Vater Blutgruppe B Mutter A Kind 0 wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jeder hat zwei Blutgruppen, eine vom Vater, eine von der Mutter. Du hast dann A 0 und der Vater B 0, und ihr habt beide das Gen für die 0 weitergegeben, es hat also 00. Eine andere Möglichkeit gibt es da nicht. :D Verdächtig wäre es nur, wenn euer Kind Rhesusfaktor + hätte, weil keiner von euch das hat.

Rollmops85 30.11.2013, 21:38

danke :) ja also wir wissen ja das er der vater ist den die künstliche befruchtung wurde mit seinem sperma gemacht ;) .. ich war nur bisschen verwundert mit dem 0, wie bekomm ich das raus ob wir bei uns die 0 hinten dran haben ?

0
phlox1979 30.11.2013, 21:48
@Rollmops85

Keine Ahnung, wie man rausfindet, ob eine AA hat oder A0, zB. Da kann man bestimmt einen Test machen lassen, auf eigene Kosten.

Bei euch ist es aber zwangsläufig klar - geht ja nicht anders. :) Wenn einer von euch KEINE 0 hätte, du zB AA hättest, hätte eure Tochter entweder A0 oder AB.

Bei den normalen Tests wird ja nur auf Antigene gecheckt. Man sieht da keinen Unterschied zwischen A0 und AA, weil in beiden Fällen das Antigen für A auftaucht. Ebenso bei B. Bei AB hätte man beide Antigene im Blut, bei 0 hat man keins der beiden. Das sind dann keine speziellen Antigene der Blutgruppe 0, sondern eben einfach das Fehlen davon. Deshalb weiß man nur bei Blutgruppe 0 mit Sicherheit, dass beide Eltern eine 0 weitergegeben haben müssen - wenn ein A oder B dabei gewesen wäre, hätte man ja wieder diese Antigene und man würde eben auf A pder B getestet werden.

0

Ziemlich einfach, 0 ist rezessiv, dein Mann hat als Genotyp B0, du hast A0 und sie hat von euch beiden jeweils das "0"-Allel geerbt. Der Phänotyp von A0 ist A, der Phänotyp von B0 ist B und erst das Gen "00" (welches deine Tochter hat, sie hat jeweils von dir und deinem Mann die "0" geerbt) wird im Phänotyp Blutgruppe 0.

wenn du AO hast und dein Mann B0 dann geht das.....

Was möchtest Du wissen?