Vampirismus

11 Antworten

Es gibt tatsächlich Menschen, die Blut trinken, allerdings sind das keine Menschen, die sich für Vampire halten. Manche von ihnen gehören tatsächlich der Gothic Szene an, das hat aber einfach damit zu tun, dass Menschen, die anders sind, in Subkulturen meistens eher Freunde und Gleichgesinnte finden, als im Rest der Gesellschaft und gerade die Gothic Kultur offen für viele Themen ist, die ungewöhnlich sind. Manche von ihnen spielen auch mit den Klischees des Vampir-Mythos, ziehen sich vielleicht ähnlich an oder tragen Fangs (Fangzähne), aber nicht, weil sie glauben Vampire zu sein, sondern um mit diesem Klischee zu spielen. Sie sind sich immer dessen bewusst, dass sie "normale" Menschen sind. Diese Menschen wählen daher oft die Bezeichnung "Vampyr", mit y geschrieben, damit klar ist, dass sie sich vom mythologischen Vampir abgrenzen. Blut zu trinken ist ein Bedürfnis von ihnen, das sie mit auf Krankheiten getesteten Spendern (ganz wichtig!) ausleben. Dabei ist natürlich das gegenseitige Einvernehmen und Sicherheit ganz wichtig. Man wird natürlich nicht in die Psychiatrie eingewiesen, wenn man selbstreflektiert und vernünftig mit diesem Bedürfnis umgeht, das ist ähnlich wie in der BDSM Szene: wichtig ist hierbei Safe, sane, consensual, also sicherheitsbewusst, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich (ttps://de.wikipedia.org/wiki/Safe,_Sane,_Consensual). Wer dieses Konzept verinnerlicht hat, handelt ethisch richtig und nicht gesetzeswidrig und vernünftig und nicht etwa krankhaft, daher gibt es keinen Grund für eine Einweisung. Es sei denn natürlich, jemand hält sich wirklich für einen mythologischen Vampir, wie aus Vampirgeschichten, dann hat er natürlich ein psychisches Problem. Was die Bekömmlichkeit von Blut angeht: Viele Menschen denken, dass die Gerinnung und Verklumpung des Blutes dem Magen schadet. Dies ist nicht der Fall, das Einzige, was dabei entsteht, ist Eiweiß, es ist also nicht anders, als wenn du ein Stück Fleisch isst. Ein Problem gibt es dennoch: das Blut "weiß" nicht, dass es nicht mehr im Körper des Spenders ist, daher "kämpft" es gegen die Magensäure, indem es eine chemische Reaktion auslöst und "versucht" die Magensäure zu neutralisieren. Es ändert sich also der PH-Wert im Magen. Daher kann es sein, dass dem Bluttrinker beim ersten Mal ein wenig übel wird. Was dagegen hilft ist, etwas säurehaltiges zu trinken, also z.B. Orangensaft. Gefährlich ist diese Übelkeit nicht und der Magen gewöhnt sich sehr schnell daran und nach ein paar Malen tritt sie nicht mehr auf.

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man besser lieber erst garnicht antworten, diesen Rat sollten sich einige meiner Vorposter mal besser sehr zu Herzen nehmen!

Lieber Fragesteller, die realen Vampyre halten sich nicht für Vampire und sie glauben wohl auch eher nicht an die Existenz von Vampiren, zumindest nicht so wie du es meinst. Dass Twillight und Vampire Diaries nur schöne Filmgeschichten sind, das dürfte aber wohl ohnehin jedem klar denkenden Wesen bewusst sein.

Auch nett, dass einige Antwortende direkt wieder ankommen und meinen "was die machen ist nur krank", wiegesagt, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal still sein...

Ich möchte jetzt nicht groß Werbung für die Vampyrcommunities machen, denn die meisten dort sind verständlicherweise nicht sehr angetan, wenn ihr Leben in die Öffentlichkeit getragen wird oder sie gar mit irgendwelchen Vampirkiddies oder Rollenspielern in einen Topf geworfen werden, aber was ich ernsthaft Interessierten empfehlen kann:

Googled mal nach Vampyrs.de, dort findet ihr so einiges Wissenswertes und auch einige Links zu diversen Forencommunities und wenn ihr dort offen und ehrlich schreibt, dass ihr euch für das Thema interessiert und mehr darüber erfahren wollt, dann werdet ihr dort ganz sicher auch nette Antworten erhalten. ;)

Klar ist natürlich: Der Ton macht die Musik! Wer ankommt und meint "ihr seid ja alle krank!", der kann natürlich nicht viel Gegenliebe erwarten! ;)

