VAT bezahlen wenn man etwas in die EU verkauft?

3 Antworten

Also, da Du Dir nicht klar bist, ob Du in Deutschland, oder in der Schweiz lebst, solltest Du das erstmal ermitteln.

Ausserdem solltest Du Deine Tätigkeit als Autor, bei Finanzamt anmelden. Eine USt-ID beantragen und diese dieser Plattform melden. Dann bekommst du die Umsatzsteuer (VAT) mit ausgezahlt.

Davon ziehst Du die Umsatzsteuer aus Deinen Kosten und Investitionen ab und die Differenz zahlst Du an das Finanzamt.

Für die Einkommensteuer musst Du Deinen Gewinn ermitteln. Also Einnahmen abzüglich Kosten. Schließlich hast Du ja Aufwand durch Internet, Telefon, Bankgebühren, Deinen PC (der ist auf mehrere Jahre zu verteilen, wenn er mehr als 410,- Euro netto gekostet hat usw.

Dieser Gwinn wird dann zusammen mit Deinen übrigen Einkünften der Einkommensteuer unterworfen.

Das ist in der Schweiz etwas anders als in Deutschland. In "D" zahlt man überall das gleiche an Einkommensteuer.

In der Schweiz gibt es eine Bundessteuer, die in allen Kantonen gleich ist und die kantonale Einkommensteuer die sehr differiert.

Bis zu 9000€ musst du keine Einkommenssteuer zahlen

Danke für die Information. Aber was ist wenn ich sagen wir mal, 9000 Euro auf mein Konto bekommen habe und Die fragen, woher das kommt? Ich kann ich ja nicht sagen, "keine Ahnung" ist einfach so aufgetaucht. Muss man sowas nicht auch noch als Steuernachweis abgeben z.B. wenn es über 9000 Euro ist? Denn wenn du bei einer normalen Firma Arbeitest, bekommst du im neuen Jahr ein Auszug mit Brutto / Netto einkommen, das du dann eintragen musst und mitgeben musst als Kopie. Wenn du aber bei Paypal was bekommst, bekommt man ja keine Nette / Brutto auszug sondern einfach nur XYZ hat ihen 100 Euro gesendet. Oder drückt man dann jede einzelne Auszahlung aus und fügt sie als Kopie hinzu. Irgendwie ist das Zeug komplexer, als wenn man einfach bei ner Firma um der Ecke arbeitet.

0
@RaymondDoniva

Eine Steuererklärung musst Du aber trotzdem machen, wenn Du gewerblich tätig bist.

0

Falsche Seite.

Danke aber nachdem ich soviele Artikel gelesen habe, stellten sich mir immer mehr Fragen und ich dachte "gutefrage" wäre ein versuch wert bevor ich aufs Steueramt gehe.

0
@RaymondDoniva

Naja... Du musst bedenken, dass hier auch viele Menschen "rumlaufen" die von nichts Ahnung haben aber dann irgendwas durch die Gegend posaunen ;)

0

Was möchtest Du wissen?