnehin keine Aussprache auf dieser Ebene mehr geben, da meine Familie darauf besinnt ist ein auf heile Welt und "nichts ist jemals gewesen" zu machen. Daher denke ich das wir hier eh nicht mehr zusammen kommen werden. Mir geht es jedeglich darum meine "eigene Familie" zu schützen. Mein Partner ist nicht unbedingt damit überfordert, ihm geht nur die Heuchlerei auf die Nüsse und er kann dies nicht hinnehmen. Leider ist mein Vater bei solchen Sachen schwierig und eher uneinsichtig...

0
@hopi88

Die Heuchelei geht euch/ihm auf die Nüsse. Das hört sich schon schlimm an. -Es geht um dein Kind. Um deine/euere Zukunft! Ich rate dir ganz dringend eine Therapeutin in Anspruch zu nehmen. Sonst setzt sich der "Staffettenlauf der Generationen" unweigerlich fort. Deine Mutter war wohl die Gute, nehme ich mal an. Genau wie du jetzt. Da siehst du doch schon die Heuchelei in der Familie. Bestimmte Sachen gehen deinen Freund absolut nichts an. Andere wiederum schon. Aber er sollte sich sehr davor hüten zu urteilen. Liebe und herzliche Grüße Gerhard14

0

Wenn Du Behauptungen über ihn verbreitest, die Du nicht auch beweisen kannst, kann er selbstverständlich... Dich auf Unterlassung hin verklagen! Es ist dann an Dir den Wahrheitsbeweis zu erbringen.

Woher sollte dein Vater wissen, was du deinem Partner über ihn erzählst ? Erzählst du etwas, was nicht stimmt, er erfährt das, dann kann er eine Unterlassungsklage anstreben.

Es ist ein Unterschied, ob Du irgendwelche Erlebnisse erzählst, oder über Deinen Vater herziehst! Kümmere Dich um Eure gemeinsame Zukunft , damit hast´genug zu tun.

Ich ziehe ja nicht über meinen Vater her....mal ganz abgesehen davon, das ich jeglichen Respekt schon vor Jahren vor ihm verloren habe. Es gab einen Streit, dabei kamen diese Dinge eben ans Licht. Mein Partner hat ihm jedeglich die Meinung gesagt. Und um unsere Zukunft kümmern wir uns schon, keine Sorge.....

Nur hat das Eine mit dem Anderen wenig zu tun....

0
@hopi88

Na also! Dann gibts ja nix weiter zu sagen. Abhaken und gut is.

0

was ist bei euch los, ich glaube nicht das er das kann, aber, man weiß nie auf so eine Idee zu kommen ???

Was möchtest Du wissen?