Ich denke, dass man es als eine Art Wahnvorstellung sehen kann. Der Mythos "Vampir" hat einfach viele Anhänger und die Vorstellung von ewiger Jugend und ewigem Leben faszinieren manche Menschen so sehr, dass sie sich hineinsteigern und den Lebensstil eines Vampirs führen wollen. Das ist reine Kopfsache, ob man Blut trinken will. Man kann es auch mit einem Vegetarier vergleichen, dem schon schlecht wird, wenn er nur an Fleisch denkt. Nichtvegetarier dagegen haben damit kein Problem. Ich frage mich nur, was das unbedingt mit "Gothic" zu tun haben muss ;). Es ist eher so, dass das nicht der Fall ist, das kann ich dir bestätigen. Solchen Leuten, die sich für Vampire halten, kann nur geholfen werden sie sich eingestehen, dass ihr Verhalten nicht normal ist.

Hab ich vllt eine Krankheit?

Ich bin 13 und ich habe ein Problem. In meinem stuhl war letztens Blut und auch schon seid 2 Wochen so ein schleim... Bauchschmerzen hab ich auch öfters aber ich bin mir unsicher ob die Bauchschmerzen daher kommen oder weil ich meine Periode noch nicht habe.was soll ich machen???in letzter Zeit bin ich auch öfters aggressiv ,vergesslich und sehr sensibel. Und auch psychische Veränderungen.

...zur Frage

Kommt es zu einer HIV-Infektion durch Blut im Essen?

Beispiel:

Ein Mann mit Hiv positiv trinkt von einer Wasserflasche und hinterlässt blut drin da er Zahnfleisch blutung hat aber hats nicht bemerkt. einige Zeit danach trinkt seine Frau von der selben Flasche und schluckt das Blut. Sind die Viren harmlos bzw. gibt es keine? Und wenn ja werden sie im Magen ausgeschieden oder im Dünndarf aufgenommen und somit kommt es zu einer Infektion

...zur Frage

Für was beim Aspergersyndrom eine Laboruntersuchung?

Das ist ja, wenn man es so will eine psychische Erkrankung. Also für was eine Laboruntersuchung und vor allem was wird da untersucht?

Mir wurde damals nur vorgeschlagen, nachdem ich die Diagnose bekommen hatte, mir Blut abzunehmen und das von meinem Vater, die Gene zu vergleichen und dann sich ein Gen rauszupicken, dass es sein könnte.

...zur Frage

Bekomme ich ein Arztzeugnis trotz psychischer Erkrankung?

Seit fast einer Woche habe ich starke Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und muss erbrechen. Ich glaube aber nicht, dass ich ein Virus oder so habe, sondern dass es Psychische bedingt ist. Bekomme ich dafür trotzdem ein Arztzeugnis??

...zur Frage

Wie nehmen Vampire das Blut aus dem Hals des Opfers zu sich?

Hallo, ich habe eine Frage zu Vampiren :) Erstmal möchte ich klarstellen dass es ja nur erfundene Geschöpfe aus dem Volksglauben und der Fantasy sind das weiß ich ! Vampire haben ja immer spitze Zähne und beißen den Opfern wenn sie schlafen nachts in den Hals an der Seite in die Halsschlagadern und nehmen dann das Blut auf. Klar die Zähne müssen spitz sein um die Haut zu durchdringen denn normale Menschenzähne sind ja stumpf und können das nicht. Man sagt immer Vampire sind Blutsauger, sind die Zähne innen hohl so wie die Zähne einer Schlange und sie saugen das Blut dann durch ihre Zähne auf so wie auch die Mücken oder sind die Zähne massiv und sie fügen damit nur eine Wunde zu und trinken das Blut dann mit dem Mund also dass sie den Mund auf die Wunde pressen und es dann einfach schlucken so wie auch ein Mensch trinkt also zb wenn man Rotwein aus einem Glas trinkt? Weil es gibt ja viele so Vampir Liebesfilme wie Twilight oder die Vampirschwestern die auch viele Fans haben und daher wollte ich das mal fragen. Also saugen sie oder schlucken sie das Blut?

...zur Frage

Leicht warmes Gefühl im Magen

Ich habe seit einigen Tagen durchgehend ein flaues/warmes Gefühl im Magen. Das fühlt sich ungefähr so an, wie wenn man etwas Hochprozentiges trinkt. Jedoch ist es nicht so stark wie bei Sodbrennen. Außerdem leide ich unter Bauchschmerzen. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?