Ust. Voranmledung - Erwerbe mit Minus eintragen

1 Antwort

Weißt Du, was innergemeinschaftliche Erwerbe sind Die liegen nämlich nur dann vor, wenn ein Unternehmer mit deutscher Umsatzsteuer- Identifikationsnummer (beginnt mit DE) eine Lieferung für sein Unternehmen erhält von einem Unternehmer aus einem anderen EU- Land, ebenfalls mit entsprechender Umsatzsteuer- ID-Nummer. Ich kenne nur die "normalen" Umsatzsteuervoranmeldungen. Und da wäre in einem derartigen Fall zunächst einmal die Umsatzsteuer auf den Innergemeinschaftlichen Erwerb zu erfassen. Das sind je nach Steuersatz die Zeilen 33 oder 34 der Umsatzsteuervoranmeldung. Die dort errechnete Umsatzsteuer ist aber zugleich abziehbare Vorsteuer. Die Eintragung dafür wäre unter der Überschrift "Abziehbare Vorsteuerbeträge" in Zeile 57 einzutragen. Insgesamt ist das dann ein Nullsummenspiel.

Ach so, danke für die ausführliche Erklärung. Und wo werden dann die Betriebsausgaben erfasst? Oder muss ich es für mmich selber von der Umsatzsteuer abziehen, die ich durch Einnahhmen zum entrichten habe? ICh dachte bis dato, man gibt die Nettoausgabe und nettoeinnahmen ein und es wird +/- Wert ausgerechnet, der zu zahlen ist. Dafür finde ich aber nicht die entsprechende Zeile.

0
@Dandapanda530

Bei den Erlösen gibst Du die Nettoeinnahmen an, je nach dem beim Steuersatz von 19% oder 7%. Ich kenne die ELSTER- Formulare nicht, daher weiß ich nicht, ob dann die Umsatzsteuer automatisch ermittelt wird. Das musst Du prüfen. Aber bei der Vorsteuer wird nur der Betrag der abziehbaren Vorsteuer eingetragen. Die Betriebsausgaben tauchen in der Umsatzsteuervoranmeldung nicht auf. Aber bei Deinen "enormen Kenntnissen" wird es sich wohl bei Deinen Umsatzsteuervoranmeldungen mehr oder weniger um ein Glücksspiel handeln. Wie wäre es denn mindestens für die erste Zeit mit einem Steuerberater? oder wie willst Du später die Gewinnermittlung und die Jahres- Umsatzsteuererklärung machen?

2
@Dandapanda530

Die Vorsteuern gehören in Zeile 56. Eine Zeile 86 gibt es in der Umsatzsteuer-Voranmeldung nicht.

0

Umsatzsteuer-Voranmeldung Frage?

Hallo zusammen, ich bin momentan dabei nebenberuflich ein Gewerbe aufzubauen. Habe mein Unternehmen 01.04.2016 gegründet. Nun ist es soweit in einem Monat muss ich meine erste Umsatzsteuer-Voranmeldung abgeben. Muss ehrlich sagen das ich nicht gerade der Fachmann bin in diesem Thema. Die ersten paar Monate möchte ich diese noch alleine machen, dann muss ich so oder so einen Steuerberater hinzufügen. ( Einzelunternehmen, Ohne Kleinunternehmens Regelung)

Habe momentan nur Ausgaben sprich; 1. Miete 2. Ankauf von Maschinen 3. Ankauf von Materialien/Produkte 4. Ankauf von Büro Zubehör 5. Internet./Telefon Kosten

da meine Einkäufe alle mit 19% Versteuert worden sind und ich nur ausgaben habe, stelle ich mir das jetzt noch relativ einfach vor. Kann mir jemand ein Tipp geben wo ich alles eintragen muss ( Zeile. im Elster Formular ) Bzw. allgemeine Tipps ?

Oder wo man hierzu ein gutes tutorial Video findet.

MFG

...zur Frage

Istversteuerung abführen

Hallo,

ich habe seit dem 1.11.12 eine Firma als Nebengewerbe gegründet. Im Nov. habe ich keinerlei Ausgaben wie Einnahmen verbucht. Im Dezember habe ich ca. 600 EUR Mehrwertsteuer bezahlt.

Da mir vom Finanzamt eine genehmigte, monatliche Istversteuerung vorliegt, wollte ich heute die Steuer vom Finanzamt "zurück holen". Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich das per Elster mache. Genügt es, wenn ich das Formular der Voranmeldung auswähle, den Monat Dez. angeben und "berichtigte Anmeldung" ankreuze? Oder gibt es dafür ein kompeltt anderes Formular? Ich kann allerdings bei Elster nichts vernünftiges in diese Richtung finden.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Muss ist die Umsatzsteuer bei der Voranmeldung angeben wenn ich beim Kauf in der EU keine gezahlt habe?

Hallo,

Ich habe eine UST ID und wenn ich bei Amazon Italien einkaufe, zahle ich keine MWSt. Wenn ich ein Telefon für 400€ kaufe, was trage ich dann in Zeile 89 ein? Muss ich 19% an den deutschen Staat entrichten um es dann gleich wieder als Vorsteuer abziehen zu dürfen?

Danke!

...zur Frage

Umsatzsteuervoranmeldung als Kleingewerbe

Hallo,

Ich habe ein Gewerbe angemeldet. Umsatz unter 17500 sprich ein umgangssprachlich genanntes "Kleingewerbe"

Da ich Artikel aus dem Ausland beziehe, habe ich eine Umsatzsteueridentnummer beantragt.

Nun wollte das Finanzamt das ich monatlich Umsatzsteuer anmelden und abführen muss.

Ich rief dort an und die Kollegin meinte das es ein falsches schreiben sei.

Ich kann auch als Kleingewerbe Artikel aus dem Ausland beziehen. Muss jedoch Monatlich eine Voranmeldung machen immer wenn ich etwas gekauft habe. Habe ich einmal nichts gekauft muss ich auch nichts voranmelden.

Was ich jedoch nicht verstehe, diese Voranmeldung ist ja über Elster und erfolgt elektronisch. Dort steht aber überall etwas von Umsatzsteuer abführen usw...........

Kann mir das jemand erklären was nun damit gemeint ist?! Ich bin da nicht so fit drin.....

In China beträgt die Umsatzsteuer 17% auf ein Produkt. Muss ich dann die restlichen 2% abführen oder wie? oder wollen die einfach nur wissen was und wieviel ich einkaufe um eine Einnahmen Ausgaben Rechnung aufstellen zu können?!

Danke im voraus.....

...zur Frage

Wo Umsatz/Gewinn in Elster online eintragen?

Ich habe ein kleines Nebengewerbe angemeldet und im Januar war es endlich soweit, dass ich meine Rechnung stellen konnte (für Dezember) und mein erstes Geld erhalten habe. Nun an der Stelle meine Frage, wo ich das beim Elster-Online-Formular eintrage? (Zeile?) Wenn sich damit jemand auskennen würde, wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?