Was ist der Unterschied zwischen der Unfallversicherung der Schule und einer Krankenversicherung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Krankenversicherung zahlt alles was mindestens erforderlich ist um Dich nach Unfällen oder Krankheiten zu genesen. Dabei ist ein sehr strenges kostenreglement strikt einzuhalten. Ausserdem zahlt die Krankenversicherung bei Arbeitnehmern Krankengeld von der 7. bis zur 78 Woche. Die gesetzliche Unfallversicherung leistet dagegen alles was sinnvoll ist um einen verletzten nach einem betriebs- Schul- oder Wegeunfall (von Zuhause bis zur Schule / Arbeitsplatz und zurück, sowie in einigen Sonderfällen wie zum Beispiel im Ehrenamt oder bei Notfallhilfe) so schnell wie möglich und so gut wie möglich wieder herzustellen. Außerdem zahlt die GUV Verletztengeld anstelle von Krankengeld ab dem ersten Tag, so lange bis der verletzte wieder arbeiten kann oder in eine Unfallrente uberstellt wird. Es gilt das Prinzip, das der Verletzte oder seine Hinterbliebenen ausreichend entschädigt werden bzw. allie kosten für bestmögliche und schnellstmögliche Genesung sowie lohnausfall getragen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
05.12.2015, 00:08

zum Ablauf.... Wenn man einen Arbeits- oder Wegeunfall erlitten hat, ist der erste Weg zum Durchgangsarzt oder zur nächsten unfallklinik, von da aus wird alles erforderliche eingeleitet. Hat man bereits alles über die krankenversicherung abgerechnet, kommt nach kurzer Zeit ein Fragebogen, da sollte man angeben dass es ein Schul oder Wegeunfall war. Die Krankenversicherung holt sich dann die Behandlungskosten von der gesetzlichen Unfallversicherung zurück. Für den verletzten ist es wichtig das anzugeben falls es zu spätfolgen nach dem Unfall kommt. Auch dann leistet die gesetzliche Unfallversicherung noch für weitere Behandlung oder unfallrente / bzw. Hinterbliebenen Versorgung.

0

Hoi.

Ohne irgendwas vorgreifen zu wollen: ein Unfall ist ein plötzliches, äußeres Ereignis, dass schädigend auf den Körper einwirkt.

Eine Blutgefäßplatzung? Beim Ausführen von Sportübungen?? Das klingt eher nach einer zufälligen Ursache bzw. einer Vorerkrankung. Ich denke nicht, dass da die Unfallkasse/Gemeindeunfallversicherung Leistungen erbringen wird.

Ciao Loki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?