UVG & HartzV - Vaterschaft trotz Kenntnis als Unbekannt angegeben.

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Falschangabe ist Betrug. Man könnte dir auch unterstellen, doppelt kassieren zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benny0977
13.07.2011, 20:41

ja, das kann ich verstehen, aber so ist es nicht. Ich hatte während der Schwangerschaft sehr viel Angst und aus dieser Situation heraus habe ich nach der Geburt auch den Vater als unbekannt angegeben. Und jetzt komme ich aus dieser Situation nicht mehr heraus.

0

Bevor du irgendetwas Endgültiges anleierst, solltest du dich von einem Anwalt beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benny0977
14.07.2011, 18:21

Danke, daran hab ich auch gedacht. Doch ich denke denen wird es egal sein ob ich doppelt kassiert habe oder nicht - fakt ist - ich habe gelogen. Aus welchen Gründen, und dass ich Angst um meine Tochter und mich hatte, spielt wohl für die keine Rolle. Trotzdem danke für den Rat. Leider kosten Anwälte Geld und soviel hab ich leider nicht..

0

Was möchtest Du wissen?