V orhautverengung?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Servus,

Das ist absolut kein Problem - weder die Verengung noch die Schwellung. :)

Es ist einfach so, dass manche Männer wie "Lippen" und eine rötliche Verfärbung am Harnröhrenausgang haben - das ist kein Problem und ist total normal; mach dir da keine Gedanken.

Die Vorhautverengung ist in deinem Alter auch nicht schlimm :3

Es ist so, dass jeder Junge mit einer Vorhautverengung geboren wird - das dient dazu, dass die Eichel geschützt bleibt :) Das löst sich von alleine bei den meisten Jungen so ungefähr, bis sie 13 oder 14 sind - deine Vorhautverengung ist daher völlig normal. :D

Das heißt so viel wie: Du musst weder zum Arzt noch zu deinen Eltern - und eine OP oder sonstwas brauchst du auch nicht :3

Du kannst einfach abwarten, bis sich deine Verengung von alleine löst - das dürfte auch gar nicht mehr lange dauern, wenn du schon 12 bist :)

Wenn du das nicht willst, dann kannst du auch versuchen, deine Vorhaut zu dehnen um der Natur ein bisschen "nachzuhelfen" - das tut nicht weh und das beschleunigt das Ganze :3

Eine Anleitung dazu kann ich dir geben, wenn du willst :)

Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach.

Lg

Du solltest offen mit deinen Eltern (vielleicht mit deinem Vater, weil er genausso gebaut ist wied du) reden, denn esist wichtig, schon aus hygienischen Gründen, dass deine Vorhaut in jedem Zustand deines Gliedes bis hinter die Eichel zurück zu schieben geht. Wenn das bei dir nicht möglich ist, dann solltest du tatsächlich zu einem Facharzt gehen (Urologe). Der kann dir am besten sagen, was in deinem Fall das Richtige und Optimale für dich ist. Das braucht dir nicht peinlich zu sein, denn Ärzte sind dafür da um zu helfen.

Hallo doofenschmirtz,

also, da haben wir ja 2 Dinge. Einmal die Vorhautverengung - das ist in Deinem Alter noch völlig normal - und dann die Entzündung und Schwellung.

Wegen der Venengung brauchst Du Dir null Sorgen zu machen. Bei der Schwellung musst Du in der Tat ein wenig abwarten. Solche Schwellungen können auftreten, wenn sich die Vorhaut von der Eichel löst und dabei gräßlich aussehen, sind aber nicht schlimm, wenn sie nur etwa einen Tag lang da sind, höchstens 2 Tage.

Wenn das aber weiterhin so bleibt, musst Du zum Arzt, und zwar besser mal zum Kinder- und Jugendarzt als zum Urologen. Länger anhaltende Entzündungen können verschiedene Ursachen haben. Das kann von Pilzen kommen oder von Bakterien. Man muss dann genau feststellen, woran das liegt und Dich entsprechend behandeln.

Es macht also nix, deswegen zum Arzt zu gehen und wäre sogar sehr wichtig, wenn die Schwellung und Entzündung länger anhält. Du kannst von Deinen Eltern verlangen, dass sie den Raum während der Untersuchung verlassen. Du kannst Dir ein langes T-Shirt anziehen, das Deine Genitalien bedeckt, solange der Arzt sie nicht direkt untersucht.

ABER:

