Vagisan oder Vagiflor?

1 Antwort

Am besten sind dafür die Vagisan Milchsäure-Kapseln geeignet ...

Auch wenn mir der Arzt Vagiflor verschrieben hat?

0

Probiere aus, was Dir am besten hilft: im Endeffekt haben sie alle die gleiche Wirkung

0
@GiannaS

Also macht das keinen Unterschied?

Im Endeffekt erzielt man das selbe Ergebnis?

0

Genau:
Du wirst aber merken, dass manches bei Dir besser wirkt als anderes...

Einfach ausprobieren 😊

0
@GiannaS

Danke!! Ich hatte eben schon voll die Panik...

0

Warum brennt die Haut, wenn man Apfelessig auf einen Hautpilz tupft?

Hey,

ich habe in der unteren Gesichtshälfte, also unter und neben meinem Mund Hautpilze und trage seid gestern Nacht Apfelessig auf.

Ich habe es auf die Pilze aufgetragen und festgestellt, dass es unangenehm gebrannt hat. Dann habe ich es auf irgendeine andere Hautstelle, die nicht von Pilzen befallen war, betupft und dann hat es nicht gebrannt. Also kann es nicht am hohen Säuregehalt liegen, denke ich.

Wie kann es brennen, obwohl ja eigentlich nur die Bakterien (auf) der Haut angegriffen werden?

Kann es sein, dass durch die Bakterien Nervenenden angegriffen werden und diese dann durch die Essigsäure gereizt werden können? Bei "irgendwelchen anderen Hautstellen" wäre also die Nervenenden nicht offen und die Essigsäure könnte bis dahin nicht vordringen.

Ist nur eine Theorie

Danke

...zur Frage

Vagisan myko Kombi. Hilfe?

Hallo liebe User. Ich Hab seit 1 1/2 Wochen ungefähr jucken und brennen im vaginal Bereich. Dann wurde mir vagisan myko verschrieben. Hat damit jemand Erfahrung? Das Zäpfchen tut man ja am Abend rein damit das schön wirken kann
Fängt man am nächsten Tag dann mit der Creme für eine Woche an also früh und abends dann immer. Oder soll man gleich am Abend mit dem Zäpfchen die Creme auftragen?

...zur Frage

Chronische bakterielle Vaginose und FA kann nicht helfen?

Hallo

Ich habe seit ca. 7 Monaten mehrere Probleme mit meinem Intimbereich. Ich nehme seit einem Jahr die Pille und habe regelmäßigen Geschlechtsverkehr. Seit etwas über einem halben Jahr habe ich immer wieder Pilze und Blasenentzündungen, manchmal auch nur die Symptome einer Blasenentzündung aber keine nachweisbaren Erreger. Ich wasche mich eigentlich nur noch mit speziellem Waschgel und verwende beim Sex immer ein neutrales Gleitgel. Nach mehreren eigenst gestarteten Therapieversuchen mit KadeFungin war ich auch regelmäßig beim Frauenarzt, sodass ich zumindest die Blasenentzündung dann mit Globuli in den Griff bekommen habe. Aber die ständigen Pilzinfektion bleiben, sodass meine Frauenärztin schon gesagt hat, ich soll sie nicht mehr behandeln da ich höchstwahrscheinlich schon immun gegen den Wirkstoff wäre. Mit Vagisan Feuchcreme habe ich dann auch diese Beschwerden kurzzeitig in den Griff bekommen, als es dann wieder kam, habe ich eine neue Pille mit natürlichen Hormonen verschrieben bekommen, die ich seit ca. 3 Wochen nehme. Zu dem hat meine Frauenärztin einmal festgestellt, dass die Durchblutung bei mir da unten wohl nicht richtig funktioniert und die Verstopfung der Arterie in der Vagina gelöst. Danach hatte ich 5 Tage komplette Ruhe, ich dachte schon es wäre weg, aber dann war dem nicht so. Habe zwischenzeitlich auch auf Multigyn gewechselt, hab aber das Gefühl dass es das nur noch schlimmer macht ( extrem fischiger Geruch)... Hat irgendjemand noch eine Idee was ich machen könnte oder vielleicht schon dasselbe erlebt? Es kann ja nicht sein, dass kein Sex die einzige Lösung ist, oder?

Lg Astrid

...zur Frage

Bröckeliger Ausfluss während Antibiotika Vaginose Behandlung normal?

Habe (zum 3 Mal in 3 Monaten) bakterielle Vaginose. Der FA verschrieb mir Antibiotika für 6 Tage und Betaisodona Vaginal Gel. Heute nahm ich morgends das letzte Antibiotika und bevor ich am abend das Gel einführte ertastete ich den gleichen bröckeligen Ausfluss in der Vagina wegen den ich ursprünglich zum Arzt ging! Er klebte direkt neben dem Gebärmutterhalskopf. Ist das normal nach der Behandlung? Sind das nur sowas wie die "toten" Reste der Bakterien oder darf ich gleich wieder zum Arzt rennen? Ich finds insofern komisch weil Antibiotika und 6 Tage Betaisodona, gegen dass es ja anscheinend keine Resistenzen gibt, doch eigentlich wirken sollte?? Bin schon recht verzweifelt.

...zur Frage

Vagisan Feuchtcrem. Hat jemand Erfahrung damit?

Vagisan Feuchtcrem

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?