Wie geht das hier in Mathe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst eine Variable nur ersetzten, nicht einsetzten! ;)

f(x) = 3x² - 2

Die Variable ist hier x.

Nun setzten wir einfach 3 (also +3) ein:

f(x) = 3*3² - 2

Das * ist natürlich das Malzeichen zum multiplizieren. Das kommt daher, da zwischen 3x immer ein Malzeichen ist, was man aber immer weglässt. Genauso, wie wenn du z.B. 3(5+5) hast. Zwischen der 3 und der Klammer steht kein Zeichen, d.h. in der Mathematik in diesem Fall, dass dort ein * steht, was man aber einfach weglassen kann. 

Nun setzten wir einfach -3 ein:

f(x) 3*(-3)² - 2

In beiden Fällen kommt übrigens am Ende 25 raus, wenn Windows 10 gerade nicht gelogen hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim900435
13.01.2016, 13:24

Super Danke

0

Du kannst keine Variable einsetzen. Deine Variable ist nämlich das x ;) Und für diese Variable kannst du jetzt die Werte -3 und 3 einsetzen. Das heißt, an Stelle des x kommt die jeweilige Zahl und dann rechnest du den Term (unter Beachtung der Rechengesetze) halt aus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

X durch die Zahl ersetzen und ausrechnen. Beachte Punkt vor Strich-Rechnung und die Vorzeichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim900435
13.01.2016, 13:17

Und was kommt dann als Ergebnis raus?

0

2-2 ist null das heißt die Gleichung ist eigentlich: f(x)=3x^0 für x setzt du dann -3 oder +3 ein also ist die Gleichung einmal: f(x)=3*(-3)^0 und einmal f(x)=3*3^0 

jetzt nurnoch ausrechnen ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubezahl2000
13.01.2016, 13:56

Es gibt Rechenregeln für die Reihenfolge der Rechenoperationen, wenn keine Klammern gesetzt sind!
Dein Vorschlag wäre richtig für: f(x)=3x^(2-2)
Aber ohne Klammern steht nur 2 im Exponent und NICHT 2-2.
Die -2 ist ein konstanter Summand in der Funktionsgleichung.

0

Was möchtest Du wissen?