Vanadium-Redox-Akku?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Am Pluspol: VO^2+ + H2O ⇌ VO2+ + 2 H+ + e−

Am Minuspol: V^3+ + e− ⇌ V^2+

Ist richtig, was du da hast. Beim entladen reagiert Vanadium V^2+ mit Wasser. Dabei entsteht  Vanadiumoxid und Wasserstoff. Am Minuspol wird V^3+ zu V^2+ reduziert. Am Pluspol entsteht also ein Elektron, welches dann durch den Verbraucher geht um mit diesem dann Das Vanadium^3+ zu Vanadium^2+ zu reduzieren.

Beim Aufladen des Akkus passiert das Gegenteil:

Am Minuspol wir dem beim Entladen entstandene V^2+ ein Elektron "entrissen" und es wird wieder zu V^3+.

Am Pluspol Reagirt der Wasserstoff mit dem Vanadiumoxid, um wieder Wasser und V^2+ zu bilden.


Bei diesen chem. Reaktionen entstehen Spannungen von 1,15V-1,55V.


Beim Aufladen führst man dem Akku Energie zu, die dann später beim entladen mit der oben genannten Spannung wieder abgegeben werden kann.

Ich finde hier eine Gesamtgleichung recht unnötig, da es sich um Reaktionen handelt, die voneinander getrennt ablaufen sollten.




Was möchtest Du wissen?