Vanillekipferl wälzen und 1 Packung Vanillezucker zuviel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich dürfte es nichts ausmachen und hinterher auch nicht salzig schmecken, je nach Rezept und Menge wird Zucker mit Vanillezucker gemischt, oder man nimmt Bourbon-Vanille, hier ein Rezept:

Vanillekipferln

einfach, vegetarisch

Zutaten

für 70 Stück

200 Gramm Mehl 80 Gramm Zucker 175 Gramm Butter (kalt) 2 Eigelb 100 Gramm Mandeln (geschält, gemahlen) Vanilleschoten-Mark (von 1 Vanilleschote) 1 Prise Salz 10 Päckchen Bourbon-Vanillezucker (zum Wälzen)

Zubereitung

Mehl, Zucker, Butterflöckchen, Eigelb, Mandeln, Vanillemark und Salz zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig 2 lange Rollen formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Die Teigrollen portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen und in je 35 Scheiben schneiden. Jedes Teigstück mit den Händen zuerst zu einer Kugel, dann zu einer etwa 5 cm langen, an den Enden spitz zulaufenden kleinen Rolle formen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Dabei die kleinen Rollen zu einem Hörnchen biegen.

Ein zarter und fettreicher Plätzchenteig - wie der von Kipferln - muss immer gut gekühlt sein, damit sie gut formbar sind und beim Backen nicht verlaufen. Am besten vor dem Backen noch einmal kurz in den Kühlschrank stellen. Die Kipferln im Backofen etwa 15 Minuten backen (die Kipferln sollen hell bleiben).

Den Vanillezucker in einen tiefen Teller geben. Die Kipferln vom Backblech nehmen und noch warm mit 2 Teelöffeln im Vanillezucker wälzen. Dabei vorsichtig arbeiten, da die Kipferln sehr mürbe sind. Die Kipferln auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/vanillekipferln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pummelweib
06.12.2013, 15:31

...hier noch Profi-Tipps:

Die Vanillekipferl zerlaufen? So klappt es besser

Ist der Teig gut gekühlt, verlaufen die Vanillekipferl nicht. Am besten den Teig erst kühlen, dann die Vanillekipferl formen und das Blech mit den fertig geformten Kipferln noch einmal kühlen (z. B. auf dem Balkon). Wer heiße Hände hat, kühlt sie besser vor dem Formen mit kaltem Wasser.

Es gibt sogar spezielle Vanillekipferl-Bleche, in denen die Form gewahrt bleibt. Damit erspart man sich auch das zeitaufwendige Formen. Traditionsbewusste Bäckerinnen rümpfen über solche Hilfsmittel allerdings die Nase.

Die Vanillekipferl zerbrechen? So klappt es besser

Der Teig für die Vanillekipferl muss mit den Händen ordentlich zusammengeknetet werden, so dass sich alle Zutaten gut verbinden. Lassen Sie die Vanillekipferl außerdem nach dem Backen kurz auskühlen, ehe Sie sie vom Blech nehmen. Mit einer Palette oder einem breiten Messer bugsieren Sie die Vanillekipferl vorsichtig und unfallfrei vom Blech. Das Wälzen in Vanillezucker klappt am besten mit zwei Teelöffeln.

Der beste Vanillezucker für Vanillekipferl - selbst gemacht

Eine ausgekratzte Vanilleschote in ein Schraubglas geben, etwa 100 Gramm Zucker darauf schütten, das Glas verschließen, gut schütteln und den Zucker mindestens zwei Wochen ziehen lassen: Fertig ist der selbst gemachte Vanillezucker - ganz ohne künstliche Aromen! Wichtig zum Umrechnen: 8 Gramm entsprechen einem Päckchen Vanillezucker. Wenn die Vanillekipferl noch warm im Vanillezucker gewälzt werden, haftet der Zucker am besten.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.brigitte.de/rezepte/backen/vanillekipferl-1073755/

0

Wenn es salzig schmeckt, dann hast du zuviel Salz im Teig gehabt, oder du hast ihn nicht lange genug ruhen lassen.

Die Teigruhe dient dazu, dass das Mehl nachquillt, sich Zucker und Salz besser lösen und damit der Geschmack durchzieht.

Der Puderzucker wird gründlich mit der Vanille vermischt. Am besten machst du das beim nächsten mal schon eine Woche vorher, damit das Aroma durchzieht.

Die Menge? Soviel, dass du darin alle Kipferl wälzen kannst. Ich nehme immer ein ganzes Päckchen und hebe den Rest fürs nächst Jahr auf. Ansonsten kannst du die Mischung auch in jedem anderen Teig mit "verwursten".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es fertig ist wird es natürlich anders schmecken, - einfach schmackhaft, wenn es auch nach rezept war ! zuviel vanillezucker wäre noch lange nicht das problem wie zuviel aroma ( aus fläschchen) !- das war derartig brutal -( ist mir passiert)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?