Vater behandelt Familienmitglieder wie Hunde. Gibts dazu eine psychologische Aufklärung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oh jemine, mit deinem Nicknamen stellst du dich als Opfer dar.

Dann wehre dich mal, anstatt deinen Vater hier Öffentlich als Nazi darzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist nur die Frage wie alt bist du bzw die andern "Kinder" um zu so eine Meinung zu kommen, >ein Nazi und vielleicht auch ein Narzisst< was du nicht Beurteilen kannst, weil du diese Wörter nur vom Hören/Sagen kennst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum er das macht, weiß niemand.

Mein Rat: Schmeisst ihn raus oder geht selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naziopfer
20.12.2015, 13:34

Rausschmeissen geht nicht. Wenn ich gehen würde, dann würde das in der gegenwärtigen Situation für mich Obdachlosigkeit bedeuten. Ich erwäge es schon seit einiger Zeit ernsthaft. Dann bin ich zwar obdachlos, aber wenigsten ein Mensch und nicht ein Hund.

0

Viel wichtiger als küchenpsychologisches Herumraten nach de Motiven deines Vaters ist eine andere Frage:

Wieso lasst ihr euch das gefallen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naziopfer
20.12.2015, 13:31

Ich kann nur für mich sprechen: Weil ich in diese Situation reingeboren wurde und - obwohl ich zeitweise entkommen bin - dann doch wieder vereinnahmt wurde. Auch wenn ich mich frei kämpfe, solange ich Kontakt zur Familie habe, findet er immer einen Weg, mich unter seine Fittiche zu kriegen. Er lockt einen regelrecht in die Falle. Und dabei ist er verteufelt schlau.

0

Was möchtest Du wissen?