USt. beim Kauf von Privatperson

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, dafür gibt es eine Sonderregel im Gesetz. Erwirbt ein Unternehmer second hand Sachen von einem nicht zum Vorsteuerabzug berechtigten Verkäufer mit der Absicht, diese Gegenstände im Rahmen seines Betriebes weiter zu veräußern, kann er anstelle der Regelbesteuerung eben lediglich den Unterschiedsbetrag zwischen Verkaufspreis und Einkaufspreis der Besteuerung zugrundelegen. Vgl.§ 25a UStG, Differenzbesteuerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dirk-D. Hansmann
13.03.2014, 10:26

Die Differenzbesteuerung ist kein versteckter Vorsteuerabzug. Es ist was es ist - Eine Differenzbesteuerung.

Ganz wichtig ist der Hinweis: Gilt nur für den direkten Weiterverkauf. Nicht bei zwischenzeitlicher Nutzung im Betriebsvermögen.

0

Nein. Umsatzsteuer kann man nur dann bekommen, wenn man von jemandem, der der zum Ausweisen der Umsatzsteuer berechtigt ist einkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diesiebenraben
12.03.2014, 22:39

Stiimmt nicht, sorry. Vgl. § 25 a UStG, das Ding nennt sich Differenzbesteuerung.

0

Was möchtest Du wissen?