Wenn ein Arzt bei einem 12-jährigen Jungen wegen der Vorhautverengung meint, da müsse mal was von Deinem Penis abgeschnitten werden, so geht's ja nicht, dann wechsele den Arzt und ja, in so einem Fall musst Du mit Mama und Papa das Gespräch suchen! Lieber einmal über die Schamgrenze springen als dem Unheil seinen Lauf lassen. Bei fast allen Jungen, die im Schulalter beschnitten werden, ist es nämlich so, dass ein Arzt sagt: in dem oder dem Alter muss sich die Vorhaut über die Eichel streifen lassen, sonst ist der Junge krank (der Arzt nennt das "Phimose"). So steht das auch meistens in den Fachbüchern, die der Arzt liest. Aber ich verrate Dir mal etwas: kein Mensch weiß, warum in manche von diesen Fachbüchern reingeschrieben wurde, dass bei Jungen die Vorhaut in irgend einem bestimmten Alter zurückziehbar sein soll. Außerdem steht in jedem dieser Fachbücher was anderes drin, mal heißt es, das soll im Alter von 3 Jahren der Fall sein, woanders steht: im Alter von 5 Jahren und manchmal auch im Alter von 7 oder 8 Jahren. Aber es gab niemals einen Grund dafür, es steht da einfach nur drin, weil man sich das unter Ärzten so erzählt. Und niemand konnte je erklären, warum die Vorhaut dann auch gleich abgeschnitten werden soll, wenn das mit der Zurückziehbarkeit nicht geht. Es gab auch Wissenschaftler, die wirklich herausbekommen wollten, wie das denn so ist mit der Entwicklung der Vorhaut im Kindes- oder im Schulalter. Diese Wissenschaftler haben Schuljungen über einen langen Zeitraum hinweg jedes Jahr immer wieder untersucht und sich Notizen darüber gemacht, wie sich die Vorhaut denn nun wirklich entwickelt. Und da haben sie herausgefunden, dass sie bei manchen Jungen zurückziehbar ist, wenn sie 2 oder 3 Jahre alt sind, bei anderen aber erst, wenn sie erst 16 oder 17 Jahre alt sind und dass sich bei fast allen Jungen die Vorhaut zurückziehen lässt, bis sie erwachsen geworden sind. Und den Jungen, die schon in der Pubertät sind und darum ihre Vorhaut auch schon zurückstreifen wollen, aber noch nicht können, kann man genauso gut mit einer Salbentherapie helfen.

Hier noch ein Text mit einem wichtigen Link für Deine Eltern, falls es wirklich ernst werden sollte. Damit kannst Du Dich dann schützen.

Nach wie vor werden viele Jungen Opfer der Scheindiagnose "Phimose". Nicht selten kommt es zu einer Amputation der Vorhaut, verharmlosend "Beschneidung" genannt. Dr. Christoph Kupferschmid vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, ein praktizierender Kinderarzt und Chefredakteur der verbandseigenen Zeitschrift "Kinder- und Jugendarzt", schreibt hierzu ("die Beschneidung von Knaben aus kinder- und jugendärztlicher Sicht" in: "Die Beschneidung von Jungen - ein trauriges Vermächtnis", hrsg. Prof. Dr. Matthias Franz):

http://books.google.de/books?id=YT4TAwAAQBAJ&pg=PA84&lpg=PA84&dq=christoph+kupferschmid+phimose&source=bl&ots=hVsV_WH404&sig=2ftcTN5iwqtqoDjWypawKYo4UbA&hl=de&sa=X&ei=bp0BVPXBH4b54QThoYGIBg&ved=0CDkQ6AEwAg#v=onepage&q=christoph%20kupferschmid%20phimose&f=false

"(...) Keinesfalls können die heutigen Lehrbücher und Leitlinien als Basis für eine Patientenaufklärung gemäß dem aktuellen Stand der Wissenschaft herangezogen werden...."

"(...) Die physiologische Entwicklung bis zur vollständigen Lösung der Vorhaut dauert also bei manchen Jungen bis zum Alter von 16–17 Jahren."

"(...) Aufgrund der Studienlage stellt die alleinige Tatsache, dass sich die Vorhaut nicht zurückstreifen lässt, bis ins Jugendlichenalter keinen pathologischen Zustand dar; insbesondere keine Indikation zur Operation."

Hebe Dir den Link besser gut auf, indem Du ihn irgendwo abspeicherst. Unten noch ein Video für Jugen in Deinem Alter, bitte erschrick nicht vor dem Titel "Beschneidung". Es geht um die enge Vorhaut im Allgemeinen.

