Vacterl syndrom oder Kaudales Regressionssyndrom?

0 Antworten

Was bedeutet es, dass bei Frauen ein X-Chromosom inaktiv ist?

Ich habe in der Schule gelernt, dass bei Mädchen ein X-Chromosom zufällig gewählt und deaktiviert wird. Bedeutet das, der Körper gebraucht die Gene auf diesem Chromosom dann gar nicht? Wird in jeder Zelle ein X-Chromosom ausgesucht oder ist es in jeder Zelle des Körpers das gleiche?

Würden eineiige Zwillinge (Mädchen) dann ein paar Unterschiede haben, wenn sie ein unterschiedliches inaktives X-Chromosom haben, oder ist die Inaktivierung zu diesem Zeitpunkt schon erfolgt, wenn die Zelle(n) sich teilt und aus einem Baby zwei werden?

Was ist dann mit gonosomal-rezessiven Krankheiten, wie z.B. die Bluterkrankheit, wenn eine Frau ein gesundes und ein defektes Gen für die Blutgerinnung besitzt und das gesunde Gen aber auf dem inaktivierten X-Chromosom liegt?

Wenn die Erbinformation von einem X-Chromosom ausreicht, warum hat dann das Turner-Syndrom so große Auswirkungen wie z.B. Unfruchtbarkeit?

Ich habe mal gelesen, dass es Gene gibt, die man z.B. nur von der Mutter erben kann, weil die vom Vater deaktiviert werden oder umgekehrt. Was ist dann, wenn das aktive Gen auf dem inaktiven X-Chromosom liegt?

...zur Frage

Wie häufig kommt es in der Natur vor, dass Chromosomen "zusammenwachsen" wie Chromosom 2 des Menschen (entspricht Chromosom 2A und 2B bei Primaten)?

Welche weiteren Beispiele gibt es eventuell bei anderen Spezies für solche "zusammengewachsenen" Chromosomen?

...zur Frage

Werden Erbkrankheiten grundsätzlich auf dem X Chromosom vererbt?

...zur Frage

ist ein schwesterchromatid das gleiche wie ein Chromosom?

ein chromosom besteht doch aus zwei chromatiden, ist das dann nicht das selbe wie schwesterchromatiden?

...zur Frage

Frage zu Chromosmen und Chromatiden?

Der Mensch hat 46 Chromosomen und somit 23 Chromosomenpaare.

Wenn man sich ein Chromosom anschaut, hat man folgend ja zwei Chromatiden. Das Chromatid muss ja aber das selbe Erbgut tragen, wie das jeweils andere Chromatid, da sonst bei der Meiose einfach wichtige Gene fehlen könnten. Stimmt das? Also ein Chromosom hat jeweils zweimal dasselbe Erbgut in sich? Sonst könnte ja, wenn das eine Chromatid für die Beine und das andere für den Kopf codieren würde, sein, dass bei der Rekombination, während der Meiose dann ein Mensch ohne das Gen Kopf entstehen könnnte, da sich ja bei der Meiose die Zellen zu 1N1C aufspalten. Also liege ich richtig oder habe ich ein dicken Denkfehler?

...zur Frage

Hi, ich habe mal eine Frage zur Meiose?

Also bei der Meiose entstehen 4 Keimzellen. Diese besitzen jeweils 1 mal 23 1Chromatid Chromosomen. Aber wenn sich diese Zelle dann eine Eizelle befruchtet, dann hat man doch, 1 mal 23 2Chromatid Chromosomen, weil diese Eizelle ja auch nur 1 mal 23 1Chromatid Chromosomen hat. Aber das kann ja nicht stimmen, denn die befruchtete Eizelle muss ja insgesamt 46 Chromosomen wieder besitzen. Also meine Frage: die Keimzellen die entstehen haben ja nur 1 mal 23 1Chromatid Chromosomen, passiert dann nochmal ne Interphase oder so was? Denn sie müssen ja insgesamt auf 1 mal 23 2 Chromatid Chromosomen kommen.
Kann mir da jemand bitte helfen?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?