Van der Waals Kräfte und Rohöl

2 Antworten

Nicht viel. Der hohe Siedepunkt längerkettiger Kohlkenwasserstoffe ist weniger auf die wachsenden (sehr schwachen) Van der Waals Kräfte zurückzuführen als vielmehr auf die Molekülmasse und vor allem die räumliche Verschränkung großer Molekülketten. Banal ausgedrückt: Sie verhaspeln sich und können deswegen schlecht in die Gasphase übergehen. Erhitzt man sie, wird dieser Effekt noch verstärkt. Man würde sie bei hohen Temperaturen eher verbacken als destillieren. Sie brennen quasi an.

ja aber ich soll ja auf die aufgabe eingehen :(

was würdest DU denn da hinschreiben=

0
@Sentoumaru

Ich würde schreiben, was die Lehrerin lesen will, also sind die V.d.W. Kräfte ausschlaggebend. Tatsächlich spielen sie bei höheren Temperaturen aber keine Rolle mehr. Die kinetische Energie der Moleküle ist hier um einige Zehnerpotenzen höher als alles, was V.d.W. Kräfte an Bindungsenergie aufbringen können. Du wirst ja klug genug sein, mit der Lehrerin deswegen nicht zu streiten (zumindest nicht, ohne dich zuvor auch aus anderen Quellen kundig zu machen).

0

Natürlich sind es die van-der-Waals-Kräfte, die den höheren Siedepunkt längerkettiger Alkane bewirken. Durch welche anderen Kräfte sollte denn sonst der höhere Siedepunkt erklärt werden? Polare Wechselwirkungen sind wohl ausgeschlossen!

0
@jobul

Du meinst allen ernstes z.B. Naphthalin habe aus sterischen Gründen einen höheren Siedepunkt, als Benzol?!?!?

Oder Ethan, als Methan?

Wenn Deine Aussage stimmen würde, dass aufgrund der stärkeren Bewegungen bei hohen Temperaturen die Moleküle sich stärker "verhaken", die van-der-Waals-Kräfte aber bei weitem nicht ausreichen würden, um einen Übergang in die Gasphase zu verhindern, würde ein langkettiges Alkan ja eher bei Raumtemperatur sieden, während es bei hohen Temperaturen am Sieden gehindert wird. ...ist nicht wirklich schlüssig, oder?

...nebenbei, bei höheren Temperaturen "verbacken" die Alkane nicht, sondern es finden Crack-Reaktionen statt.

0

Die Destillation unter Vakuum kann bei geringeren Temperaturen erfolgen. Zunächst wird das Rohöl unter Atmosphärendruck destilliert. Der Rückstand wird dann einer Vakuumdestillation unterzogen, um nicht zu stark erhitzen zu müssen (der Zusammenhang zwischen Siedepunkt, van-der-Waals-Kräften und Kettenlänge ist Dir ja geläufig !?!) ...was sonst passieren würde, findest Du unter dem Stichwort Cracken.

ja es war doch so, dass umso mehr C Atome es gibt in einem Alkan --> ist die Siedetemperatur höher

umso mehr seitenketten mit alky resten --> sinkt die Siedetemperatur

Also ist es so das das Rohöl erstmal destilliert wird also...ich denke da an fraktionelle Destillation... dann hat man doch aber ein Destillat...sagen wir Leichtbenzin oder Kerosin....und das wird dann nochmal vakuumdestiiliert????

0
@Sentoumaru

Das Destillat (bzw. genauer die einzelnen Fraktionen, die aus den verschiedenen Böden entnommen werden) wird nicht nochmal destilliert, sondern der Rückstand, also das, was im Sumpf zurückbleibt - also nicht abdestilliert werden konnte!

0

Welche Effekte/ Zwischenmolekularen Kräfte sind für die Hydrophilie und Lipophilie verantwortlich?

Ich weiß das es Van der Waals Kräfte, H-Brückenbindungen und Dipol Dipo Kräfte gibt. Haben die was mit der Löslichkeit von Molekülen zu tun und wie beeinflussen sie diese. Ist z.B. ein Stoff mit H-Brücken deswegen lipophil....?

...zur Frage

Roller Batterie (Bleihaltig) ausgelaufen?

Die Batterie ist von einem Roller der ein paar Jahre stand. Währenddessen ist sie wohl ausgelaufen und das ganze Batterie Fach ist voll damit. Aber natürlich ist die Substanz schon getrocknet. Wie soll ich vorgehen da Blei ja giftig ist.

...zur Frage

Van-der-Waals-Kräfte bei Ethan

Hallo zusammen, Wie wirken sich die van-der-Waals-Kräfte auf Ethan (C2H6) aus und wieso hat es deshalb eine höhere Siedetemperatur als Methan (CH4)? Ich bin am verzweifeln! Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Zwischenmolekulare Kräfte ordnen?

Hei!

Wie kann man Stoffe nach zunehmender Siedetemperatur ordnen? Wenn ich zum Beispiel CCl4, CH4, CBr4 und CF4· habe. Die ersten drei sind doch Van-der-Waals Kräfte und letzteres eine H-Brücke oder? Dann komme ich nicht mehr weiter...

Dankeschön

...zur Frage

Bindungen und Siedetemperatur?

Erhöht sich die Siedetemperatur bei Stoffen wenn sie irgendwelche Zwischenmolekularen Bindungen eingehen?

Also z.b. Van der waals bindungen/Kräfte oder dipol/dipol Bindungen. Ich bin gerade etwas am verzweifeln, weil ich glaube das wenn z.b. NO Van der waals bindungen eingeht (Da es ja kein permanentes Dipol ist) ,dass die Siedetemperatur dann steigt.

Nur bin ich mir nicht sicher ob meine Ansicht richtig ist. Kennt sich jemand damit aus?

Liebe grüße Markus

...zur Frage

Van der waals Kräfte und wasserstoffbrückenbindungen , Hilfe!?

Kann mir jmd ein Beispiel geben bei welchem Stoff Van der waals Kräfte wirken & wasserstoffbrückenbindungen. Danke:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?