Hier noch ein wichtiger Link zu Thema Vorhautverengung. Auch diesen Linke bitte merken, abspeichern, vielleicht auch irgendwo ausdrucken.

http://www.beschneidungsforum.de/index.php?page=Thread&threadID=4747

Wegen der Entzündung aber, sofern sie länger anhält, bitte unbedingt zum Arzt gehen. Es nützt nichts, das auszustehen, denn dann wird das alles bloß immer schlimmer und die Schmerzen immer doller. Wenn Du zum Kinder- und Jugendarzt gehst, werden Deine Eltern vielleicht auch gar nicht wissen, worum es da geht.

2

Danke für die Info.nur leider hab ich das Problem das die wie schamlippen aussehende Schwellung schon seit Anfang März Habe !

0
@doofenschmirtz1

... also etwa ein halbes Jahr. Hört sich nicht so gut an, wenn Du mich fragst, weil das schon so lange so ist. Ich verstehe, dass es Dir jetzt schwerfällt, mit Deinen Eltern darüber zu reden. Ich denke auch nicht, dass Du über alles mit ihnen zu reden brauchst, aber Du solltest den Wunsch äußern, zum Arzt zu gehen. Du kannst beispielsweise sagen: "Mama, Papa, ich brauche einen Termin bei unserem Arzt. Aber ich mag echt nicht gern drüber reden. Der Arzt soll mal kucken. Ich brauche da einen Termin. Stellt bitte jetzt keine Fragen, ich will nur mit dem Arzt da drüber reden." Wäre das eine Option für Dich? ^^

Hier verlinke ich Dir noch einen Infoflyer des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte. Du kannst das bei Deinen Arztbesuch mitnehmen. So hast Du etwas in der Hand, wenn die Sprache auf die Verengung kommt. So ein Kinderarzt sollte sich zumindest die Merkblätter seines eigenen Verbandes durchlesen.

http://www.kinderaerzte-im-netz.de/fileadmin/pdf/Broschueren_Dr._B._Stier/Bvkj-com-0161_Vorhautbrosch.pdf

Doch die Ursache für die Schwellung muss genau abgeklärt werden! Da helfen Ferndiagnosen leider nicht.

Gute Besserung!

1

Das mit der Vorhautverengung ist in deinem Alter kein Problem, normalerweise verschwindet das Problem mit der Zeit, da du ja noch wächst.
Wegen der Schwellung kannst du noch abwarten, ob es sich von alleine bessert. Wenn es in ein paar Tagen aber immer noch rot ist, solltest du zu einem Urologen, auch wenn's schwer fällt

gehe zu deinem hausarzt und bitte ihn, dir zu helfen. du brauchst keine angst haben. mein sohn hatte das auch, wurde operiert und ist alles ganz unkompliziert verlaufen und prima geworden. dafür sind doch ärzte da.

Auch wenn die Operation unkompliziert verlaufen ist, heißt das nicht, dass Dein Sohn niemals mit den negativen Folgen, sprich dem Verlust des größten Teils an empfindlichem Gewebe am Penis zu kämpfen hat. Bitte nicht leichtfertig zur Operation raten bzw. diese verharmlosen. Denn eine Amputation kann niemals ohne Beeinträchtigung vor sich gehen.

Ihr habt vor der Operation Eures Sohnes eine Einwilligungserklärung unterschrieben. Darin steht wörtlich: "Keine Komplikation, sondern die notwendige Folge einer kompletten Beschneidung ist die bleibende Beeinträchtigung der Gefühlsempfindung beim Geschlechtsverkehr"

Das halte ich für einen deutlichen Nachteil

2

Smart2012 hat leider Recht. Ob es Probleme gibt oder nicht, wird Dein Sohn womöglich erst nach der Pubertät oder im späten Erwachsenenalter feststellen. Die Vorhaut ist der sensibelste und erogenste Teil des männlichen Penis und seine Amputation ändert die Sexualität eines Mannes dramatisch. Es kann sein, dass er das nie realisiert und mit dem übriggebliebenen Gefühlsspektrum glücklich ist. Es kann aber auch sein, dass ihm eines Tages bewußt wird, was ihm genommen wurde.

