UVK bei negativen Vaterschaftstest?

3 Antworten

So lange du rein rechtlich der Vater bist, bist du auch zahlungspflichtig.

Erst wenn du ein Uteil hast, bist du aus der ZUKÜNFTIGEN Zahlungspflicht heraus.

Zurück bekommst du nichts.

Du kann nur zivilrechtlich gegen die Mutter vorgehen, wenn sie dich WISSENTLICH als Vater angegeben hat, obwohl du es gar nicht sein KONNTEST.

Wenn du eine von mehreren Möglichkeiten warst, kannst du auch diesen Schadensersatz nicht durchsetzen.

wir waren verheiratet, aus der Ehe sind 4 Kinder hervorgegangen, 2 leben bei mir, 2 bei der Mutter, sie pfändet meinen Unterhalt und zahlt selbst keinen, da sie nicht arbeiten will. (erfolgreich) welche Auswirkungen hätte das?

0
@Sonie1969

Es kann sie niemand zur Arbeit zwingen. Und wenn sie nicht leistungsfähig ist, muss sie auch nicht zahlen. Du kannst aber ebenfalls Unterhaltsvorschuss beantragen. Der geht ja jetzt bis zum 18. Lebensjahr.

0

wenn du die Vaterschaft nicht anerkannt hast .. bist du da raus. . hast du sie anerkannt musst du erst die Vaterschaft anfechten .. dann bist du auch raus..wenn du glaubhaft versichern kannst das du zum Zeitpunkt der Anerkennung nicht wusstet das du nicht der Vater bist.. in wiefern die was zurückzahlen..kann ich dir nicht mit Sicherheit sagen aber theoretisch ja

Von der Vorschusskasse bekommt er nichts zurück. Die hat ja unstrittig an das Kind gezahlt. Er kann also höchstens VERSUCHEN, von der Mutter das Geld zurück zu bekommen..

Dafür muss er aber wiederum mit den Prozesskosten in Vorleistung gehen. Man schmeißt also "gutes Geld dem schlechten" hinterher

1

wenn er an die zurück zahlt bekommt er es zurück

0

Kindsunterhalt aus der Usa

Hallo

Hoff so jemand kennt sich hier aus ein bisschen. da das Jugendamt keine ahnung hat :-(

Und mein ex freund war hier stationiert und er hat sich dann in der Schwangerschaft aus dem Staub gemacht und ist wieder nach Amerika zurück (wir waren nicht verheiratet). Meine tochter ist mittlerweile 5 1/2 Jahre alt. er hat sich in all den jahren nie gemeldet. Somit hat er auch keinen unterhalt gezahlt.

Jetzt kämpfen wir seid geburt an mit dem Jugendamt und Heidelberg um den Unterhalt für meine Tochter. Ausfindig haben sie ihn schon lange gemacht. und der vaterschaftstest war auch positiv. Ich hab jetzt 3 jahre unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen, was dann aber eingestellt worden ist weil ich geheiratet hab. (mein mann hat meine tochter nicht adoptiert). Das jugendamt hat mir nahe gelegt ich soll es doch aufgeben, und das ich niemals unterhalt bekommen werde weil er eben in amerika wohnt. Hab dann trotzdem gesagt ich kämpf weiter. jetzt sind wieder 2 jahre vergangen und gestern hab ich endlich ein schreiben von meinem Ex bekommen. Er bräuchte meine Kontodaten das er den unterhalt überweisen kann. Hab mich sehr gefreut und hab ihm alles gleich geschickt. Danach hab ich das Jugendamt und Heidelberg informiert, die mich dann erstmal zusammengeschissen haben weil ich ihm MEINE kontodaten gegeben hab. Und das das über Heidelberg laufen soll weil die 10 % vom unterhalt bekommen. Und das ich das jetzt sofort rückgängig machen soll...wie gesagt.. hatte ihm aber gleich zurückgeschrieben vor lauter vorfreude :-/ die meinten dann.. ich soll ihm jetzt schreiben das er es irgendwie an irgendeiner Unterhaltsbehörde in den USA überweisen soll. Ich hab wirklich keine ahnung was ich jetzt machen soll. Die geben mir weder auskunft noch sonst irgendeine kontonummer die ich Ihm schicken kann. Das zögert sich jetzt bestimmt dann wieder über jahre raus wenn ich ihm schreib irgendeine unterhalsbehörde :( Heidelberg hat weder ein schreiben noch sonst was von amerika bekommen wieviel oder das er zahlen muss. Will echt keinen ärger mit denen.. Außerdem müsste er ja den unterhaltsvorschuss und die restlichen 2 jahre zurückzahlen wo er nicht gezahlt hat.

ich weiß ich hab jetzt einen roman geschrieben... Aber Kennt sich vielleicht jemand damit aus? :-( oder hat jemand erfahrung in dem bereich?

Liebe grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?