Schau mal hier: http://beschneidungsforum.de/index.php?page=Board&boardID=4

Die Amputation der Vorhaut war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (deutlich über 99%) völlig unnötig, also medizinisch nicht indiziert. Hab oben in meinem Beitrag ein bisschen was dazu verlinkt, kannst ja mal kucken.

Wenn es jemals dazu kommen sollte, dass Dein Sohn Dich mit der Sache negativ konfrontiert, habe ich eine dringende Bitte: weiche nicht aus, versuche nicht, die Sache zu verharmlosen oder zu beschönigen! Glaube bloß nicht, dass Dein Sohn einen an der Rassel hat, wenn er unglücklich ist - wenn er leidet, hat das seine Ursache in der Amputation eines wichtigen Teils seines Sexualorgans und einer deutliche Beschränkung seines Sexuallebens. Stelle Dich dieser Tatsache.

Vielleicht wird es niemals so weit kommen, und letztlich wünsche ich Dir nichts anderes als ein glückliches Familienleben. Dessen sei Dir gewiß.

Aber bitte versuche niemals, einem Minderjährigen zu suggerieren, die Amputation der Vorhaut sei prima und unkompliziert, haha, hihi, voll toll, supi dupi!

1

Wenn es weh tut und es wirklich sehr eng ist dann musst du womöglich zur Beschneidung. Aber keine Sorge, das tut nicht weh und es wird getan während du tief und fest schläfst. Abgesehen von leichten schmerzen für ein paar Tage gibt es keine Nachteile. Die Pflege wird auch einfacher. Sag deiner Mutter, dass du zum Arzt musst und sag ihr, dass sie vor der Tür warten soll, da es dir peinlich ist und rede mit dem Arzt darüber. Er kriegt sowas jeden Tag zu hören und wird dich schon nicht auslachen. Das darf er auch nicht.

Tut mir leid, aber in Deiner Antwort ist einiges falsch. Auch wenn die Verengung nicht von selbst weggeht, muss er deshalb noch nicht zur Beschneidung. Diese ist das ALLERLETZTE Mittel, wenn gar nichts anderes mehr hilft. Man amputiert ja auch nicht den Fuß, wenn man Hühneraugen hat. In Deinem Alter, doofenschmirz1, ist die Therapie mit Hydrocortisonsalben fast immer erfolgreich. Aber das beste ist, abzuwarten. Der Hormonschub der Pubertät regelt diese Problem in aller Regel von ganz allein. Schlimm ist die Bemerkung "Abgesehen von leichten schmerzen für ein paar Tage gibt es keine Nachteile." Selbstverständlich gibt es die, denn mit der Vorhaut wird 50% der Penishaut abgeschnitten, der größte Teil der erogenen Zonen am Penis und die Eichel als verbleibender erogener Bereich keratinisiert, die Haut verdickt also und wird unempfindlicher. Das IST ein großer Nachteil für viele Männer. Und sich mit Wasser und ein klein wenig Seife zu waschen kann man einem Junge bzw. Mann durchaus zutrauen. Da braucht es auch keine "Erleichterung"

3
@Smart2012
Abgesehen von leichten schmerzen für ein paar Tage gibt es keine Nachteile

Eine Beschneidung hat mehr als genug Nachteile :)

Sie ist hier nicht erforderlich, dein Rat ist völlig unverantwortlich.

Die Pflege wird auch einfacher

Ein beschnittener Penis ist nicht hygienischer als ein intakter, natürlicher Penis. Im Gegenteil - die Vorhaut schützt die EIchel gegen Keime von außen; beschnittene Männer leiden häufiger an Eichelentzündungen.

Wenn es weh tut und es wirklich sehr eng ist dann musst du womöglich zur Beschneidung

Vorhautverengungen behandelt man anders - und vor allem hier, wo die Verengung noch nicht mal krankhaft ist behandelt man gar nicht :3

0
@CalicoSkies

Sorry, der Beitrag ist natürlich an den Antwortgeber gerichtet - nicht an dich, Smart2012. :3

Ist falsch eingerutscht :D

0

Was möchtest Du wissen?